Beratung Ambulante Pflege

Nordrhein-Westfalen e.V.

Zwei der wichtigsten Absätze des Buches XI des Sozialgesetzbuches zum Thema Beratung. Angehörige, die über einen ambulanten Pflegedienst Sachleistungen erhalten, sind nicht beratungspflichtig. Bei uns erhalten Sie eine kostenlose und unverbindliche Beratung rund um die ambulante Pflege und Betreuung Ihrer Angehörigen! Bei uns erhalten Sie alle wichtigen Informationen zur Pflege, denn unser Motto lautet: Weil Pflege Spaß macht! Kurzzeit-, Langzeit- und hauswirtschaftliche Betreuung von Senioren und Pflegebedürftigen durch den ambulanten Pflegedienst Virage aus Klein Nordende/Elmshorn.

Nordrhein-Westfalen e.V.

Das ist besonders für all jene von Bedeutung, die pflegende Verwandte betreuen, oft auch über das eigentliche Berufs- und Privatleben hinaus. Beides zu kombinieren, ist jedoch kein Gegensatz, denn der Gesetzgeber hat auch anerkannt, dass nur diejenigen, die ihre Batterien über verschiedene Zeiträume hinweg regelmässig aufladen können, langfristige Dienstleistungen bereitstellen.

Um dies nicht nur zu wünschen, bieten die Pflegekassen die so genannte Vorsorge an. Es kann verwendet werden, wenn der Betreuer des Patienten, d.h. Familienangehöriger, Nachbarn, Freunde usw., aufgrund von Ferien, Krankheiten oder anderen Ursachen vorübergehend ausfällt. Es muss darauf hingewiesen werden, dass nur Patienten, die zu Hause wohnen, diesen Claim haben.

Wem stehen grundsätzlich die Leistungen der Vorsorge zu? Mindestens 12 Monaten von einer Pflegekraft und/oder einem Krankenpflegedienst in ihrem Wohnumfeld vor der 1. Diejenigen, die ausschliesslich von einem stationären Betreuungsdienst versorgt werden, können nicht präventiv versorgt werden.

Wird jedoch eine pflegerische Person im Zuge der Klassifizierung genannt und wird sie sowohl von der pflegerischen Person als auch von einem pflegerischen Dienst betreut, bleibt ein Recht auf präventive Pflege bei Abwesenheit der pflegerischen Person bestehen. Weil das Recht auf Ersatzbetreuung nicht davon abhängt, ob eine Pflegekraft eine Pflegeleistung erhalte. Im Krankheitsfall ist die Pflegeleistung auf höchstens 28 Tage pro Jahr und 1.470,00 EUR beschränkt.

Vorbeugende Pflege wird statt des Pflegegeldes gezahlt. Abgesehen vom ersten und dem letzen Tag der Pflege gibt es daher keinen Schaden. Andererseits können während der Vorbeugungszeit noch Sachleistungen in Anspruch genommen werden. Eine Ersatz-Pflege muss nicht beansprucht werden! Eine solche Anwendung ist auch nicht wirklich aussagekräftig, denn wer weiss schon 4 Wochen zuvor, dass er z.B. wegen akuter Schmerzen zum Zahnmediziner muss?

Grundsätzlich ist die Ersatzversorgung eine rein private Leistung, für die der Versicherungsnehmer einen Erstattungsanspruch hat. Das heißt, der Pflegeservice erstellt dem Versicherungsnehmer die Abrechnung, die er dann seiner Krankenkasse vorlegt. Dies kann verkürzt werden, da viele Patienten damit überlastet sind und vielleicht auch aus diesem Grunde die Errungenschaften nicht in Angriff genommen würden.

Es ist daher sinnvoll, dass sich der Pflegeservice vor der ersten Leistungserbringung an die Krankenkasse wendet und um eine direkte Abrechnung mit der Krankenkasse ersucht. Falls die Stiftung dann einen entsprechenden Gesuch einreicht, sollten Sie diesem Gesuch entsprechen. Sie sollten lieber eine stündliche Wartung anfordern, weniger als 8h/Tag.

Vorbeugende Pflege wird immer täglich durchgeführt. Deshalb gehen die meisten Patienten zur Vorsorge in ein Heim. Die präventive Pflege kann auch auf Stunden- und Kurzzeitbasis durchgeführt werden. Insbesondere ein Ambulanzpflegedienst ist für eine stündliche Pflege vorbestimmt. Wie kann man sonst die pflegenden Angehörigen zu Haus auf Stundenbasis beruflich wiedergeben? Eine weitere Täuschung drückt sich in der Aussage aus, dass vorbeugende Pflege nur dann in Frage kommt, wenn der Betreuer im Ferienaufenthalt oder krank ist.

Krankenschwestern können aus jedem denkbaren Grunde vermieden werden und in allen FÃ?llen gibt es einen Grundanspruch auf Leistungen: Beispiel: Die Krankenschwester will zu einer Familie gehen, eine besuchen oder eine dringliche Botengang. Eine Auflistung möglicher Präventionsgründe, auch bei kurzfristiger oder stundenweiser Anwendung, kann bei Bedarf erweitert werden. Es ist nicht erforderlich, dass die Pflege von derselben Person durchgeführt wird.

Diese Argumentation der Stiftung, dass die im Gesuch um die Versorgungsstufe genannte Pflegekraft nicht mit der derzeit verhindert ist, gilt nicht. Selbst wenn zu diesem Zeitpunkt in der Anmeldung kein Betreuer genannt wurde, ist dies kein Ablehnungsgrund, denn der Betreuer wurde vielleicht doch später angerufen, oder es wurde einfach versäumt, den Betreuer zu nennen.

Werden Pflegebedürftige präventiv betreut, wird der Pflegezuschuss reduziert, weshalb viele nicht einmal diesen Service in Anspruch genommen haben. An Tagen, an denen die Ersatzbetreuung nicht mindestens 8 Std. lang durchgeführt wird, wird für die maximale Dauer von 28 Tagen im Jahr keine Gebühr erhoben. Der Pflegezuschuss wird nicht reduziert, wenn die Ersatzbetreuung weniger als 8 Std. pro Stunde und Tag ist.

Vorbeugende Pflege muss nach den Angaben der Pflegebausteine und deren vertraglichen Tarifen erfolgen. Deshalb ist die präventive Versorgung durch ambulante Leistungen zu aufwendig. ð Die Ersatzversorgung ist nicht Teil der Entgeltvereinbarung nach § 3 Abs. 1 Satz 1 BGB und damit auch nicht Teil eines Pensionsvertrages. Das bedeutet, dass die Pflegeleistung preislich vollkommen kostenlos ist, der Leistungskatalog entfällt.

Aus diesem Grund werden in der Regel für die Ersatzbetreuung Stundentarife festgesetzt, die jedoch je nach Qualifikationen des Arbeitnehmers variieren. Der Preis für eine Arbeitsstunde Prävention durch einen Pflegefachmann beträgt somit 35 , bei der sogenannten Zusatzhilfe nur 27,50 und beim zivilen Dienstleister nur 14,00 €.

Wenn im Voraus bekannt ist, welcher Mitarbeitertyp ausreichend ist, kann eine sogenannte Plankalkulation vorgenommen werden, wie viele Arbeitsstunden pro Jahr mit dem jährlichen Ersatz-Wartungsbudget abgedeckt werden können: Für eine Krankenschwester würde das zum Beispiel bedeuten: Jährliches Budget für die Ersatzbetreuung 1. 470,00: 35,00 (Preis pro Stunde für eine Krankenschwester) = 42 Std. pro Jahr (inkl. Reisekosten) Oft kommt hier eine andere Aussage, die nicht ganz richtig ist: Die Stundentarife einer Pflegeleistung sind viel zu aufwendig.

Die qualitätsgesicherte Leistung eines pflegerischen Dienstes sollte im Einklang mit dem Recht stehen und es einem pflegerischen Dienst erlauben, seinen Pflegeauftrag auch dann zu erbringen, wenn der Betrieb wirtschaftlich geführt wird. Pflegebedürftige erhalten mit der bisher in der Regel nicht in Anspruch genommenen Ersatzversorgung ein zusätzliches kostenloses Angebot, dessen anfallende Pflegekosten sie nicht zu übernehmen haben. Eine regelmäßige Pflege kann nicht durch Prävention oder Ersatzbetreuung ergänzt werden.

Vorraussetzung ist immer, dass der pflegerische Dienst Dienstleistungen in Anspruch nimmt, die zuvor von einer privat pflegerischen Person geleistet wurden und diese auch nach ihrer Heimkehr wieder von ihr in Anspruch genommen werden. Ihrem Ferienaufenthalt steht nichts mehr im Weg. Bei Pflegebedürftigkeit kann er seit Inkrafttreten der Krankenversicherung eine Einordnung in eine Versorgungsstufe anstreben.

Im Anschluss an die Klassifizierung können die Betreffenden in der Regel durch den Arztbesuch der Krankenkasse im heimischen Umfeld bestimmen, ob sie die Hilfe von Privatpersonen (Angehörige, Bekannte, Verwandte, Nachbarn etc.) erhalten möchten und dafür einen sogenannten Pflegezuschuss erhalten oder ob sie einen Betreuungsdienst mit Fachpersonal in Anspruch nehmen, der die Leistung unmittelbar bei der Krankenkasse abrechnet.

Dabei ist es von Bedeutung zu wissen, dass die Höhe der Sozialleistungen der Pflegekasse in Abhängigkeit von der Versorgungsstufe begrenzt ist, d.h. wenn die Höhe der Leistung über der der entsprechenden Versorgungsstufe liegt, muss diese Differenz von den Pflegebedürftigen gedeckt werden. Wenn Sie sich für die Privatlösung entschieden haben, ist es von Bedeutung zu wissen, dass ein Besuch zur Qualitätssicherung zweimal im Jahr von qualifiziertem Pflegepersonal durchzuführen ist, um einen bestimmten Versorgungsstandard zu sichern.

Entsprechende Aufwendungen werden von der Pflegeversicherung getragen. Ist dies nicht durch das Pflegepersonal zu bestätigen, muss die Tätigkeit von qualifiziertem Personal wahrgenommen werden, d.h. von einem Pflegeservice oder der Suche nach einem Heimplatz. Stadium 1 wird hauptsächlich als kranker Mensch klassifiziert, der seine Grundbedürfnisse (Anziehen, Zähne putzen, Zähne putzen, essen, etc.) nicht mehr erfüllt und mindestens 90 Minuten bleibt.

sind auf die Betreuung durch Dritte (Privatpersonen oder Pflegedienste) während des Tages angewiesen. 2. Stadium 3 Dieses Stadium wird in der Regel nur von ernsthaft oder zeitlich schwerkranken Menschen durchlaufen, mindestens 5 Std. täglich wird Unterstützung benötigt.

Mehr zum Thema