Ausländische Pflegedienste

Auslandskrankenpflegeleistungen

Der Bedarf an ausländischen Arbeitskräften wächst. Die Tatsache, dass trotz der Europäischen Union und offener Grenzen und eines offenen Marktes Rahmenverträge mit ausländischen Pflegediensten in Deutschland nicht möglich sind. Nach dem Abschluss, den sie im ersten Jahr ihrer Tätigkeit erwerben sollen, arbeiten die Pflegekräfte als Pflegehelferinnen. Unter anderem werden dort Schulungen und ausländische Fachkräfte diskutiert.

Überall in der Bundesrepublik sind strafrechtliche Betreuungsdienste im Einsatz: Statt sich verlässlich um ältere und erkrankte Menschen zu sorgen, täuschen sie die Kassen - zum Teil mit Hilfe von Mafiamethoden. Muenchen - Die Ermittler zielen auf betruegerische Pflegedienste. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Dienstleister aus Rußland und der Ukraine, deren Pflegekräfte in der Bundesrepublik beschäftigt sind.

Landesweit werden 230 Pflegedienste verdächtigt. Im Schlussbericht "Curafair" verweist die AWZ darauf, dass es Hinweise darauf gibt, dass die Zusammenarbeit von Angehörigen oder Pflegebedürftigen teilweise gar forciert wird.

Das Pflegepersonal war nicht ausreichend ausgebildet, die Patientinnen und Patienten erhielten eine unzureichende medizinische Versorgung - und trotzdem wurden den Krankenkassen große Summen in Rechnung gestellt. Seit Ende letzten Jahres gehört die Generalstaatsanwaltschaft zu den drei Hauptstaatsanwaltschaften in Deutschland.

Der Deutschen Patientenschutzstiftung wurde von der Bundesregierung und den Bundesländern vorgeworfen, es "zu einfach für die organisierte Krankenpflege" zu machen. Der Vorsitzende der Fondation, Dr. med. Eugen Brytsch, sagte am Donnerstag, es fehlten Staatsanwälte und Sonderermittlungsteams. Wenn die Identität der Bewerber nicht verifiziert wird, ist es nicht verwunderlich, dass eine Person mehrmals unter verschiedenen Bezeichnungen betreut wird.

"Dies sei blauäugig und gesetzeswidrig", sagte er und verlangte die elektronische Abrechnung von Betreuungsleistungen und die Einführung einer einheitlichen lebenslangen Patientenzahl. Rechnungsbetrug in der Ambulanz verursacht bei den Kassen hohe Kosten.

Auslandsfürsorge betrügt das ganze Jahr über um mehr als 1 Mrd. EUR.

Auch die niedersächsischen Sozialversicherungen sollen durch die ambulanten Pflegedienste aus dem Ausland getäuscht worden sein.

Die Landeskriminalpolizei hat keine Auskünfte erteilt und an das BKA und das LKA Nordrhein-Westfalen verwiesen. Pflegeleistungen sollen nicht geleistete Dienste in Rechnung gestellt und gemeinsam mit PatientInnen und ÄrztInnen erbracht haben. Die Sozialversicherungen wurden getäuscht. Bei einer betrügerischen Abrechnung solcher Pflegeleistungen hätten die Krankenkassen zumindest eine Mrd. EUR abbekommen.

Demnach sollen zwei Drittel aller Betrügereien in landesweiten Netzen operiert haben. Neben dem niedersächsischen liegt der Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen, Nordrhein-Westfalen, Berlins, Brandenburgs und Bayerns. Die meisten Netzwerke sollen von dort aus kontrolliert worden sein.

Mehr zum Thema