Förderung für Badsanierung

Finanzierung der Badrenovierung

dass möglichst viele Menschen ihre Wohnung oder ihr Haus barrierefrei machen oder für das Alter umbauen. Sanitärelemente (Dusche oder WC) oder Sanitärkosten werden subventioniert. Sie erhalten einen Überblick über die Möglichkeiten der Förderung durch verschiedene Institutionen. Was bei der Produktion wichtig ist, erklären wir Ihnen. Das dafür erforderliche Bundesvermögen ist für die Auszahlung des Zuschusses reserviert.

Tiroler Landesregierung unterstützt Badsanierung

Die Zeitschrift trendy hat die Resultate des Arbeitgeberrankings 2018 publiziert. Zusammen mit dem hamburgischen Statistikkonzern Statistikfirma Statistikkonzern Statistik, der Evaluierungsplattform kunununu und dem Karrierenetzwerk der Firma Joachim H. K. Xing wurden - wie im Jahr 2017 - die 300 besten österreichischen Unternehmen ermittelt. Interessant für alle über 60-Jährigen in Tirol: Seit Anfang des Jahres unterstützt das Bundesland Tyrol diejenigen, die ihr Badezimmer altersgemäß renovieren ließen, mit 25 Prozent.

Die Fördermittel des Bundesamtes für Landwirtschaft (BAFA) 2018: Alle Sendungen im Überblick

Ergänzend zu den regenerativen Energieträgern unterstützt das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Ausfuhrkontrolle (BAFA) auch KWK-Anlagen (Kraft-Wärme-Kopplung), Energiesparberatung sowie Kälte- und Klimaanlagen in Betrieben. Auf dieser Seite erhalten Sie die wesentlichen Informationen zur BAFA-Förderung. Als Teil des Marktanreizprogrammes (MAP) unterstützt das BAföG Solarthermie- und Biomassesysteme sowie Heizungswärmepumpen mit einmaliger Förderung. Im Zuge eines Förderprogrammes zur Heizoptimierung subventioniert das BAföG seit Anfang 2016 die hocheffizienten Heizungs- und Warmwasserumwälzpumpen sowie den hydraulischen Ausgleich der Heizungsanlage.

Bei Systemen, die seit mehr als zwei Jahren in Betrieb sind, muss die Beheizung optimiert werden. Die Bewerber müssen sich zunächst beim Bundesamt für Arbeit (BAFA) anmelden und dann die Massnahmen vom Fachhandwerk ausführen lassen. 2. Dann kann die Abrechnung beim Bundesamt für Arbeit (BAFA) einreichen. Nach der Genehmigung übernimmt der Bund 30 % der Netto-Kosten für Anschaffung und Bau.

Weiterführende Information zur Förderung des Auswuchtens. Nähere Infos zum Pumpenwechsel. Blockheizkraftwerke werden auf zwei Arten gefördert: Einmalig sind Investitionsbeihilfen für Mini-Blockheizkraftwerke mit einer Nennleistung von bis zu 20 kW erhältlich. Sie sind nach der Leistungsabgabe der Anlagen abgestuft. Für besonders leistungsfähige Pflanzen gibt es einen zusätzlichen Bonuszuschuss.

Für sehr kleine Blockheizkraftwerke und Blockheizkraftwerke mit einer Nennleistung von bis zu zwei kW kann der Aufpreis auch einmal bezahlt werden. Systeme mit einer Elektroleistung von bis zu zwei kWh werden zurzeit mit 5,41 Rappen pro kWh über zehn Jahre oder einer Einmalzahlung von 30.000 vollen Betriebsstunden (Vbh), also 3.246 EUR, bezahlt. Systeme mit zwei bis 50 kW elektrische Anschlussleistung erreichen zudem 5,41 Rappen pro Kilometer.

Für Systeme über 50 kW wird die Entlohnung nach Leistungsanteil abgestuft. Für KWK-Anlagen mit einer Nennleistung von bis zu 20 kW können auch beide Subventionen genutzt werden. Alle Informationen zur Förderung erhalten Sie hier. Als Teil des Programmes "Energieberatung für Wohnhäuser (Vor-Ort-Beratung, individuelle Sanierungsplanung)" fördert das Bundesamt für Energie (BAFA) die Bauherrenberatung durch energetische Berater.

Teilnahmeberechtigt ist eine Vor-Ort-Beratung, die der Person zeigt, welche die Möglichkeit zur energischen Sanierung des Gebäudes hat. Im Rahmen dieses Programms werden 60 % der förderbaren Kosten der Beratungsleistungen gefördert, höchstens 800 EUR für Ein- und Zweifamilienhäuser und höchstens 1 100 EUR für Wohngebäude mit wenigstens drei Wohnungen. Die Förderung von max. 500 EUR ist gültig für die ergänzende Begründung eines Energieberatungsberichtes in der Wohnungseigentümer- oder Beiratsversammlung.

Alle weiteren Informationen zur Wohnbebauung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht für das Bauwesen (BAFA Energieberatung) für Ein- und Zweifamilienhaus sowie für Mehrfamilienhaus.

Mehr zum Thema