Altersheim Bern

Seniorenresidenz Bern

Die Senioren- und Pflegeeinrichtung Bremgarten bietet ihren Bewohnern ein ruhiges Zuhause und eine umfassende und professionelle Betreuung. Das Angebot des Alten- und Pflegeheims Hofmatt in Uettligen bei Bern. Das Seniorenheim liegt in der Nähe von Bern, weit weg von der Stadt, in der wunderschönen Berglandschaft der Berner Alpen. Öffentliches Alten- und Pflegeheim Kühlewil der Stadt Bern für alle Einkommensklassen. Vermieten Sie eine Wohnung für ältere Menschen in unserer kleinen Oase und genießen Sie schöne Momente mit uns.

Der Jolimonte

Kennst du das Alten- und Seniorenheim Iolimont? Möglicherweise haben Sie ihn bereits auf einem Rundgang zu den Römerruinen auf der naheliegenden Halbinsel Enge passiert. Die Wohnung mit ihren rund 45 Bewohnern befindet sich im stillen Bezirk Roßfeld von Bern am Rand einer bewaldeten Landschaft und ist von einem gartenumgeben. Die Innenstadt und der Bahnhof Bern sind nur 10 Minuten mit dem Bus entfernt.

Sie wollen mehr über unser Unternehmen erfahren? Gern erwarten wir Ihren Messebesuch! Sie sind gespannt, ob Sie mehr über das "Jolimont" erfahren werden? Gern erwarten wir Ihren Messebesuch!

Keinerlei Furcht vor dem Altersheim

Seniorenheime können mit dem Dienstleistungsangebot sowohl den Betreffenden ein selbst bestimmtes Eigenleben geben als auch in Notfällen für Geborgenheit sorgen. Ältere Menschen, die erkennen, dass sie in nächster Zeit nicht mehr ohne fremde Unterstützung zurechtkommen, zögern, in ein Altersheim zu gehen. Die Entscheidung, die eigenen vier Mauern gegen eine Senioren- und Pflegeheimwohnung auszutauschen, war für die Betreffenden nicht mühsam.

Eines Nachmittags erwartet Sie eine kleine Bewohnergruppe des Pflegeheimes Haus am Domizil-Ahornweg, im gemeinsamen Wohnzimmer des Länggassquartiers. Nach einem Jahr nach dem Tod ihres Mannes war sie in ihrer eigenen Ferienwohnung in der Lönggasse gestürzt und litt unter einem Beckenbruch. Seitdem lebt sie in einer 1-Zimmerwohnung am Haus mit Service.

Sie möchte zum Beispiel, dass jede Woche jemand vom Pflegedienst bei ihrer Ferienwohnung vorbeikommt. Sie leben ebenfalls in einer Einraumwohnung, sind aber betreuungsbedürftiger als Garanten und benötigen daher einen normalen Platz in einem Pflegeheim, der umfangreiche Pflegedienstleistungen im Kaufpreis beinhaltet. Die beiden wohnten lange Zeit mit ihren Angehörigen in der Longgasse und beide wußten schon frühzeitig, daß sie im Haus am Althornweg leben wollten, wenn sie Pflege brauchten.

Bis auf die Tatsache, dass es teilweise schwer ist, mit dem Pflegeteam umzugehen, "weil jeder seinen eigenen Stil hat", haben die drei Damen hier nichts verpasst. Wie die Leiterin des Pflegeheimes Domizil des Ahornwegs, Frau Dr. med. Béatrice Hüeber, sagt, hatten die meisten Einwohner bereits ein Mittagessen oder einen Kinobesuch, bevor sie das Altenheim betraten.

"Durch Angebote, die auch für Außenstehende offen sind, wollen wir den Menschen die Furcht vor dem Eintritt in den Ruhestand nehmen", sagt er. "Aber in meinem Lebensalter kann es das plötzlich ändern." Sie wollte nicht warten, bis es ihr schlecht ging, bevor sie ins Altersheim zog. Es besteht dann die Gefahr, dass man schnell etwas finden muss und keinen Einflussbereich hat.

Ungeachtet ihrer Selbständigkeit weiß sie zu schätzen, dass sie im Ernstfall nur einen Knopfdruck braucht, um jemanden vom Pflegedienst zu holen.

Mehr zum Thema