Häusliche Pflege Pflegegeld

Hauskrankenpflegegeld

Altersheim mit häuslicher Pflege. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden als Pflegegeld ausgezahlt. Das Pflegegeld kann beantragt werden, wenn Angehörige oder Freiwillige die Pflege übernehmen. Die Pflegekasse übernimmt grundsätzlich einen Teil der Kosten für ambulante Pflege, häusliche Pflege oder einen Aufenthalt in einem Pflegeheim.

Haushaltshilfe für die Pflege (Pflegegeld)

Kapitel des SGB XII können pflegebedürftige, aber nicht pflegebedürftige oder pflegeversicherte Menschen, für die die Pflegeversicherung nicht ausreicht, eine Pflegehilfe erhalten. Grundvoraussetzung ist, dass diese Menschen Pflegebedürftigkeit im Sinn von 61 a SGB XII haben und es unzumutbar ist, von ihnen und ihren nicht getrennten Gesellschaftern zu erwarten, dass sie die für die Pflegehilfe erforderlichen Mittel aus ihrem eigenen Geld und ihrem eigenen Kapital aufbringen.

Pflegebedürftigen der Pflegestufen 2, 3, 4 oder 5 steht bei der häuslichen Pflege ein Pflegegeld zu, sofern sie selbst in angemessener Form die notwendige Pflege mit dem Pflegegeld leisten.

Kombination mit Pflegegeld und häuslicher Pflege

Pflege- und Sachleistungen können verbunden werden. Nutzt eine Pflegedienstleistung die Sachleistungen nicht in vollem Umfang und wird neben einer Berufsschwester zumindest eine weitere Persönlichkeit - z.B. ein Familienmitglied oder ein Bekannte - beschäftigt, kann zugleich ein reduzierter Pflegegeldanspruch geltend gemacht werden. Beispiel: Sie bearbeiten Ihre in der Pflegeebene II gruppierte Frau.

Für das wöchtentliche Bad sorgt eine Einrichtung, die zu Ihnen nach Hause kommt. Die Kosten betragen 520 EUR pro Monat. Das bedeutet, dass Sie nur 50 % der Sachleistungen in Anspruch genommen haben. Ihre Vorteile: Sie haben 50 % des Pflegegeldes (430 Euro) - also 215 EUR, die von der Pflegeversicherung ausgezahlt werden.

Einzelheiten

Betreuungsbedürftige Personen der Pflegestufen 2 bis 5 haben Anrecht auf Pflegegeld, wenn sie zu Hause von Angehörigen oder anderen Freiwilligen betreut werden und ihre Betreuung zu Hause gewährleistet ist. Die tatsächliche Gewährleistung der Pflege wird im Namen der Pflegeversicherung durch professionelles Pflegepersonal im Zuge von Beratungsgesprächen geprüft. Der Pflegezuschuss soll dem Betreuten eine sachliche Würdigung der geleisteten Pflege ermöglichen.

Der Betrag des Pflegezuschusses ist abhängig vom Grad der Pflege (Beträge entnehmen Sie bitte unserem Leitfaden zur Förderung).

Mehr zum Thema