Backofen im test

Ein Pyrolyseofen - was ist das?

Der Erfahrungsbericht bestätigt das Testergebnis. Ofen-Test-Vergleich: Finden Sie Ihre persönlichen Backofen-Favoriten. Dein alter Ofen ist kaputt? In unserem Artikel erfahren Sie, ob es einen Mini-Ofentest von renommierten Verbrauchermagazinen gibt. Übrigens werden diese Geräte oft als Tisch- oder Miniöfen bezeichnet.

Ein Pyrolyseofen - was ist das?

Ein Pyrolyseofen - was ist das? Öfen werden seit Jahrtausenden in der industriellen Fertigung, im Kunsthandwerk oder in der Hausküche eingesetzt. Damals wurden die Öfen üblicherweise aus Steinen und im Laufe der Zeit auch aus Metallen hergestellt. Die Markterweiterung und die Entwicklung elektronischer Öfen, z.B. mit integrierter Kochplatte, wurde vorangetrieben.

Öfen sind jetzt in vielen unterschiedlichen Ausführungen und Anwendungen erhältlich. Mit diesem Ofentest wird der sogenannte Pyrolyseofen eingeführt. Inzwischen gibt es eine große Bandbreite an Pyrolyseöfen auf dem Weltmarkt. Der Vergleich der Pyrolyseöfen soll Ihnen bei der Wahl eines geeigneten Ofens helfen und die Wahl des richtigen Ofens vereinfachen.

Die Pyrolyseöfen sollen bei der Einkaufsentscheidung helfen und kurz die ausschlaggebenden Punkte auflisten. Bei längerem Gebrauch kann das Innere des Ofens jedoch kontaminiert werden, egal ob es sich um Pizzastücke oder Entenkrustenspritzer handelt. Der Pyrolyseofen stellt eine gute Möglichkeit zur Reinigung dar.

Pyrolyseöfen sind selbstreinigend. Indem der Backofen auf 600°C erhitzt wird, wandelt er die organischen Verschmutzungen in Mehl um. Damit wird die Küche leichter gereinigt, da der restliche Schmutz leicht aus dem Backofen gewischt werden kann. Ein solches Ofenmodell hat in der Regel viele weitere Aufgaben.

Dabei ist darauf zu achten, dass die Zeichen für die jeweiligen Aufgaben von den Herstellern unterschiedlich sind. Der Begriff pyrolysis kommt aus dem Altgriechischen und besteht aus den Wörtern "pyro" für Hitze/Feuer und "lysis" für Abspaltung. Bei Pyrolysen handelt es sich buchstäblich um "Heat Splitting". Bei der Anschaffung eines Pyrolyseofens sollten mehrere Aspekte berücksichtigt werden.

Achten Sie beim Erwerb eines Pyrolyseofens darauf, dass zumindest ein GerÃ?t mit dem Wert" A" oder besser gekauft wird, da sonst die Stromkosten eines Ofens ansteigen können. So ist die Gans zum Beispiel im 20-Liter-Ofen schwer zu dünsten. Andernfalls kann man von einem durchschnittlichen Ofen mit einem Rauminhalt von ca. 60 Litern sprechen.

Wenn Sie einen wirklich großen Herd benötigen, sollten Sie nach Herden mit einem Volumen von 70 Litern oder mehr suchen. LuftschallemissionDie so genannte Luft-Schallemission bezeichnet das Volumen, das der Backofen bei Volllast abgibt. Lärmbelästigte Herde können ein störender Faktor sein. Wenn Sie ein wirklich ruhiges Model wollen, müssen Sie vielleicht etwas weiter in die Hosentasche graben, besonders wenn Sie wollen, dass der Pyrolyseofen den Vergleich gewinnt.

LeistungAus der Leistung eines Ofens kann man sehr leicht berechnen, wie viel Elektrizität er aufnimmt. Pyrolyseöfen sind nicht leicht zu vergleichen und können 30 bis 40 kg schwer sein. Ein Pyrolyseofen - wie geht das? In einem Ofen gibt es in der Regel zwei Heizrohre. Sie befinden sich über und unter dem Ofen und erwärmen den Ofen auf 300°C.

Die beiden Rohre laufen durch die Anpassung der oberen und unteren Temperatur parallel und liefern dem Ofen von beiden Seiten die nötige Energie. Mit der so genannten Umluftfunktion wird ein Belüftungssystem angesteuert, das die Temperatur gleichmässig im Inneren des Gerätes aufteilt. Jedoch wird die Pyrolysefunktion eines Herdes nicht zur Zubereitung von Lebensmitteln genutzt, sondern zur Abreinigung.

Der Pyrolyseofen erwärmt sich je nach Ausführung auf 500 - 600oC. Abhängig vom jeweiligen Produkt werden auch unterschiedliche Niveaus geboten, die die Pyrolysezeit bestimmen. Das Pyrolyseverfahren wandelt alle organische Substanzen in Aschereste um, die nach dem Prozess leicht ausgewaschen werden können. Dieser Prozess erzeugt weder Brand noch Rauch im Ofen.

Es muss jedoch sichergestellt sein, dass das eingesetzte Ofengeschirr (z.B. das Backblech) für die Verwendung in der Brennkammer gut ist. Was sind die verfügbaren Pyrolyseöfen und was sie auszeichnet? Ofen mit SchubladenEin Ofen mit Schubladen hat ausziehbare Zargen. Ofen mit BackwagenDie Backofentür mit Ofenwagen öffnet sich wie eine Auszug.

Die Ofenmodelle wirken sehr modisch und verfügen über einen bestimmten Tragekomfort. EinbauofenDer Einbauofen ist oft auch mit integriertem Ofenwagen oder mit Auszug erhältlich. HerdEin Herd ist eine Mischung aus Backofen und Kochplatten. Dieser Ofentyp wird immer rarer, es gibt immer häufiger Einbauöfen mit eingebautem Cerankochfeld. Zusätzlich hat der freistehende Herd nur ein einziges Netzkabel, das die Kochplatten und den Backofen zugleich mit Elektrizität versorg.

Wie viel sollte ich für einen gut funktionierenden Pyrolyseofen aufwenden? Dadurch wird sichergestellt, dass die Stromkosten des Backofens die Grenzwerte nicht überschreiten und der Ofen eine bestimmte Lebensdauer hat. Für den ambitionierten Hobbykoch, der nicht gern reinigt, empfiehlt sich ein Pyrolyseofen. Hier kann die Phyrolyse helfen. Wenn Sie den Ofen jedoch kaum benutzen, können Sie auf einen kostspieligen Ofen mit Pyrolysefunktion ganz einfach verzichtet werden.

Mehr zum Thema