Badumbau Barrierefrei

Badezimmerumbau Barrierefrei

Barrieren abbauen und mehr Komfort schaffen. Jüngere Menschen planen auch langfristig und schaffen mit einem barrierefreien Bad beste Voraussetzungen, um auch im Alter noch lange in ihrer gewohnten Umgebung leben zu können oder sich bei einem Sportunfall oder bei kleinen Kindern sorgenfrei zu Hause bewegen zu können. Ein Beispiel für einen barrierefreien Badumbau. Erkundigen Sie sich über Ihre Möglichkeiten, Ihr Bad barrierefrei und damit behindertengerecht zu gestalten. Bei der Umgestaltung oder Renovierung von Bädern achten wir auf eine hochwertige Ausstattung vom Waschbecken über Armaturen, Dusche und Badewanne bis hin zum Zubehör.

Badezimmergröße 3,4 m² (215x160 cm): Barrierefreie Badumgestaltung für eingeschränkte Bewegungsfreiheit

An diesem Beispiel wollen wir Ihnen demonstrieren, wie ein ca. 215x160 Zentimeter großes Badezimmer barrierefrei umgestaltet werden kann. Die Toilette ist für Menschen mit Behinderungen geeignet. Sie ist geeignet für ein komfortables und selbstständiges Leben im hohen Lebensalter, zur Nutzung einer Laufhilfe sowie zur Vermeidung von Stürzen und zur Unterstützung der Heimpflege.

Schranken und Problemzonen im Altbad: Durch die erhöhte Duschwanne kann das Ein- und Aussteigen erschwert oder gar verunmöglicht werden, da die körperliche Mobilität abnimmt. Durch die Schiebetür der Dusche ergibt sich nur eine kleine Einfahrtsbreite. Durch die schlanke Türe (lichte Weite 60 cm) und die Schwelle wird der Zutritt wesentlich erschwert. Seitdem sich die Türe nach außen öffnet, kann sie nicht mehr geöffnet werden, wenn jemand in das Badezimmer vor der Türe fällt.

Die neue Barrierefreiheit des Bades - unabhängig voneinander - kann mit einer Laufhilfe genutzt werden: Um grössere Bade- und WC-Bereiche zu ermöglichen und z.B. eine begehbare Duschkabine nutzen zu können, wurde die Duschkabine installiert. Der Schwellwert wurde entfernt und die Türe auf 80 Zentimeter erweitert. Das Tor öffnet sich nach aussen. Der Vor- und Nachplan zeigt, wie das Badezimmer barrierefrei ausgebaut werden kann.

Es kann eine Laufhilfe verwendet werden. Anhand der Folie sehen Sie das Design und die Einzelheiten des behindertengerechten Komfortbads.

Badezimmergröße 4,9 m² (265x285 cm): Barrierefreie Badumgestaltung für eingeschränkte Bewegungsfreiheit

An diesem Beispiel wollen wir Ihnen aufzeigen, wie ein kleines Badezimmer auf ca. 4,9 qm erweitert und barrierefrei adaptiert werden kann. Die Toilette ist für Menschen mit Behinderungen geeignet. Sie ist geeignet für das selbstständige Leben im hohen Lebensalter, für den Einsatz einer Laufhilfe sowie zur Sturzprävention und zur Unterstützung der Heimpflege.

Schranken und Problemzonen im Altbad: Die Toiletten befinden sich in einem vom Badezimmer getrennten Teilraum. Der Toilettenraum ist nur 56 Zentimeter weit. Altes Doppelwaschbecken und Spiegelbecken sind zu hoch, man kann sich nicht im Sitz abwaschen oder in den Spiegelbereich schauen. Die neue Barrierefreiheit des Bades - unabhängig voneinander - kann mit einer Laufhilfe genutzt werden: Um eine behindertengerechte Benutzung der Toiletten zu gewährleisten, wurde die Toilettenanlage ins Badezimmer umgestellt.

Aus Platzgründen wurde die Maschine in den originalen Toilettenraum umgestellt. Weil die Maschine von einem Bewohner betrieben wird, konnte sie an der Rückwand des früheren Toilettenraums aufgesetzt werden. Auf Wunsch kann die Maschine auch direkt im Türbereich installiert werden. Klappbare Tragschienen wurden an der bewehrten Stirnwand befestigt. Sie ist 120x90 Zentimeter groß und hat eine rutschfeste Unterlage.

Drehflügeltüren sind aus Verbundsicherheitsglas und können nach aussen und nach Innen geöffnet werden. Das neue Flachwaschtisch ist der Form des Körpers angepaßt, kann unterfahren werden und verfügt über genügend Beinfreiheit im Sitz. Er wurde direkt über dem Waschbecken angebracht und kann stehend oder sitzend verwendet werden. Wird die Duschabtrennung nach unten eingeklappt, gibt es vor der Toilette genügend Dreh- und Wendeplatz für eine Gehhilfe.

Zur Vermeidung einer Blockierung der Türe im Sanitärbereich wurde das Türband nach aussen bewegt. Der Vor- und Nachplan zeigt, wie das Badezimmer barrierefrei ausgebaut werden kann. Die Duschfläche und die Bewegungsbereiche vor der Toilette und dem Waschbecken sind mind. 120x120 Zentimeter groß. Es kann eine Laufhilfe verwendet werden. Anhand der Folie sehen Sie das Design und die Einzelheiten des behindertengerechten Komfortbads.

Mehr zum Thema