Essen für

Nahrung für alle

Das Essen für ein Kind für einen Monat. Zum Beispiel können Großeltern zum ersten Mal fertige Wochenbettboxen mit Essen verschicken und Sie so ein wenig bemuttern. Lebensmittel für drei Milliarden Menschen gehen verloren. Egal ob zu Hause, in Pflegeeinrichtungen oder auf Rädern: Wir bieten ein leckeres und sicheres Catering. Erleben Sie maßgeschneiderte Lösungen für Senioren.

Nahrung für alle

Unser Essen für alle Datteln im Zeitraum März bis Juni 2016: !!!!!!!!!!!!!! WIR HABEN NEUE VERABREDUNGEN FÜR ALLE. Die erste ESSEN for ALL fand am 23. und 20. Oktober statt. Bei der ersten Mahlzeit ehrten uns mehr als 60 Menschen mit ihrer Gegenwart und aßen das ganze Büfett.

Erfreulicherweise konnten wir Essen kochen, das sonst im Abfall landete und komplett verzehrt wurde. Also war der Abfall auf das Verpackungsmaterial, etwas Erde und den restlichen Abfall auf den Teller beschränkt. Deshalb war es notwendig, dies so schnell wie möglich zu tun, auch auf Wunsch vieler Teilnehmender der 1.

Bis Ende des laufenden Geschäftsjahres haben wir beschlossen, mindestens einmal im Monat ein Abendessen zu organisieren. Wir konnten an diesem Tag auch einige Überreste mit nach Haus bringen und so war auch der Abfall auf wenig Limit. Das Essen ist immer gratis und Sie können so viel essen, wie Sie möchten.

Sie alle sind eingeladen zur ESSEN FÜR ALL im Rahmen des Festivals zu kommen: Von der Gartenernte für alle und den Überschüssen der umgebenden Geschäfte beschwören wir für Sie ein Dinner. Außerdem werden an Samstagen Tonnen von frischen, unverkauften Waren weggeworfen. Es gibt bereits Verpflichtungen von Großhändlern, der KLeinbetriebe und auch von Einzelhändlern, die uns mit Gemüseüberschüssen usw. versorgen können.

Dieses Lebensmittelrecycling werden wir in Zukunft weiter ausweiten. Der Gedanke einer Food-Sharing-Ecke mit Kühlschrank und auch Bio-Produkten für jedermann ist nach wie vor lebendig und erwünscht. Caterer, Reformhäuser oder Bio-Produzenten, die überschüssige oder nicht verkäufliche, aber genießbare Nahrungsmittel verkaufen müssen, sind immer willkommen:

Nahrung für alle (EfA)

Der gemeinnützige Verband engagiert sich freiwillig in der Lebensmittelhilfe und Bildung gegen Lebensmittelabfälle im Groß-Gerau-Kreis. Unter den Gründungsmitgliedern sind Ernährungswissenschaftlerinnen, die Vorsitzenden des örtlichen Kinderschutzvereins und die erfahrenen Ernährungsberaterinnen. Verlässlichkeit, Termintreue und vor allem die Tatsache, dass Nahrungsmittel nicht nur rasch und unproblematisch unter Einhaltung der Hygienevorschriften eingespart werden, sondern auch wirklich Menschen erreichen, die sie benötigen und recyceln können.

Mehr zum Thema