Häusliche Krankenpflege Richtlinie

Heimpflege-Richtlinie

Eine Verschreibung der häuslichen Krankenpflege ist zulässig, wenn der Patient wegen einer Krankheit eine ärztliche Behandlung benötigt und die häusliche Krankenpflege Teil des Behandlungsplans ist. Um die Versorgung der Versicherten der Krankenkassen mit häuslicher Pflege und häuslicher Hilfe sicherzustellen, regelt dieser Rahmenvertrag unter Berücksichtigung der. Liste der verordnungsfähigen häuslichen Pflegemaßnahmen (Leistungsverzeichnis). Symptomkontrolle ist im Pflegepersonal korrekt angeordnet. Novellierung der Heimpflege-Richtlinien für die Kompressionstherapie.

Neueste Veränderungen im Rahmen von Decision Initiated Services: Pflege zu Hause

Die Beschlussfassung des G-BA vom 21. Dez. 2017 wurde im Bundesgesetzblatt bekannt gemacht und tritt am 5. 4. 2018 in Kraft. 2.2.2. Die Beschlussfassung des G-BA vom 21. Dez. 2017 wurde vom Bundesumweltministerium nicht angefochten und tritt nach Bekanntmachung im Bundesgesetzblatt in Kraft. 2. Beschlussfassung des G-BA vom 21. Dez. 2017, die in Kraft tritt, nachdem sie vom Bundesumweltministerium nicht angefochten und im Bundesgesetzblatt bekannt gemacht wurde.

Die Beschlussfassung des G-BA vom 16. MÃ??rz 2017 wurde im elektronischen Bundesanzeiger Veröffentlicht und ist mit Wirkung zum 25. November 2017 in Kraft getreten. Die Entscheidung des G-BA vom 21. September 2017 wurde vom Bundeskartellamt nicht angefochten. Beschlussfassung des G-BA vom 21. 9. 2017, Beschlussfassung des G-BA vom 28. 6. 2017 Der Beschlussfassung des G-BA vom 16. 3. 2017 wurde im Bundesgesetzblatt bekannt gemacht und tritt am 12. 6. 2017 in Kraft. 1.1.

Der Beschluß des G-BA vom 16. März 2017 wurde vom Bundesumweltministerium nicht angefochten und tritt nach Bekanntmachung im Bundesgesetzblatt in Kraft. 2.

Beschlussfassung des G-BA über eine Änderung der Pflegeleitlinie Häusliche: Regelung durch Krankenhausärzte

Das G-BA K hat in seiner Tagung am 17. 07. 2014 die Richtlinie über die Regelung von häuslicher Pflege (Häusliche Pflegerichtlinie) in der Version vom 17.09.2009 (BAnz Nr. 21a vom 09.02.2010, letztmals geändert am 23.01.2014 (BAnz Ü: 30.04.2014 B5), wie nachstehend dargestellt, an ändern beschlossen:

I. Im § 5 â??Dur der Verordnung geändert Krankenpflegeâ?? wird der Satz 2 wie folgt ersetzt: 1. In Satz 2 wird der Ausdruck â??Werktageâ?? durch den Ausdruck â??Werktage (Montag bis Freitag, wenn es keine gesetzlichen Feste sind) gewandelt. Im § 6 â??Genehmigung von häuslicher Krankenpflegeâ?? wird Paragraph 6 wie folgt: geändert: 1. In Satz 1 wird das Wort" ImArbeitstagâ?? gefolgt von â??(Montag bis Freitag, wo dies nicht an Feiertagen ist)â -4.

Im § 7 â??Zusammenarbeit mit Pflegediensten/Krankenhäusernâ?? wird Paragraf 5 wie folgt abgeändert: geändert: 1. Im ersten Satz treten die Worte â??dritte Werktage nach der Entlassungâ?? an die Stelle des dritten Werktages (Montag bis Freitag, wenn es sich nicht um staatliche Festtage handelt). Im zweiten Teil des Satzes wird das" sollte" durch" hat" abgelöst.

  3. in Satze 2, vor dem Begriff  "informierenÂ" das Wörtchen  "anÂ" eingefügt. Nach dem zweiten Teil des Satzes wird der folgende Teilsatz angefügt: 11 Abs. 4 BGB V wird beibehalten. Der Index wird wie folgt geändert: geändert: 1. In der Spalte â??Infusionen, S.c. See Infusions (No. 16)â?? wird der Eintrag â??No. 16â?? durch â??No. 16aâ?? ersetzt. der Eintrag â??No. 16aâ??.

Nach der Linie â??Mobilität, helfen Sie bei der Darstellung der Grundpflege/Behandlungspflegeâ?? eine neue Linie, ?Mobilität Die linke Kolumne der neuen Linie enthÃ?lt die Worte â??Methicillin-resistenter Stalaktus-Ã?berdruck ( "Staphylococcus aureus ("MRSA")â??). Im rechten Teil der neuen Linie steht â??Siehe Rehabilitation von MRSA-Trägern (Nr. 26a)â??  - eingefügt.

Mehr zum Thema