Anders und anders

Unterschiedlich und anders

Hochgezogene Decken, Stuck, Charme der Jahrhundertwende - und stilvolle und schlichte Mode für Damen und Herren. Eine Band mit anderen Geschichten, Marie See. Die Workshops "Hoffnung an Bord" und "Anders und doch gleich". Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Meinung und Gedanken zu unseren Beiträgen einzubringen und mit uns zu diskutieren. Man denkt anders und schreibt darüber.

Journalistin und Fotografin, DÃ??nemark, Reisen

Hochgezogene Decke, Putz, Charme der Jahrhundertwende - und stilvolle und schlichte Damen- und Herrenmode. So wie es sich die beiden Geschwister Anders und Anders vorgestellt hatten. Zu den Modedesignern gehören die beiden Gebrüder ?ven und Pierre Anders. In der " exklusiven Boutique " - genannt nach den "Exklusivläden" der ehemaligen DDR mit sonst schwierig zu beschaffenden Waren - konzentrieren sie sich auf hochwertige, tragende Kleidung namhafter Warenmarken.

Wenn ich die jungen Modedesigner nach ihrem Geheimniss befrage, kommt die Lösung prompt: "Unsere Kollektionen sind mehr oder weniger fixiert und ändern sich nicht wie bei den international tätigen Modeunternehmen", erläutert der 50-jährige Anders das tragfähige Gesamtkonzept. Echte Handwerkskunst mit Wert", sagt er. Wir lieben es, Moden allmählich zu entwicklen, anstatt sie rasch zu verschwenden."

Handgemacht in Sachen - und zusammen mit den Schneiderinnen weiterentwickelt, mit denen sie eine persönliche Beziehung haben. Ein bis zweimal im Jahr kauft man Textilien, die man mag. Der 1966 gebürtige Schweizer weiß, dass ihre Ursprünge in der heimischen Szene liegen - schließlich sind die beiden selbst auch leidenschaftliche DJs: "Zum Beispiel haben uns Freunde von uns, die oft zu Konzerten fahren müssen, nach zweckmäßigen Strickjacken für die Straße gebeten - so sind die ersten Pullover und Kapuzenpullover entstanden. 2.

Die Tatsache, dass das "Anders und Anders"-Logo und zwei große Asse heute tragfähig und langlebig sind, ist schlecht für den raschen Warenumsatz. "Wir haben Spaß daran, mit unserer Arbeit zu überzeugen", sagt er.

Nachwuchsdesigner in der Dresdner Innenstadt vertrauen auf langsame

Sie ist Teil der Sonderschau " Schnelle Mode - Die dunkle Seite der Mode " im Hygiene-Museum und ist ein Beispiel für so genannte langsame Modearbeit. Die roten Kleider gehören zur Sammlung des Dresdener Junglabels "Anders und Anders" aus der Stadt. Sie wurde von den Brüdern Hermann Schröder (39) und Peter (37) Anders ins Leben gerufen.

"Objektive, stille, schöne Sachen - Teile, die uns als Händlern immer fehlten ", erläutert er. Schick, zeitlos und vielseitig kombinierbar zum Beispiel Hemden, Sakkos, Kleidern und Rollovers, die das Angebot von Anders und Anders in ihrem "Exx"-Shop an der Böhmerstraße vervollständigen. "Wir wollten Hemden bieten, die der Mann unter seinem Shirt trägt ", sagt er.

Sie empfanden die normalen T-Shirts als furchtbar, "weil die kleinen Arme unter dem Trikot so aussehen" und das Trikot oft zu erkennen ist, wenn man oben einen Trikotknopf aufmacht. "Wenn die Kunden zu uns kommen, sollte die Waren vorrätig sein." Gratis-Sondereröffnung: Im Zuge der Aktion "Dresden geht aus" gibt es am 15. Februar eine weitere kostenlose Sondereröffnung im Hygiene-Museum.

In der Zeit von 17.00 bis 20.00 Uhr können Sie die Messe "Fast Fashion. Besuch der "dunklen Seite der Mode". Weekend on the bright and dark side of fashion: Es steht am Samstag, den 28. und Sonntag im Hygiene-Museum und beschäftigt sich mit den moralischen Gesichtspunkten der Textilproduktion, darunter eine "grüne" Modeschau, eine Theatervorstellung über die Textilbranche in Bangladesh, Beteiligungsangebote, Tips und Kniffe, wie man ausrangierte Kleidungsstücke zu etwas Neuem macht, öffentliche Besichtigungstouren und Diskussionsrunden mit Schauspielern in der Nachhaltigkeits-Textilbranche.

Von 10 bis 22 Uhr ist die Messe "Fast Fashion" zu sehen. 10-18 Uhr kosten 7 EUR, ermäßigt 3 EUR, von 18 bis 22 Uhr ist der Zutritt kostenlos. 22.30 Uhr gibt es eine After-Show-Party in der Rezeption mit kostenlosem Einlass. Sonntags ist "Tag der offenen Tür" und damit freier Museumseintritt.

Symposium: Es wird von der Bundesstelle für Bürgerbildung und dem Hygiene-Museum im Marta-Fränkel-Saal des Hygiene-Museums am Samstag, 10.00 - 18.00 Uhr einberufen. Die beiden verstehen sich nicht als fortschrittliche Gestalter, sondern als "Fashion-DJs und Remixer", wie Peter Anders es ausdrückt. "Die Löbauer Trance-DJs und Producer Kjau & Albrecht haben sich für ihr Drehbuch mit uns angezogen und auch unsere Kleidung gehört dazu ", sind die Gebrüder Anders zurechtgekommen.

Die Dornblüthstrasse in der Striesener Straße wird ab Maerz ein Bekleidungshaus haben, das auch "Anders und Anders-Mode" verkaufen wird. In der Sonderschau "Fast Fashion" im Hygienemuseum findet am 27. und 26. Mai die Ausstellung Langsame Modeführungen statt, die auch zu den beiden Gebrüdern Anders und Anders führt. Sie können aber auch das "Exx" in der neuen Stadt besuchen und mit den Gebrüdern sprechen.

Mehr zum Thema