Altenheim Weimar

Seniorenheim Weimar

Unser Altenpflegezentrum St. Elisabeth in Weimar befindet sich in einer historischen Villa in der Nähe des Deutschen Nationaltheaters. Hier endet Ihre Suche nach einem geeigneten Pflegeheim in Weimar. Nicht weit vom Zentrum Weimars entfernt liegt das Friedrich-Zimmer-Haus. In Weimar das richtige Pflegeheim finden.

Willkommen beim Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda e. V...

Seniorenzentrum St. Elisabeth Weimar

Unser Altenpflegeheim St. Elisabeth in Weimar liegt in einer alten Stadtvilla in der Nähe des DDR. An ruhiger und exklusiver Stelle bietet sich die ambulante Betreuung in einer übersichtlichen Anlage mit speziellem Ambiente und familiärem Ambiente an. Das Seniorenzentrum hat 38 Plätze in 14 Einzel- und 12 Zweibettzimmern. Die Bewohner haben die Gelegenheit, an vielen Betreuungs- und Aktivitätsangeboten teilzuhaben.

Wollen betreuende Verwandte Ferien machen oder sind sie aufgrund ihrer eigenen Erkrankung zeitweilig an der Betreuung verhindert, übernimmt die Pflegeversicherung eine erforderliche Nachsorge. Diese Berechtigung gilt für höchstens sechs Kalenderwochen pro Jahr. Diese Vorbeugung heißt Vorsorge. In der präventiven Betreuung wird die halbe Pflegepauschale für bis zu sechs Kalenderwochen gezahlt.

Grundvoraussetzung für die Bezahlung der Vorsorge ist, dass der betreuende Verwandte den Patienten in seiner Heimat spätestens sechs Monaten vor der ersten Ersatzversorgung betreut hat. Die zweite Vorraussetzung ist, dass der Patient zum Präventionszeitpunkt als Pflegestufe 2 oder höher klassifiziert ist. Unsere Altenpflegeeinrichtung ermöglicht es pflegerischen Verwandten, ihre Patienten während der präventiven Betreuung bei uns zu stationären Patienten zu unterbringen.

Ist der betreuende Verwandte vorübergehend nicht in der Lage, den Patienten im geforderten Ausmaß zu versorgen und ist auch die teilweise stationäre Versorgung unzureichend, steht das Recht auf Versorgung in einer vollständig stationären Pflegeeinrichtung zu. Zahlreiche Patienten sind nur für eine beschränkte Zeit auf diese vollständig stationäre Versorgung angewiesen. 2. Bei der so genannten Kurzzeitbetreuung gibt es die Moeglichkeit, dass Patienten bis zu acht Wochen im Jahr in unserem Altenpflegeheim unterkommen.

Das betreuende Familienmitglied ist im Ferienaufenthalt oder erkrankt, oder der Patient kann nicht sofort nach der Behandlung im Krankenhaus nachhause fahren. Hilfsbischof Dr. Reinhard Hauke besucht im Mai das Altenpflegeheim St. Elisabeth in Weimar. In einem kleinen Kloster unter dem Hausdach leben drei Ordensschwestern der hl. Elisabeth, die sich über den Aufenthalt des Weihbischofes ebenso gefreut haben wie die Anwohner und das Personal.

Mehr zum Thema