Arbeitsvertrag für Haushaltshilfen in Haushalten mit Pflegebedürftigen

volumes

Falls Sie Haushaltshilfe oder Pflegehilfe aus Polen, Ungarn, der Tschechischen Republik oder einem anderen osteuropäischen Land (EU) legal in Ihrem Haushalt einsetzen möchten, sollten Sie mit dem Arbeitnehmer einen Arbeitsvertrag abschließen. Engagement / Arbeitsvertrag für Haushaltshilfen in Haushalten mit pflegebedürftigen Menschen. Aber oft ist es kein fairer Rahmen, in dem Frauen, meist aus Osteuropa, in Deutschland arbeiten. Der Deutsche Caritasverband stellt mit diesen Informationen ein Modell vor, in dem die.

volumes

Seit geraumer Zeit wird das Problem der Pflegenotfälle in den heimischen Massenmedien kontrovers erörtert. Die Mehrheit der pflegebedürftigen älteren Menschen in der Bundesrepublik bevorzugen die Betreuung im eigenen Haus gegenüber der Unterbringung in einem Heim. Die Gesellschaft, in der immer mehr Menschen arbeiten und die automatische Zuordnung von Betreuungspflichten zu einer Frau seit Jahrzehnten besteht, hat einen erhöhten Personalbedarf.

Pflege im Haushalt wird zu einem Wachstumsmarkt, für den weder der Gesetzgeber noch die privaten Pflegedienste ausreichend und bezahlbar sind. Angehörige und Betroffene sind auf der Suche nach altersbedingten Krankheiten. Osteuropäerinnen, Einwanderinnen aus den Ländern Polens, der Slowakei, Tschechiens, Ungarns, Rumäniens, Bulgariens, Lettlands, Estlands oder Litauens gelten als "rettende Engel", die hier helfen können: Sie beziehen den Haushalt und sind 24h am Tag als Allround-Pflegerinnen verfügbar.

Gerade mit diesem Thema befasst sich auch das Werk von Frau Dr. med. Juliane Carakayal - der private Haushalt (alter) betreuungsbedürftiger Menschen als Arbeitsplatz für grenzüberschreitende Frauen aus Osteuropa. Es geht vor allem um die Sichtweise der betreffenden Frauen, die regelmäßig oder unregelmäßig als "Pflegekräfte" in den Haushalten Deutschlands zuhause sind. Der Autor ist ins Ausland eingereist, weil es in der Bundesrepublik bisher wenig Erfahrungswerte zur Problematik der Versorgung und Krankenpflege von Frauen mit Zuwanderungsgeschichte gibt.

Basis dieser Arbeiten sind biografische Gespräche, die sie mit länderübergreifenden Frauen durchführte. Der überwiegende Teil der Befragten lebt in den Haushalten ihrer Abnehmer und unterliegt daher sehr speziellen Bedingungen.

volumes

Das praktische Handbuch "Flexible Formen des Mitarbeiterengagements" wendet sich in erster Linie an Fachleute der Unternehmens- und Personalwirtschaft. Sie dient dem Know-how-Transfer im verständlichen Sinn und soll als erstklassige Arbeits- und Informationshilfe für die Praxis dienen: technisch ausgereift, aber ohne wissenschaftliche Aufladung. Die korrekte Handhabung des Arbeitsrechts sowie der lohnsteuerlichen und versicherungsrechtlichen Eigenheiten der zahlreichen Sonderarbeitsverhältnisse stellen für Praktizierende immer schwierigere Aufgabenstellungen in der Unternehmens- und Personalverwaltung dar.

Daher sind bei der Erstellung und Initiierung, der Gestaltung von Verträgen, der Abwicklung des Arbeitsverhältnisses und auch bei dessen Auflösung eine ganze Serie von - meist unbekannten - rechtlichen und tatsächlichen Aspekten zu berücksichtigen.

Mehr zum Thema