Demenz Altersheim

Altersheim für Demenzkranke

hat meine Mutter seit einigen Jahren an Demenz gelitten. Das Clemens-Haus wurde speziell für Senioren und Demenzkranke konzipiert. Wie zieht ein Demenzkranker in ein Pflegeheim? Altersdemenz in Altenheimen: Tablette aktiviert das Gedächtnis. Demenz ist nach Angaben des Robert-Koch-Instituts in Berlin der mit Abstand wichtigste Grund für den Eintritt in ein Pflegeheim.

Einzug ins Altersheim . Die DAlzG-Demenz-Foren

Hallo, meine Mama leidet seit einigen Jahren an Demenz. Bislang wurde sie von ihrem Partner (81 Jahre) zu Haus mit Unterstützung eines Krankenpflegedienstes betreut. Meiner Mom ist es nicht möglich, viel allein zu tun. Seit Jahren lehnt sie nahezu alle Lebensmittel ab und bringt auf einer Höhe von 1,65 m nur noch 44 kg auf die Waage.

Dann hatte sie auf einmal Inkontinenzprobleme und schlief nur noch. Ihre Partnerin konnte sich nicht mehr um sie kümmern. Schwer herzig musste ich mir einen Platz im Pflegeheim als Bezugsperson meiner Mütter aussuchen. Es wurde ein Haus mit vielen Demenzkranken gewählt.

Die Krankenschwestern sagen, meine Mama hat sich gut eingelebt, aber wenn wir, ihr Partner oder ich da sind (ihr Partner kommt wenigstens 5-6 Std. pro Tag zu ihr), ist das immer ein großes Abschiedsdrama, weil sie will, dass sie mit ihm geht oder er bei ihr ist. Sie will nicht zugeben, dass sie nicht mehr allein sein kann und sagt uns jeden Tag, dass sie alles allein machen und zu Haus wohnen kann, aber sie kann sehr schlecht gehen (ist schon mehrmals gefallen).

ich danke dir vielmals für deine Antwort. alles kommt jetzt aus der Seele....kannst du mir sagen, welche Medizin deine Mama bekam bevor sie ins Spital kam und welche danach? ich wünsche dir viel Rat, denn dann wird mir auch etwas weitergeholfen! bis dahin! hello Sabinegs, vor dem Klinikaufenthalt bekam meine Mama Exelon etwa 2 Jahre. Am Beginn hat sich die Demenz nicht lange verschlimmert, aber in der letzten Zeit war der Effekt nicht mehr da. Im Spital wurden wir für ein Psychiatriegespräch überwiesen.

die Psychiaterin verschrieb ihr die Risperdale und Ciprolex, aber nachdem sie nahezu nur schlief, war die Dosierung der Risperdale zu hoch, sagte der Familienarzt und halbierte die Einnahme. Meine Mutter musste vor zwei Monaten in ein Haus.

Sie will auch nach Haus gehen und denkt, dass sie zu Haus alles alleine machen kann. lch will wieder nach Haus! Meine Mama ist seit 3 Monaten in einem Pflegeheim und hat sich "bis zu einem gewissen Grad" einquartiert! Alle 2-3 Woche fahre ich über 300 km für ein paar Tage (St. 5J!) und lebe diese Tage in einem leerstehenden Haus.

Während dieser Zeit bin ich für mehrere Wochen zuhause. Ich würde sie am liebsten für ein paar Tage mit nach Haus genommen, wo sie so lange gelebt hat! Sicherlich will sie nicht sehen oder begreifen, dass das Haus wieder auf sie warten wird!

In der Vergangenheit hatte ich selbst diese Sorgen mit meiner Mama. An manchen Tagen möchte meine Mama 20 Mal und mehr "nach Hause" gehen. Aber wir wissen, dass sie mit "Zuhause" ihr Haus aus der Kinder- und Jugendjahre ist. Tatsächlich ist sie aber nicht mehr mit diesem Platz verbunden, obwohl sie dort vor 4 Jahren gelebt hat.

Also nehme ich an, dass es dir auch mit deiner Mama passieren könnte. Auch meine Mama wollte schon immer nach Haus gehen, als sie noch allein war. Sie will heute noch ab und zu nach Haus, ich kann sie normalerweise abbringen, ich geh mit ihr einen Spaziergang machen, das wars heute.

Doch was ist falsch daran, deine Mama damals mit nach Haus zu nehmen. "Meine Mama kann tatsächlich sehr wenig allein machen. Nach akuter Dehydrierungsgefahr wurde sie Ende September für 3 Tage ins Spital eingeliefert.... Danach hatte sie auf einmal Inkontinenzprobleme und schlief beinahe nur noch....Schweren Herzens musste ich mir ein Pflegeheim für meine Mama suchen...."

Heribert, meine Mama will immer noch nach Haus. Die Verabschiedung ihres Partners ist jedoch beinahe jeden Tag ein kleines Theater. Als sie ihren Partner mit nach Haus nahm. Doch nach etwa einer knappen 1 Std. wollte sie wieder nach Haus. Auch heute noch ist sie der Ansicht, dass sie alles allein machen kann, und wenn ich ihr dies oder jenes sagen sollte, dann kommt nur, nicht jetzt, sondern später.

Zuhause wäre es ein 24-Stunden-Job.

Mehr zum Thema