Förderprogramme Immobilien

Finanzierungsprogramme Immobilien

Mit dem Förderprogramm des Rates von Blomberg werden Anreize für junge Familien geschaffen, in alten leerstehenden Gebäuden zu wohnen und zu kaufen. Jeder, der eine Immobilie kaufen, bauen oder renovieren möchte, kann sich attraktive Fördermittel von der staatlichen KfW-Förderbank sichern. Jeder, der ein Haus baut oder seine Immobilie energieeffizient oder altersgerecht saniert, sollte auf Zuschüsse und Förderkredite des Staates und der Energieversorger nicht verzichten. So erhalten Sie die maximale Förderung. Darüber hinaus bietet die KfW verschiedene Förderprogramme für gebrauchte Immobilien an.

IFB-Hamburg: Wohneigentumsförderung

Für die Eigenheimfinanzierung bieten wir Ihnen eine Reihe von Krediten an. Grundvoraussetzung ist, dass sich die Ferienwohnung oder das Wohnhaus in der Nähe von Hamburgs befindet und Sie den Wohnbereich selbst nützen. Mit der Förderung des Internationalen Wärmebetriebes (IFB) wird die Wärmeerzeugung aus nachwachsenden Rohstoffen gefördert. Mit Subventionen unterstützt das Institut die freiwillige Dachbegrünung von Bauwerken.

Sie sind zum Antragszeitpunkt keine wesentlichen Pflichten übernommen worden, d.h. vor allem keine Kaufverträge, Arbeitsverträge oder sonstige Verträge, die Sie rechtlich und endgültig an gewisse Eigenschaften oder Arbeitsaufträge bindet. Ist der Abschluss eines Vertrages unumgänglich, können Sie sich ein kostenloses Widerrufsrecht für den Falle der Ablehnung der Förderung durch das IBF einräumen.

Finanzierungsdatenbank - EU-Förderung

Europäische Förderprogramme sind in nahezu allen Einzelhaushalten der Europäischen Union inbegriffen. Für direkte Zahlungen und Marktmaßnahmen für die europäische Agrarwirtschaft werden weitere 39,7 Mrd. Euro und für die ländliche Regionalentwicklung 13,6 Mrd. Euro bereitgestellt, was weiteren 39 % ausmacht. Für Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsausgaben im Zusammenhang mit verschiedenen Programmen werden im Durchschnitt 18 Milliarden Euro erwartet.

Das Gesamtbudget für die im Jahr 2014 begonnenen und bis 2020 laufenden Projekte beläuft sich auf 960 Milliarden EUR. Die weiteren 20 % werden für die in Brüssel verwalteten Projekte ausgegeben, vor allem in den Sektoren Wissenschaft und Technologie, allgemeine und berufliche Ausbildung sowie Transport und Energetik. Die Anträge müssen dann für die Einzelprogramme unmittelbar bei der EU-Kommission oder den Exekutivorganen eingereicht werden.

Auch sind die in Deutschland ansässigen Unternehmen des Netzwerks für Europa die ersten Anlaufstellen für Fragestellungen zur europäischen Förderung.

Förderungsprogramme - was wird finanziert?

Wer beim Bau, Kauf oder bei der Renovierung auf energiesparende Techniken vertraut, steht vor einer wahren Welle von öffentlichen Förderprogrammen. â??Wer auf Nummer sicher gehen will, das geeignete Anbieter zu bekommen und keine Werbung fÃ?r die Liegenschaft zu verfehlen, sollte daher eine gute und sachkundige Betreuung in Betracht ziehen. Förderungsprogramme - was wird finanziert? Die Energiefachberaterin der Verbraucherstelle, Frau Dr. med. Birgit Holfert, erklärt: "Förderprogramme für energiesparendes Bauen und Renovieren gibt es von Seiten des Bundes, der Länder und Kommunen, zum Teil auch von Energieversorgern.

Finanziert werden sowohl der Neubau und die umfangreiche Renovierung bestehender Gebäude als auch individuelle Massnahmen zur Erhöhung der Energie-Effizienz, wie der Ersatz von Fenstern oder die Heizungsmodernisierung. Hierbei gilt: Je energiesparender die Liegenschaft nach der Renovierung ist, desto größer ist die Subvention. Im Immobilienbereich unterstützt das Bundesamt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFA) gewisse Einzelmassnahmen.

Vor allem die Förderungen von Heizsystemen auf der Grundlage regenerativer Energieträger wurden in diesem Jahr nochmals signifikant gesteigert. Darüber hinaus werden durch das Bundesamt für Energie zwei öffentliche Energieberatungsleistungen koordiniert: die Energieberatungsstelle und die BAFA-Vor-Ort-Beratung. Das regionale Förderangebot ist je nach Land und Gemeinde sehr unterschiedlich. Ob unterschiedliche Offerten untereinander kombinierbar sind, richtet sich auch nach dem jeweiligen Förderschwerpunkt.

Deshalb empfiehlt sie, vor jedem förderfähigen Vorhaben einen Experten hinzuzuziehen: "Es gibt beinahe immer eine Regel: Die Finanzierung muss vor dem Start der Massnahme erfolgen. Wenn man erst nach dem ersten Schnitt des Spatenstichs des optimalen Hubtopfes lernt, ist es oft zu spät". Für alle Fragestellungen rund um Förderprogramme und den sparsamen Umgang mit Strom in Privathaushalten steht die Verbraucherberatung im Internet, am Telefon oder in einer individuellen Beratung zur Verfügung.

Das Energieberatungszentrum der Verbraucherberatungsstelle wird vom Bundeswirtschaftsministerium unterstützt.

Mehr zum Thema