Behandlungspflege

Therapiebehandlung

Die Behandlungspflege umfasst unter anderem: Viele Beispiele für übersetzte Sätze mit "Behandlungspflege" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Medizinische Versorgung ist Teil der häuslichen Krankenpflege (nach SGB V). Im Folgenden finden Sie die Einteilung, welche Leistungen die Grundversorgung (SGB XI) und welche Leistungen die Behandlungspflege (SGB V) umfasst. Das Caritas-Zentrum bietet Ihnen alle wichtigen Informationen zu unserem "Behandlungsangebot" in der Stadt Attendorn.

Dienstleistungen der Behandlungsbetreuung

Das Behandlungskonzept (SGB V) führt die medizinische Versorgung zu Haus durch. Damit Ihre Ärztin oder Ihr Arzt sich um Sie kümmern kann, tun wir alles. Sie werden von der Krankenversicherung genehmigt und vom Pflegeservice auf der Basis eines vom Haus- oder einem anderen behandelnden Hausarzt ausgestellten Rezeptes erstattet. Sie wird auf der Basis von 37 Abs. 2 S. 1 S. V. durchgeführt und ist in unterschiedliche Dienstleistungsgruppen unterteilt, für die unsere Sozialdienste die entsprechende Qualifikation besitzen.

Wir oder Ihre Krankenversicherung teilen Ihnen gern mit, welche zusätzlichen gesetzlichen Zahlungen fällig werden. Leistungen auf "Rezept" Ihr Hausarzt entscheidet, wann eine Behandlung vonnöten ist. In der Hauskrankenpflege (Behandlungspflege) können wir nur auf der Grundlage einer medizinischen Anordnung aktiv werden. Grundvoraussetzung ist, dass Ihr Hausarzt ein "ärztliches Rezept" für die "häusliche Krankenpflege" aushändigt, das der Krankenversicherung zur Bewilligung vorgelegt wird.

Natürlich übernehmen wir auch die Erlangung der Rezepturen, die im Zuge dieser "Hauskrankenpflege" erwirkt werden. Die Verschreibung und Arzneimittelbeschaffung sind keine eigenständige Leistung der Krankenversicherung, d.h. diese Tätigkeiten werden von den Krankenversicherungen nicht an die Pflegeleistungen erstattet. Aber vielleicht brauchen Sie auch andere Verschreibungen, Rezepturen oder Arzneimittel, die nicht zur "häuslichen Pflege" zaehlen?

Pflege, in besten Händen à Nullen Blocker

Behandlung - wie geht das? Ein Pflegebedürftiger, dem medikamentöse Massnahmen verschrieben werden, hat ungeachtet der Versorgungsstufe ein Anrecht auf Behandlung. Ein ärztliches Rezept muss also vorhanden sein. Dabei ist die gesundheitliche Notwenigkeit ausschlaggebend. Hält der behandelnde Arzt es für erforderlich, muss noch abgeklärt werden, ob ein Verwandter in der Lage ist, die medizinisch vorgeschriebenen Massnahmen auszuführen.

Andernfalls hat der Betreute ein Anrecht auf Behandlung und die Krankenversicherung zahlt. Der ärztlich verordnete Service wird dem Patienten von einem stationären Krankenpflegedienst zur Verfügung gestellt. Vom Einspritzen bis zum Einsetzen einer Magenschläuche können die Behandlungsleistungen des Pflegedienstes vielseitig und aufwendig sein.

Die Therapie versorgung umfasst zunächst Massnahmen in den Mess- und Überwachungsbereichen: Blutzuckermessung, Blutdruckmessung, Reinbeobachtung, Monitoring von medizinischen Geräten wie Atemschutzgeräten. Ein Verbandwechsel ist ebenso Bestandteil der Therapie wie die Infusion und Insulininjektion. Hinzu kommen weitere Aufgabenstellungen, die in den Aufgabenbereich der Pflege und Betreuung der Patientenfallenfallen.

Gegenüber der Grundversorgung unterscheidet sich die Behandlung vor allem dadurch, dass sie die häuslichen Arbeiten nicht mit einbezieht. In der Grundversorgung übernimmt der Pflegefachmann die häuslichen Aktivitäten; die Dienstleistungen sind nicht medizinal. Sie haben noch weitere Informationen zur Behandlung?

Mehr zum Thema