Barrierefreie Dusche

Behindertengerechte Dusche

Produktinformationen, Hersteller und Planungsdetails zu barrierefreien Duschen, behindertengerechten Duschen, bodengleichen Duschen, rollstuhlgerechten Duschen. Die barrierefreien Duschen sind nicht nur äußerst komfortabel und leicht zu reinigen, sondern auch optisch sehr attraktiv. Eine barrierefreie Dusche ist ein angenehmer Luxus: kein hoher Einstieg erschwert die Morgendusche. Gestaltungsorientiert & passgenau Barrierefreie Dusche Begehbare Duschkabine Falttür auf Bodenhöhe Zugänglichkeit ist mit diesen Duschabtrennungen gewährleistet. Das bodengleiche Duschbad erfreut sich großer Beliebtheit - ob im Neubau oder im Bestand.

Das barrierefreie Duschen

Die Dusche im behindertengerechten Badezimmer kann im Gegensatz zur Wanne die sinnvollere sein. Duschkabine mit klappbarem Sitz. Der barrierefreie Duschraum sollte immer bodengleich zugänglich sein und genügend Raum für notwendige Wendevorgänge bereitstellen. Auch bei der Gestaltung eines Badezimmers muss darauf geachtet werden, dass Anpassungen erfolgen, je nachdem, ob Sie allein mit der Dusche zurechtkommen oder ob Sie auf einen Helfer angewiesen sind.

Falls keine Hilfestellung erforderlich ist, muss der Benutzer wählen, ob er einen Dusch-Rollstuhl benutzen möchte oder ob er einen festen Dusch- oder Dusch-Klappsitz haben möchte. Bei Brausensitzen müssen Transferhilfen oder zumindest Handgriffe in entsprechender Höhenlage an den Brausewänden angebracht werden. Die Duschfläche ist am besten mit einer festen, rundumlaufenden Stützstange (L-förmig) oder einem anderen Griffsystem auszurüsten; außerdem muss ein für die eigenen Abmessungen und das eigene Körpergewicht ausreichender Sitz vorhanden sein.

Auch wenn Menschen, die keinen Sitz in der Dusche benötigen, das barrierefreie Badezimmer nutzen, sind klappbare Duschensitze sicher die bessere Wahl, da sie anderen Nutzern wie starren Duschsitzen und Duschrollstühlen nicht im Weg stehen. Der Duschrollstuhl ist durch die eingesetzten Werkstoffe wie z. B. rostfreier Stahl und Plastik und deren Konstruktion feuchtigkeitsunempfindlich (Wasser kann sich nicht ansammeln).

Oft gibt es eine Sitzöffnung, so dass sie auch als WC-Rollstühle genutzt werden können und es leichter machen, den Intimbereich nach dem Gang zur Toilette zu reinigen. Für den druckempfindlichen Menschen kann ein wasserdichtes Sitzpolster eingesetzt werden, das der Sitzform nachempfunden ist. In vielen FÃ?llen kann der Sitz auch in der Höhe verstellt werden, so dass er bei Verwendung des Duschrollstuhls auch als KlosettrÃ?ger Ã?ber die Toiletten in beliebiger Höhe verstaut werden kann.

Auch für Menschen, die Hilfe im Badezimmer benötigen, ist der Duschstuhl bestens gerüstet. Wahlweise kann eine feststehende, in der Höhe verstellbare Dusche oder Pflegliege benutzt werden. Duschkabine mit fester Duschcouch. Das Onlineportal Wohnberatung.de von Barrierefreies Wohnen e.V. Für einen Duschraum auf der gleichen Etage werden folgende Voraussetzungen genannt: Der Duschraum sollte eine Grundfläche von 120 Zentimetern breit und 120 Zentimetern tief sein (Rollstuhl 150 Zentimeter mal 150 Zentimeter).

Ist das bestehende Bad für einen Duschraum dieser Größe zu eng, müssen andere Möglichkeiten in Erwägung gezogen werden. Die Duschfläche sollte bodeneben oder mit einer max. Tieferlegung von 2 Zentimetern sein. Duschanlagen sollten biegsam sein, um sich nach aussen und nach Innen zu bewegen. Der Wandaufbau muss für den Gebrauch von Dusch-(Klapp-)Sitzen und Halterungen ausreichen.

Als besonders rutschhemmend sind Platten der Rutschhemmklasse R 10A oder R 10B oder Platten der Güteklasse A für nasse Barfußflächen (DIN 51097) zu verwenden. Die kleinformatigen Bodenplatten mit hohem Fugengehalt sind in punkto Rutschfestigkeit, Elastizität und Bruchrisiko den grossformatigen Platten überlegen (barrierefrei leben, 2015). So funktioniert es: Der Boden kann komplett gekachelt oder mit einer Dusche bedeckt werden.

Es ist auch möglich, die beiden Ausführungen zu kombinieren, d.h. es wird eine bodentiefe Duschtasse installiert und die übrige Oberfläche der Duschfläche gekachelt. Bei einer vollständig gekachelten Duschfläche findet die Drainage mit einem Flachbodenablauf oder mit einer bodengleichen Duschtasse statt. Unterbauelemente haben eine eingebaute Neigung und können mit unterschiedlichen Ziegelmodellen ausgestattet werden (barrierefrei Lebens, 2015).

Mehr zum Thema