Betreutes Wohnen Umf

WOHNEN: Wohngemeinschaft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Wir verfügen über ein zentral gelegenes Support-Büro in Nürnberg, nahe der U-Bahn-Station "Maximilianstraße", sowie ein Büro in Erlangen in guter Erreichbarkeit zum Erlanger Hauptbahnhof. Hilfsangebote im Betreuten Wohnen, im. Betreutes Wohnen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Dieses Angebot richtet sich an unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge, die von unserem Team im Rahmen verschiedener Pflegeschlüssel betreut werden. Assistiertes Wohnen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.

Zeit!Raum WOHNEN: Wohngemeinschaft für alleinreisende Minderheitenflüchtlinge

Die Wohnanlage am Heumarkt steht seit Anfang 2016 zur Verfügung: Rund 290 qm für 15 Jugendliche sorgen für Geborgenheit und ein schönes Heim. Das Hauptziel von Wohngemeinden ist es, einen neuen Ordnungsrahmen und eine einfühlsame Betreuung in der neuen Lebenslage in Oesterreich zu schaffen. Die sozio-pädagogische Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Ausländern (UMF) ist eine gute Grundlage für die Stärkung von Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 18 Jahren, die die Erfahrungen der Entfluchtung ohne Gesellschaft und Betreuung erwachsener Menschen durch ein sicheres, intensives und überwachtes Miteinander erfahren mussten.

Neben Aufklärungsgesprächen zur Abklärung der Biographie und der zukünftigen Vorstellungen der jungen Menschen gehören dazu auch viele Organisations- und Verwaltungstätigkeiten wie die Basisversorgung auf der Grundlage einer organisierten Unterbringung, die Reisebegleitung der jungen Menschen auf Dienst- und Dienstreisen, der Besuch von Ärzten und Krankenhäusern, die Organisation von Sprachkursen, Schul- und Ausbildungsgängen sowie von Ausbildungsstellen (Lehrstellen), aber auch die Organisation von Freizeitangeboten und vieles mehr.

Im Mittelpunkt steht dabei die allmähliche Verstärkung und Visualisierung der Mittel junger Menschen. Langfristiges Anliegen ist die Förderung der eigenen Unabhängigkeit und die Förderung der Selbstorganisierungsfähigkeit.

Wohnhaus Leithartstal

Sie sind zwischen 14 und 18 Jahre jung und kommen aus Afrika, einigen Staaten, aber auch aus Afrika. Rund 30 alleinreisende Jugendliche, 20 Mütter und einige Gastfamilien leben seit Anfang des Monats im Land. "Der strukturierte Alltag mit gemeinsamem Essen, Deutschunterricht und sinnvollen Freizeitaktivitäten ist sehr bedeutsam für Menschen, die manchmal Stresssituationen durchlebt haben", sagt UmF-Leiterin Christine Okkresek bei der Firma Liechtenstein.

Sie haben immer ein Doppelzimmer - genau wie die Jungs. Bei entsprechender Sprachkompetenz werden auch schulpflichtige Kinder regelmäßig zur Schule gehen. "Die Mädels machen besonders gern Armreifen oder machen zusammen im Freien." Der Austausch untereinander wird immer besser", sagt Trainer Buschra. Wichtige Aufgabe, bei der junge Menschen Eigenverantwortung wahrnehmen können.

Zum Beispiel gibt es Reinigungspläne, denen die jungen Leute nachgehen. In regelmäßigen Abständen treffen sich die jungen Leute im Haus, um die Belange der Kinder und Jugend zu besprechen. Das sind die wichtigen Betreuerinnen für die Mädels und ich freue mich, dass sie ihnen bereits ihr ganzes Wissen anvertraut haben", erzählt sie.

Mehr zum Thema