Beantragung Haushaltshilfe

Bewerben um Haushaltshilfe

Die Erstattung der Kosten für die Haushaltshilfe möchten Sie beantragen, da Sie während der Schwangerschaft oder nach der Geburt vorübergehend weitermachen können. Die Haushaltshilfe entlastet Sie während der Schwangerschaft oder nach der Geburt in Ihrem Haushalt. Gerne beraten wir Sie bei Ihrer Anwendung. Sie finden hier den Antrag auf Haushaltshilfe und weitere nützliche Informationen zum Thema Haushaltshilfe. Wir bitten Sie, den Antrag zur Prüfung einzureichen, bevor Sie die Haushaltshilfe beauftragen.

Beantragen von Haushaltshilfe

Sie können bei Ihrer Krankenversicherung Haushaltshilfe ( 199 RVO) anfordern, wenn Sie aufgrund von Schwanger- oder Geburt nicht in der Lage sind, Ihren eigenen Hausstand zu managen. Zur Beantragung einer Haushaltshilfe ist ein ärztliches Attest erforderlich. Ausnahmen gelten für die behinderten Kindern, die im Haus leben. Wenn Sie selbst jemanden einstellen, wird Ihnen die Krankenversicherung entweder einen Ersatz schicken oder Ihnen den entsprechenden Betrag erstatten.

Die Beantragung der Haushaltshilfe kann informell bei jeder Krankenversicherung, auch per Telefon, erfolgen. Manche Krankenkassen leisten Haushaltshilfe, andere helfen bei der Suche, andere decken nur die Auslagen. In der Regel werden Sie von der Haushaltshilfe bei den nachfolgenden Aktivitäten unterstützt: Haushaltstätigkeiten wie z. B. Essen, Waschen, Wäsche, Waschen, Trocknen etc.

Die Häufigkeit und Dauer der Haushaltshilfe während der Wochen und pro Tag richtet sich nach Ihren Bedürfnissen.

Kostendeckung für Haushaltshilfe | lKK Krankenhauskasse

Sind Sie so erkrankt, dass Sie kurzzeitig nicht mehr in der Lage sind, Ihren Hausstand weiterzuführen, werden wir Ihnen weiterhelfen. Nicht nur die Behandlungskosten, sondern unter gewissen Bedingungen auch die Hausarbeit. Was sind die Anforderungen an die Haushaltshilfe? Vorraussetzung ist, dass die Versicherten wegen eines Spital- oder Kuraufenthalts ihren eigenen Hausstand nicht mehr führen können und dass es kein anderes Haushaltsmitglied gibt, das dies tun könnte.

Weitere Grundvoraussetzung ist, dass ein noch nicht 14 Jahre altes oder behindertes und auf Unterstützung angewiesenes Mitglied im Haus ist. Das bedeutet, dass wir Ihnen eine Zusatzleistung anbieten, die über die gesetzliche Regelung hinaus geht, auf die nur für die Kleinen bis zum Alter von 12 Jahren Anspruch besteht.

Haushalthilfe wird auch geleistet, wenn die versicherte Person aufgrund einer schweren Erkrankung oder akuten Verschlechterung einer Erkrankung, vor allem nach einem Spitalaufenthalt, nach einer Ambulanzoperation oder nach einer stationären Behandlung, nicht in der Lage ist, den Haushalt weiterzuführen. Die Bewilligung von Haushaltshilfe ist in diesem Fall auf vier Wochen beschränkt.

Wohnt ein behindertes und hilfsbedürftiges Mitglied im Haus, das zu Anfang der Haushaltshilfe unter 12 Jahre alt ist, wird der Leistungsanspruch auf höchstens 26 Schwangerschaftswochen ausgedehnt. Kann ich auch ambulante medizinische Versorgung in der Familie in Anspruch nehmen? Für mich ist das kein Problem. Neben der ambulanten medizinischen Versorgung kann unter gewissen Bedingungen auch Haushaltshilfe für höchstens 150 Betriebsstunden geleistet werden, wenn die versicherte Person krankheitsbedingt den Hausstand nicht fortsetzen kann und ein noch nicht 14jähriges Mitglied zu Hause wohnt.

Muß ich bei der Nutzung der Haushaltshilfe Nachzahlungen vornehmen? Ja, aber ab 18 Jahren bezahlen Sie nur noch 10% der Tageskosten für Haushaltshilfe, Minimum 5,- EUR und Maximum 10,- EUR pro Tag. Sie werden auf die Zuzahlungsobergrenze in einem Jahr gutgeschrieben. Es gibt keine zusätzliche Zahlung, wenn Haushaltshilfe aufgrund von Trächtigkeit und Geburt vonnöten ist.

Wie kann ich bei der Firma lKK SÜDWEST Hilfe in Anspruch nehmen? Falls Sie im Rahmen einer Behandlung ambulante oder stationäre Hilfe brauchen, müssen Sie diese zuvor einholen.

Mehr zum Thema