Einrichtungstipps

Ausstattungstipps

Ausstattungstipps, damit Sie sich wohlfühlen - das perfekte Wohnzimmer. Tipps zur Einrichtung Was ist neu an Aufbewahrungsideen? In einem gemütlichen, eleganten oder jugendlichen Zuhause reichen oft ein paar Einrichtungstipps, die nicht einmal teuer sein müssen. Sie sollten dann auch darüber nachdenken, wie Sie den Raum so einrichten, dass er komfortabel, aber auch gut genutzt wird. Lassen Sie sich unterwegs inspirieren, z.

B. in Möbelhäusern, Hotels oder Wartezimmern, die Sie an Ihre Wohnung anpassen können!

Einrichtungshinweise

Wenn Sie wissen, welcher Raum welche Funktionen hat, können Sie mit der Einrichtung beginnen. Seien Sie vorsichtig, um die Räume nicht zu überlasten. Wenn man viele Möbeln ( "Accessoires") in einen Raum stellt, wirkt er winzig, dicht und wirr. Ob Fenstertüren, Balkontüren oder Terrassentüren: Sie geben nicht nur Licht ab, sondern ermöglichen auch beste Aussichten.

So kann z.B. ein Doppelbett zur Seite oder gegenüber dem Sichtfenster angeordnet werden, so dass der Ausblick auf das Licht beim Aufwachen auffällt.

Es ist ein Kinderspiel, nicht wahr? 10 Einrichtungstipps für die Kleinen

Bei meinen Unterhaltungen mit anderen habe ich festgestellt, dass es vielen schwierig fällt, ein eigenes Kinderschlafzimmer so auszustatten, dass sich die Kleinen dort wohl und wohl fühlten - auch alleine! Wenn sich die Kleinen in ihrem Raum wohl und frei bewegen können, dann beeinflusst das meiner Meinung nach die gesamte Situation zu Haus.

Sie bekommen auch selbst eine kleine Pause, denn das Kleinkind ist mit sich selbst und wenn nötig das ganze Gerät nicht nach 5 Min. in der Ferienwohnung herumfliegen. Das bedeutet nicht, dass sie einen großen Raum benötigen. Als Freifläche empfiehlt sich besonders ein kuschelig warmer Bodenteppich, der zum Mittelpunkt wird, denn wer möchte auf dem kühlen Fußboden sitzen.

Es hat mir, wenn ich an meine Jugend denke, am meisten Freude gemacht, wenn ich etwas missbraucht oder ausprobiert hatte. Lassen Sie die Kleinen schöpferisch werden und sie werden Ihnen mit kostenlosen Partien dankbar sein. Sobald die Kleinen etwas zu tun haben und etwas fehlen sollte, werden sie ermutigt, ihre Funktion zu ändern.

Richtige Teigwaren und Reiskörner in der Küche oder im Lebensmittelgeschäft sind viel kühler als Plastikprodukte. Ein Toilettentasche mit einer echten Windel, eine leere Sahnedose und eine Wickelauflage (Weihnachtsgeschenk für meine Tochter) machen die Kleinen erwachsen und machen das Spielen mit der Spielpuppe, ihrem "eigenen Baby", noch realer.

Sind die Räume zu gefüllt, ist auch das Kleinkind erdrückt. Normalerweise sitze ich nach dem Weihnachtsfest oder dem Geburtstag der Kinder im Kinderschlafzimmer und stelle Sachen in eine Schachtel, die ich seit monatelang nicht mehr in den Händen der Kinder hatte. Dann werden sie in den Kleiderschrank oder Weinkeller gelegt und wenn sie nach ein paar Tagen nicht fehlen, verschenke ich sie entweder ganz oder stelle sie wieder ins Jugendzimmer und bringe ein anderes Zeugs mit.

Unsere Spielwaren drehen sich zwischen Kleiderschrank und Kinderschrank. In kürzester Zeit lernen die Kleinen neue Fertigkeiten und den richtigen Umgang damit. Wenn Spielwaren einen fixen Standort haben, weiss das Baby ganz klar, wo es seine Gegenstände finden kann oder wo sie hin gehören, wenn es Zeit zum "Aufräumen" ist! Für die Kleinen sind immer Schachteln oder Taschen sinnvoll, in die die Gegenstände sortiert werden und die gut aussehen.

Von der Kindertagesstätte her kennt man es, zusammen am Spieltisch zu sitzen und das Mobiliar in seiner Grösse zu geniessen. Für den Schulbesuch benötigen sie keinen eigenen Arbeitstisch. Wenn Buntstifte und Papiere in greifbarer Nähe sind, kann sich das Kleinkind setzen und mit dem Malen beginnen. Ein weiterer Grundsatz, der es dem Kleinen erlaubt, selbständig in seinem Raum zu musizieren.

Sortieren Sie die uninteressanten Dinge oben und hängen Sie Bücherregale und Spielzeug auf Kinderaugenhöhe auf. Kids mögen es kuschelig! Übrigens ein toller Tip, um die Kleinen vor dem Schlafengehen nach unten zu bringen! Sogar der Wildste liebt es, in einer Grotte zu liegen oder sich vor seinen Vätern zu verstecken.

Kreiert Plätze, an denen die Kleinen sich zurückziehen und für einen Augenblick allein sein können. Ob die Grotte unter dem Bette, das Kipp- oder Kartonhaus zum raschen Auf- und Abbau (besonders für kleine Räume geeignet) oder das Vordach über dem Bettelement, das geschlossen werden kann.

Das wissen wir alle - insgeheim Schoko oder andere Sachen zu tun, das muss so sein. Den wunderbaren Blogbeitrag "Just.... let the children play" kann ich nur empfehlen. Auch solche Plätze sind toll zum Knuddeln. Oder, wenn das Baby aus dem Kinderbett herausgewachsen ist, können Sie die kleine Bettmatratze nehmen und sie für die folgende obere Runde oder für das Gemeinschaftsbuch ansehen.

Ein Schubladenschrank mit herausnehmbarem Oberteil ist auf jeden Fall eine längere Zeitlösung. Wir sind befreundet, wenn es darum geht, ein normales Möbelstück zu kaufen und ein richtiges Kinderschlafzimmer mit den Zubehörteilen und anderen Sachen, wie z.B. Wanddekoration, etc. zu errichten. So kann unser Stockbett in wenigen Jahren in zwei Teile geteilt werden, denn wir wissen bereits, dass die beiden letztendlich ihr eigenes Zelt haben.

Massivholzmöbel können nach Jahren lackiert oder neu gestaltet werden. Sie können aber auch Baukastensysteme verwenden, die schon lange im Programm des Möbelherstellers sind und die weisse Türe ganz leicht durch eine begrünte ersetzen. Was ist es, wenn man als Erwachsener noch die alte Garderobe aus dem Zimmer seiner Kinder in der eigenen Ferienwohnung hat?

Mehr zum Thema