Bungalow mit Flachdach Kosten

Der Preis eines Bungalows: Sie müssen ihn bezahlen!

Diese Möglichkeit nutzen viele Besitzer eines Flachdachhauses und legen eine Terrasse oder auch eine begrünte Dachfläche an, die als Freizeitbereich dient. Das moderne Design ist auch eines der Highlights dieser Dachform, die beispielsweise einen Flachdachbungalow auszeichnet. Einerseits konnte der Bungalow sein Image als Schuhkarton nicht loswerden, andererseits gab es massive Probleme mit der Dichtigkeit des Flachdaches. Der Vorteil von Bungalows liegt auf der Hand: ebenerdig, barrierefrei und oft günstiger als andere Einfamilienhäuser. Der zeitlose Baustil des Bungalowstils findet sich heute vor allem im Fertighausbau wieder.

Der Preis eines Bungalows: Sie müssen ihn bezahlen!

Erwägen Sie den Bau eines Bungalow? Der eingeschossige Aufbau hat mehrere Vorzüge, insbesondere das alltägliche Steigen von Treppen ist nicht mehr notwendig. Hier haben wir die Preise und Kosten moderner Ferienbungalows untersucht. Selbstverständlich sind die Wohnfläche des vorgesehenen Gebäudes und die Zahl der Räume die Hauptkostenfaktoren. Doch auch die Gestaltung und der Bau des Ferienbungalows sind ein wichtiger Preisfaktor.

Die Kosten für ein einzeln entworfenes Architekturhaus werden sicherlich nicht unter 180.000 Euro liegen, sondern noch höher. Kleine, schlicht gebaute Plattenbauten mit rund 80 Quadratmetern Wohnfläche können für 70.000 bis 100.000 Euro ab Deckenoberkante erworben werden. Die energiegeladene Bauweise Ihres Hauses hat auch einen entscheidenden Einfluss auf den Kosten. Eine flache Satteldecke, Walmdach oder Pultdecke sieht besonders aus.

Aber das Flachdach verursacht die geringsten Errichtungskosten. Bei einer Kellerei oder einem Kellerteil bezahlen Sie zwischen 20.000 und 40.000 Euro, eine schlichte, 80 Quadratmeter große Fußbodenplatte etwa 10.000 Euro. Der Architekt plant für einen Bauherrn einen schick gestalteten Bungalow mit L-förmigen Mauern. Das Gebäude hat eine grosszügige Wohnfläche von 140 m², aber keinen Unterkeller.

Gegenüber einem mehrgeschossigen Wohnhaus hat ein Bungalow eine verhältnismäßig größere Aussenfläche. Da durch die Aussenwände und das Verdeck viel Hitze entweichen kann, braucht vor allem der Bungalow eine besonders gute Wärmeschutz.

Vorgefertigte Häuser richtig miteinander verglichen und variiert werden.

FÃ?r alle, die ihr Wunschhaus fanden, ist ein zweiter Ausblick auf die Fertighauspreise lohnend. Der Bauherr kann jedoch das Design und damit die Kosten seines Fertighauses verändern. Vorgefertigte Häuser gibt es in allen Entwicklungsstadien bereits ab ca. 75.000? Zu wissen, wie es sich auf jeden Fall auszahlt, die Fertighauspreise der verschiedenen Anbieter zu vergleichen. 2.

Dabei ist es von Bedeutung zu wissen, dass die meisten Produzenten ihre Plattenbauten in unterschiedlichen Bauzuständen bereitstellen. Im Regelfall unterscheidet man zwischen erweiterungsfähig, technisch fertig und betriebsfertig. Da bei den Herstellern gut aufeinander abgestimmte Mannschaften für die Umsetzung der einzelnen Ausbauschritte zur Verfügung stehen, sollten auch kostenbewußte Interessierte das Turnkey-Paket keineswegs von Anfang an ausklammern.

Je nach den ihnen zur Auswahl stehenden Optionen für den eigenen Bau kann es sich nicht nur zeitlich, sondern auch kostenmäßig auszahlen, die Komplettierung den Fachleuten zu übergeben. Die Fassade des Fertighauses ist fertig und erweiterungsfähig. Für diejenigen, die weniger qualifiziert sind, aber einen etwas grösseren Kostenrahmen in der entsprechenden Preislage haben, ist die gebrauchsfertige Version die beste Lösung.

Darüber hinaus übernehmen die Produzenten die Sanitärverrohrung und die Estrichverlegung. Ein schlüsselfertiges Wohnhaus, die teuerste dieser drei Bauabschnitte, ermöglicht es den zukünftigen Bewohnern, sich während des Bauens zurückzulehnen und sich nur noch um den Einzug zu kümmern. 2. Weil neben allen Dienstleistungen der Erweiterungsstufe "ready for technology" zusätzliche Innentüre installiert, alle Fußböden gelegt und die Wände bereits fertig geputzt und lackiert sind.

Damit der Preisvergleich zwischen den einzelnen Anbietern von Fertighausäpfeln und Äpfeln nicht zu kurz kommt, sollten sich Interessierte die Beschreibung sehr gut ansehen: Für die Fertighauspreise sind auch folgende Aspekte von großer Bedeutung: die Hausgröße, die Geschosszahl, die Dachform, die eingesetzten Baustoffe, der energetische Standard und die Haustechnik sowie diverse Ausstattungsmerkmale.

Die Tatsache, dass der erwünschte Wohnraum und die Auswahl der Baustoffe entscheidend für die Kosten sind, verwundert niemanden. Ein Flachdach ist im Durchschnitt teurer als ein Sattel und der schöne Erker oder der grosszügige Südbalkon auf dem Reklamebild sind nicht immer in der Grundausstattung der Aussenwand enthalten. Bei den Fertighauspreisen kommt dem gewählten energetischen Standard ebenfalls eine wichtige Bedeutung zu.

Sie können diese also von Anfang an in die Berechnung der Fertighauspreise einbeziehen. Welche Preisunterschiede bei den Fertighauspreisen bestehen, lässt sich am besten an konkreten Beispielen aufzeigen. Ausgehend von den Angeboten von zwölf unterschiedlichen Herstellern ab 2015 und damit mehr als 2.000 Plattenbauten haben wir die Mindest- und Höchstdurchschnittspreise pro Quadratmeter für unterschiedliche Ausbauzustände und -formen errechnet.

Daraus konnten wir die Preisklasse für einen 120 m2 großen Bungalow in mehreren Bauabschnitten und mit unterschiedlicher Dachform errechnen. Nachfolgend werden die Fertighauspreise für einen solchen Bungalow in den bezugsfertigen Ausführungen - einmal mit Satteldach, einmal mit Satteldach und einmal mit Flachdach - gegenübergestellt.

Grundsätzlich gilt: Die Walmdachkonstruktionen sind in der Regel kostengünstiger als Schrägdächer und benötigen ein geringeres Kostenbudget als die Flachdachkonstruktion. Niedrigpreisklasse: Das erste auf Basis der Mittelwerte unserer Datenbasis entstandene Beispiel ist ein erweiterungsfertiger Bungalow der Niedrigpreisklasse mit Walmdach, Wirkungsgradklasse Kfw 70 und Gipsfassade ohne Fassadenzusätze. Der Preis pro Quadratmeter Fertigteilhaus für diesen Typ ist wie folgt:

Mehr zum Thema