Ambulant Betreutes Wohnen

Ambulante Betreuung zu Hause

Das Ambulant Betreute Wohnen bietet Ihnen den Komfort, in einer eigenen Wohnung möglichst selbst bestimmt zu leben und gleichzeitig im Notfall unkompliziert und schnell versorgt zu sein. Es gibt unterschiedliche Konzepte zum Ambulant Betreuten Wohnen, die von verschiedenen Trägern angeboten werden. Altersgerechte Wohnungen können in "normalen" Wohngegenden eingebettet sein; anderswo sind es ganze Wohnanlagen, die auf die Bedürfnisse im Alter ausgerichtete sind. Träger sind Wohnungsbaugesellschaften, Baugenossenschaften oder Wohlfahrtsverbände wie Diakonie oder Caritas.

Bei Ihrer Gemeindeverwaltung können Sie Informationen über weitere Adressen im Bereich Ambulantes Betreutes Wohnen erfragen.

Wohnen im Alter

Die Wohnung kann ganz nach dem eigenen Geschmack mit den Ihnen vertrauten eigenen Möbelstücken eingerichtet werden; das gibt Ihnen das Gefühl, zu Hause zu sein. Oft sind auch Menschen mit gleichen Interessen und Bedürfnissen in der Nähe zu finden.

Ambulant Betreutes Wohnen kann viele Gesichter haben

Sie können beim Ambulant Betreuten Wohnen je nach Anbieter und den Vereinbarungen, die Sie vorab mit ihm treffen, die unterschiedlichsten Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Beratung, Information, die Vermittlung von Hilfsdiensten sowie die Notrufeinrichtung gehören in der Regel zur so genannten Grundbetreuung. Zusätzlich können Sie Reinigungsdienste, Einkaufshilfen oder Pflegedienste in Anspruch nehmen. Auch gehören Essen auf Rädern, diverse Reparaturdienste, sonstige hauswirtschaftliche Unterstützung und Fahr- und Begleitdienste zu den Wahlleistungen. Angebote zur Freizeitgestaltung und kulturelle Veranstaltungen sollten nicht fehlen. Betreuung rund um die Uhr kann im Bedarfsfall gewährt werden. Hier sollten Sie darauf achten, dass Sie einen Pflegedienst Ihrer Wahl aussuchen können und nicht den Dienst Ihres Trägers annehmen müssen. Es gibt auch Anlagen des Betreuten Wohnens, die über einen Nachtdienst oder eine angeschlossene Pflegestation verfügen. Sich vorab ausführlich über die einzelnen Leistungen und Angebote zu informieren und die Anbieter miteinander zu vergleichen, lohnt sich in jedem Fall.

Welche Kosten entstehen durch Ambulant Betreutes Wohnen?

Die Höhe der Wohnungsmiete sollte dem örtlichen Mietspiegel angepasst sein. Besonders aufwändige behindertengerechte Wohnungsausstattungen oder von allen Bewohnern genutzte Gemeinschaftsräume können Zusatzkosten verursachen.

Zusätzlich zur Wohnungsmiete entstehen Kosten für das Grundpaket zum Betreuten Wohnen. Diese können, je nach Komfort der Wohnanlage, zwischen 100EUR und 400EUR liegen. Alle anderen Wahlleistungen müssen Sie extra abzurechnen.

Auch für das Betreute Wohnen stehen Ihnen bei geringer Rente Fördermöglichkeiten zu. Das Wohnungsamt stellt Wohngeld zur Verfügung, das sich nach Einkommen und Miethöhe richtet. Ebenso kann die so genannte bedarfsorientierte Grundsicherung bei den entsprechenden Ämtern der Kommunen beantragt werden.

Mehr zum Thema