Bad Rollstuhlgerecht

Badezimmer rollstuhlgängig

Zudem gibt es natürlich kein "barrierefreies Bad": Bei Menschen mit eingeschränkter Mobilität, Rollstuhlfahrern und Sehbehinderten sind die Bewegungsbereiche noch höher. Der Vor- und Nachplan zeigt, wie das Bad barrierefrei umgebaut werden kann. Drehen und Wenden mit dem Rollstuhl ist möglich. Weitere rollstuhlgerechte Badlösungen sind möglich.

Badezimmergröße 5,9 m² (215x275 cm): Barrierefreie Badumrüstung für Rollstuhlfahrer

Das Bad in dieser Grösse kann für die behindertengerechte Benutzung mit einem Behindertenrollstuhl umgerüstet werden. Die mit modernster Sanitärtechnologie und größtmöglicher Bewegungsfreiheit ausgestatteten Bäder können als behindertengerechtes Bad, als Lebensbad und für die Heimpflege verwendet werden. Die alten Badezimmer sind nicht rollstuhlgängig: Der Zutritt zum Badezimmer ist nicht rollstuhlgängig.

Die alten Waschbecken und die alten Spiegelflächen sind nicht für den Einsatz im Sitzen vorgesehen. Die neue Toilette kann mit einem Behindertenrollstuhl genutzt werden: Um Eckduschen und rollstuhlgängige Bewegungsbereiche zu schaffen, wurde das Bad ausgeweidet und völlig umgestaltet. Der neue 150x150 Zentimeter große Duschboden ist bodeneben und hat eine rutschfeste Unterlage.

Ein sehr schmales Sanitärgebäude wurde installiert, um die 70 Zentimeter Bewegungsfreiheit zu gewährleisten, die erforderlich sind, um die Toilette von der Vorderkante des Beckens zur Mauer zu bewegen. Auf der rechten Seite des WCs ist die Bewegungsfreiheit mind. 90 und vor dem WM 150x150 Zentimeter. Für Bequemlichkeit und Geborgenheit sorgen ein Waschbecken mit Seitenablage und ein einfach zu bedienender Einhandmischer.

Für den mobilitätsfreundlichen Einsatz wurde ein 90 Zentimeter langer Türrahmen mit einem nach aussen öffnenden Torblatt installiert. Die Duschfläche und die Bewegungsbereiche vor der Toilette und dem Waschbecken sind mind. 150x150 Zentimeter groß. Es ist möglich, mit dem Stuhl zu rollen und zu rollen. Weitere barrierefreie Badezimmerlösungen sind möglich. Anhand des Films können Sie sich das Design und die Einzelheiten des behindertengerechten Komfortbads anschauen.

Das Anordnen von Sanitärobjekten aus der Vogelsicht

Der Vor- und Nachplan zeigt, wie das Bad ohne Barrieren ausgebaut werden kann. Die Duschfläche und die Bewegungsbereiche vor dem Waschbecken sind mind. 150x150 Zentimeter groß. Es ist möglich, mit dem Stuhl zu rollen und zu rollen. Weitere barrierefreie Badezimmerlösungen sind möglich. Auch die im Beispiel dargestellten Sanitärgegenstände, Wandverkleidungen, Bodenbeläge und Zubehörteile sind in vielen weiteren Ausführungen, Varianten und Farbtönen erhältlich.

Verantwortlich für diese Informationen ist das Infoportal online-wohn-beratung.dedes barrierefrei livemit. Für die Forschungsergebnisse ist der Kooperations-Partner verantwortlich.

Mehr zum Thema