Avm Smart home Geräte

Smart-Home Geräte von Avm

Ob intelligente Steckdosen oder cleverer Thermostat: Sie können diese Geräte perfekt mit Ihrer Fritzbox einsetzen. Wie im vorigen Artikel erwähnt, kann die Fritzbox auch für Smart Home und damit für Ihren Smart Home Controller verwendet werden. Es werden alle Smart Home Geräte von AVM vorgestellt. Noch interessanter sind jedoch die Smart Home Geräte, die über DECT gesteuert werden. Das FRITZ!

Sortiment umfasst auch Powerline-Geräte, WLAN-Repeater und intelligente DECT-Buchsen.

Intelligentes Zuhause

Mit dem intelligenten Heizkörper-Controller FRITZ!DECT 301 können Sie die Temperatur in Ihrem Heimnetzwerk automatisiert und exakt regeln, Stromkosten einsparen und alles ganz einfach über die FRITZ!Box, Ihre FRITZ!Fon oder die kostenfreie MyFRITZ!App betreiben. Sie können mit FRITZ!DECT 210 die Stromversorgung der angeschlossenen Geräte intelligent umschalten und deren Stromverbrauch erfassen, protokollieren und bewerten.

Das Einbinden in das Heimnetzwerk ist über DECT-Funk gesichert. Dank des Spritzwasserschutzes ist die clevere Einbausteckdose auch für den Einsatz im Badezimmer und in der Gartenanlage zu haben! Sie können mit FRITZ!DECT 200 die Stromversorgung der angeschlossenen Geräte intelligent regeln und deren Stromverbrauch erfassen, protokollieren und nachvollziehen. Über DECT-Funk ist die Netzsteckdose fest in das Heimnetzwerk integriert.

Die Steuerung erfolgt komfortabel über Computer, Laptop, Smartphone oder Tablett - auch mobil über das Netz. Damit können Sie nicht nur netzwerkkompatible Geräte über LAN-Kabel an das Netz anschließen. Außerdem ist es einfach, alle Ihre Mobilgeräte über Wireless-LAN anzuschliessen und eine Netzsteckdose zu integrieren.

Danke an FRITZ!Box & Smart Home zu Hause alles unter Kontrolle!

Sämtliche aktuelle Geräte der FRITZ!box mit DECT-Funktion verfügen ebenfalls über die neuesten Smart HomeFunktionen. So können Sie die in Ihr Heimnetzwerk integrierten Geräte komfortabel über die Schnittstelle Ihres Router oder auch über Smartphones oder Tabletts sowie die FITZ, also den FRITZ!Fon ansteuern. Bislang wissen 78% der Bundesbürger nicht, worum es bei dem Wort Smart Home geht. Interessanterweise reagieren 70 Prozente derjenigen, die sich mit Smart Home auskennen, wenn sie während ihrer Abwesenheit über offene Tür oder geöffnetes Haus aufklären.

Ein höheres Sicherheitsniveau wird von 51% befürwortet und 48% halten die intelligenten Technologien für attraktiv, um Geld zu sparen. 5. Smart Home ist exakt die richtige Lösung, die Sie in diesen Bereichen unterstützen wird. Vorteilhaft ist, dass fast jedes einzelne Bauteil intelligent wird: Von Ihrem Computer, Tablett oder Ihrem Handy aus können Sie nicht nur die Netzsteckdose und das angeschlossene Endgerät ein- und ausstellen, sondern sich auch über den momentanen Energieverbrauch erkundigen, ihn erfassen und auswerten.

Haben Sie die Anwendung MeinFRITZ! auf Ihren Mobilgeräten eingerichtet, können Sie weitere Vorteile von Smart Home nutzen: Sie haben einen Spielfilm für die Aufzeichnung einprogrammiert, dann aber aus Versehen die Stromzufuhr für TV-Geräte, Festplattenrecorder etc. abgeschaltet? Wenn Sie eine vernünftige Netzsteckdose dazwischen haben, ist das kein Ärgernis: Vom Arbeitsplatz, vom Flugplatz oder von den Bahamas aus können Sie mit einem Fingerabdruck gegensteuern.

Der Datenaustausch zwischen FRITZ!DECT und BRITZ! wird über DECT-Funk abgewickelt. Aber das ist noch nicht alles: Mit der derzeitigen FRITZ!OS Variante der FRITZ!Box 7490 oder der derzeitigen Laborausführung der 7390 können Sie den Heizkörperthermostaten FRITZ!DECT 300 mit der FRITZ!Box koppeln und die Beheizung von zu Hause oder auf der Straße regelm? Erstmalig auf der Internationalen Funkausstellung 2015 wird mit der FRITZ!DECT 210 eine neue Generation von intelligenten Steckdosen für den Außenbereich vorgestellt:

Durch den eingebauten Temperatursensor und den Spritzschutz wird auch der Garten in den Genuß von Smart Home kommen. Der Blick in die nahe Zukunft weist weitere praxisnahe Einsatzmöglichkeiten für Smart Home-Technologien auf: Mit der Einführung von Direct Access (DECT ULE) steht eine Erweiterung des Standard vor der Tür. Durch die Verwendung von eigenen niedrigen Störfrequenzen bei gleichzeitiger Reduzierung des Stromverbrauchs der Technik werden sowohl für den Einsatz im Bereich für den Einsatz von Direct Access als auch für den Einsatz von Direct Access Systemen die Kosten gesenkt.

In unserem Leitfaden können Sie jedoch nachlesen, wie Sie bereits die neueste Technik einsetzen und Strom einsparen.

Mehr zum Thema