Betreutes Wohnen Junge Erwachsene

Familiengemeinschaften Waldecker Land e.V.

Wir begleiten junge Menschen und junge Erwachsene bei Bedarf vor Ihrem letzten Schritt in die Selbständigkeit durch unser betreutes Wohnen. Eine kleine Wohnung wird vermietet, renoviert und mit einem Hausmeister individuell eingerichtet. Sie ziehen in den Wohnraum ein, der gemeinsam gefunden und von uns als Sponsor gemietet wird. Andererseits ist das sozialpädagogische Betreute Wohnen die letzte Stufe der stationären Unterbringung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die zuvor in anderen Wohngruppen oder Jugendhilfeeinrichtungen gelebt haben. In diesem Fall wird mit den Betreuern eine Vereinbarung getroffen, in der sich der Jugendliche verpflichtet, sich um die meist täglichen Termine zu kümmern.

Familiengemeinden Valdecker-Land e. V.

Als Bildungsergänzung zu den Betreuungsangeboten für junge Menschen in den vorhandenen Wohngemeinschaften werden die Orte des Betreuten Wohnens geboten. Junge Menschen, die sich in ihrer Selbständigkeit bewiesen haben oder für die die neue Lebenssituation des Betreuten Wohnens als angemessen erachtet wird, ziehen dann aus dem ambulanten in den betreuten Wohnbereich oder in ihre eigene Wohneinheit mit Sorgfalt bei der Erfüllung ihrer Aufgabe.

Unterstützt wird er von einem langjährigen Pädagogen. Die Betreuerin hat enge Kontakte zu den Mitarbeiterinnen und MitarbeiterInnen und Jugendlichen der anderen Hausgemeinden, um sich über die derzeitige Situation zu informieren und die Raumplanung für Betreutes Wohnen vor den entsprechenden Bedürfnisprognosen zu stellen. Auf dem Foto sehen Sie sie und 10 weitere Angestellte aus Unternehmen in Nordhessen.

Wohngruppen für junge Erwachsene

Junge Menschen werden für höchstens fünf Jahre bewußt und behutsam auf den Übergang ins Erwachsenen- und Erwerbsleben hin aufbereitet. Abgerundet wird das konkrete Wohnungsangebot durch ein vielfältiges Beschäftigungs- und Weiterbildungsangebot. In der Mitte der agrarisch orientierten Arbeiten befinden sich die Personalentwicklung und das Unternehmen in der Trennung vom Einfamilienhaus. Das Miteinander fördert und stärkt soziale Kompetenz, Eigenverantwortlichkeit und Handlungsfähigkeit.

Abgerundet wird das Programm durch eine auf die Belange der Jugendlichen zugeschnittene Aktiv-Freizeit.

Begleitetes Wohnen für junge Menschen

Im Rahmen des Projekts "Betreutes Wohnen" werden junge Menschen im Alter von 16 bis 21 Jahren in separaten Appartements nach Geschlechtern aufgenommen. Es fördert die Jugend im Selbstständigkeitsprozess. Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen werden personenbezogene Bildungsprojekte erarbeitet, die sie auf ihrem Weg in die Selbständigkeit vorantreiben. Der Erzieher hat die Aufgabe, den Heranwachsenden in diesem Prozeß zu betreuen.

Es werden jugendliche Frauen, Jungen und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 21 Jahren begrüßt.

Betreute Wohnungen

Der Begriff "Selbständigkeit in der eigenen Wohnform" wäre angemessen. Die Aktion wendet sich an junge Menschen ab 16 Jahren und junge Erwachsene. Zum Betreuten Wohnen werden vor allem junge Menschen zugelassen, die nicht mehr in der Familie und anderen Lebensformen (Jugendzentren etc.) leben können, aber noch nicht in der Lage sind, ihren Alltag alleine zu meistern.

Ambulante Hilfen werden angeboten. Die Anzahl der Stunden hängt von den jeweiligen Bedürfnissen ab. Am Anfang der Betreuung wird zusammen eine passende Immobilie ausgesucht. Jugendliche / junge Erwachsene werden von den Helfern mitgenommen.

Mehr zum Thema