Behandlungspflege

Therapiebehandlung

Wundbehandlung; Verabreichung von Medikamenten; Injektionen und Verbände; An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen; Wickeln der Beine;

Dekubitusbehandlung; Schmerzbehandlung; Blutdruck-, Puls- und Blutzuckerkontrolle; und vieles mehr auf Anfrage. Bei der Behandlung handelt es sich um eine Delegation von medizinischen Tätigkeiten an das Pflegepersonal. Die Behandlung wird vom behandelnden Arzt angeordnet. Als Behandlungspflege werden Maßnahmen verstanden, die dazu dienen, Krankheiten zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhindern oder Symptome zu lindern. Im SGB V ist die medizinische Versorgung verankert.

Hier die 7 häufigsten Fragestellungen und Anworten

Meistens müssen Patienten oft einen Zahnarzt konsultieren. Auch der Krankenhausaufenthalt muss ohne Hauskrankenpflege so lange ausgedehnt werden, bis eine gesicherte Eigenversorgung zu Hause wieder möglich ist. In solchen Situationen hilft die Pflegebehandlung. Welche Menschen sind für diesen Service in Frage gekommen, welche Hilfsmittel sind inbegriffen, auf welchem Weg und wie lange können sie genutzt werden?

1 Was versteht man unter Behandlung? Sie haben noch weitere Informationen zur Behandlung? Bei der Behandlung werden die wesentlichen Massnahmen zur Linderung, Heilung und Vorbeugung von Folgeerkrankungen getroffen. Von diesem Service sind vor allem Ältere und Menschen mit schweren Krankheiten betroffen. Größter Pluspunkt ist, dass alle Therapien bei den Patientinnen und Patienten oder in der Umgebung ihrer Verwandten ablaufen.

Welche Unterstützung ist inbegriffen? Nach Sozialgesetzbuch V ist die Behandlung ein Teil der Hauskrankenpflege. Sämtliche Massnahmen können vom betreuenden Mediziner verschrieben werden. Zur Inanspruchnahme dieser Hilfe ist es nicht erforderlich, dass ein Pflegestufe zur Verfügung steht oder ein entsprechender Antrag gestellt wird. Die folgenden Bedingungen müssen erfüllt sein, damit die Krankenversicherung den Zulassungsantrag für die ambulante Pflege genehmigen kann:

Der Betreffende oder eine andere im Haus wohnende Personen sind nicht in der Position, die erforderliche Versorgung selbst zu erbringen. Wie lange kann dieser Service genutzt werden? Abhängig vom Gesundheitszustand des Pflegebedürftigen und der erforderlichen Betreuung kann die Dienstleistung bis zu vier Wochen dauern. Zur Gewährung einer Fristverlängerung durch die Krankenkassen muss die Notwenigkeit vom betreuenden Arzt nachweisbar sein.

Die Pflege zu Haus ist jedoch nur durch qualifiziertes Pflegefachpersonal möglich. Der ambulante Pflegeservice gewährleistet Ihnen eine sorgfältige und verlässliche Pflege in Ihrem vertrauten Milieu.

Behandlung Pflege. Soziale Dienste St. Martín | Der Caritasverband Hochrhein e.V.

Ihre Ärztin traut uns. Durch unsere Pflege fördern wir die ärztliche Betreuung Ihres behandelnden Arztes. Mit unserer Hilfe können wir Ihnen helfen. Gern helfen wir Ihnen bei allen Fragen und stehen in Verbindung mit Ihrem behandelnden Facharzt. Bei der medizinisch verschriebenen, ärztlichen Betreuung bei Ihnen zu Haus verrechnen wir nicht die Einzelleistung, sondern die folgenden Servicegruppen 1 - 4 einmal pro Häuslichkeit.

Wenn Sie mehrere Dienstleistungen aus verschiedenen Servicegruppen wünschen, wird nur der Tarif der übergeordneten Servicegruppe in Rechnung gestellt. Wenn die Dienstleistung von der Versicherung genehmigt wird, verrechnen wir nicht mit Ihnen, sondern unmittelbar mit Ihrer Krankenversicherung. So oft Ihr Hausarzt es Ihnen vorschreibt, kommen wir mit unserem freundlichen und fachkundigen Personal zu Ihnen und bieten Ihnen Geborgenheit.

Mehr zum Thema