Betreutes Wohnen Saarland Psychisch Kranke

Assisted Living Saarland psychisch kranke Menschen

Damit adressieren wir erwachsene, psychisch kranke Menschen, die nicht selbstständig und ohne fremde Hilfe leben können. Die AWO Intensiv betreutesutes Wohnen Verselständigungsgruppe. Die Arbeiterwohlfahrt Landesverband Saarland e. V. / Association for Integration and Education V.

I.B.. Ist die Finanzierung und die Gastfamilien stimmen, ist Betreutes Wohnen eine erfolgreiche Alternative für psychisch Kranke. Dieses Angebot können grundsätzlich alle psychisch Kranken nutzen.

d=" stationär" name="stationär">intensives Betreutes Wohnen / EBW (stationär)

Zusätzlich bietet das Unternehmen täglich wechselnde Strukturierungsmaßnahmen ("Café Gegenüber") an. Mit diesem dezentralen Wohn- und Pflegeangebot richten wir uns an psychisch kranke Menschen, die neben der spezialisierten medizinischen Versorgung eine umfassende soziale und ergotherapeutische Betreuung brauchen.

Ein multiprofessionelles Betreuungsteam aus SozialarbeiterInnen, Gesundheitspersonal, HauswirtschaftlerInnen, ArbeitslehrerInnen und HeilpraktikerInnen kümmert sich rund um die Uhr um die Mehrfamilienwohnungen. Es gilt, die praktischen Fertigkeiten der Anwohner zu unterstützen und zu verlangen. Therapien und Freizeitaktivitäten sind auf die persönlichen Belange und Möglichkeiten der Anwohner ausgerichtet.

Durch das Betreute Wohnen sollen die Menschen wieder selbständig werden.

Unter anderem werden die Kunden bei der Budgetverwaltung und der täglichen Strukturierung sowie bei der ärztlichen Betreuung und in administrativen Belangen unterstützt. Im Krisenfall können die Beteiligten rund um die Uhr bei der " IBA " kompetente Hilfestellung in Anspruch nehmen.

Besonders die Angehörigen psychisch kranker Menschen werden hier Kontakte knüpfen, die über die Krankheit informieren, mögliche Handlungsoptionen zeigen und in familiäre Konflikte eingreifen. Unser Mitarbeiterteam besteht aus SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen, Krankenschwestern, HauswirtschafterInnen, HeilpädagogInnen, ArbeitserzieherInnen, NachtwächterInnen und Administration.

Die hauptberufliche Mannschaft wird durch Nachtwächter verstärkt. Darüber hinaus umfasst das Projektteam temporäre Praktika aus verschiedenen Disziplinen.

Auch wenn die Menschen in unserer Institution mit unserer Unterstützung mit ihrer Krankheit umgehen können, fehlen ihnen meist soziale Kontakte über Familien- und Mitarbeitergrenzen hinweg. Alle Informationen über eine freiwillige Trägerschaft in der sozialen Psychiatrie des Akademischen Auslandsamtes finden Sie unter der Telefonnummer (06821) 9221-33.

Tagesstrukturen, Ambulanzen sowie Arbeits- und Arbeitsmöglichkeiten werden in die Planung miteinbezogen.

Mehr zum Thema