Fahrradanhänger für Behinderte

Nachfolgend ein Auszug aus den gesetzlichen Bestimmungen für FollowMe in der Schweiz

Jeder Behinderung bedarf es eines neuen Konzepts und neuer Aufgaben. Suchen Sie einen Fahrradanhänger für ein behindertes Kind oder einen Erwachsenen? Es gibt verschiedene Modelle von Fahrradanhängern für behinderte Babys, Kinderfahrradanhänger für behinderte Jugendliche und Fahrradanhänger für behinderte Erwachsene. Alle Fahrradanhänger und Kinderanhänger werden von uns betreut. Wir informieren Sie auch über spezielle Fahrradanhänger für behinderte Kinder und Jugendliche.

Textauszug aus den rechtlichen Vorschriften für das Unternehmen NextMe in der Schweiz

Nachlaufende Teile sind: a. gelenkig gekuppelte Gestellkonstruktionen mit einem oder zwei Rollen, die mit Fußrasten, Sitz plätzen und einer Haltevorrichtung ausgestattet sind; 1. Fahrgäste auf Krafträdern, motorradähnliche leichte, kleine und dreirädrige Kraftfahrzeuge müssen in der Lage sein, mit Trittbrettern oder Fußstützen zu saßen. Kinder unter sieben Jahren dürfen nur in einem von der Registrierungsstelle genehmigten Kinderstuhl befördert werden.

Die Anzahl der in den Beiwagen von Krafträdern befindlichen Fahrgäste darf die Anzahl der zugelassenen Sitzplätze nicht überschreiten. Es dürfen keine Passagiere auf Motorradanhängern mitgenommen werden. a. so viele Menschen auf Mehrsitzerfahrrädern, wie zusätzlich ein Pedalpaar zur Verfügung steht; die Beförderung von Kindern ist nur zulässig, wenn sie in sitzender Position fahren können; c. die Zahl der Fahrgäste auf Mehrsitzerfahrrädern ist begrenzt.

an einem Fahrradanhänger gemäß Art. 210 Abs. 5 VTS 194, an ein- und zweisitzigen Rädern, an einem Fahrradanhänger, wenn es in sitzender Stellung strampeln kann, oder an einem Behindertenaufzug; d. an einem Fahrradanhänger mit geschützter Sitzfläche an ein- und zweisitzigen Rädern, nicht mehr als zwei Sitze. 191 Durch Nr. 1 der Verordnung vom 17. August 2005 mit Wirksamkeit vom 1. März 2006 widerrufen (AS 2005 4487).

139 Geändert gemäß Ziffer 1 der Verordnung vom 17. August 2005, in Kraft seit 1. März 2006 (AS 2005 4487).

Die besondere Art von Frau und ihrem Angelman-Syndrom

Im Trailer geht sie gerne mit uns auf Reisen! Der Wind macht ihr Spaß und sie lacht und jubelt, wenn es brenzlig wird! Durch den elektrischen Antrieb auf meinem Fahrrad kann auch ich den Gipfel als Mama Giulia zu uns aufziehen! Bisher ist sie mit uns in einem kommerziellen Fahrradanhänger gefahren.

Aber es wurde zu eng und man brauchte eine neue Antwort! Die Fahrrad-Kupplung für unseren Reha-Buggy "Uni-Roller" war eine kostspielige, aber einzig sinnvolle Alternative. Wir finanzierten den 800-$-Kauf aus Julia's Therapien- und Hilfskonto.

Mehr zum Thema