Haus Verkaufen wegen Pflegeheim

Verkaufen Haus wegen des Pflegeheims

einige Wohnungen in diesem Haus wurden in den letzten Jahren verkauft. die Nebenkosten, Annuitäten für zu tilgende Wohnungsbaudarlehen, etc. Oma / Mutter im Pflegeheim - Hausverkauf? In einem Notfall sollte das Haus auch verkauft werden, um die Pflege zu tragen, auch wenn sie das Geld für das Pflegeheim dringend benötigen.

Unglaublich, die neue Mail über das Pflegeheim! SITE 1

Was passiert mit dem Haus, wenn es ererbt wird? Sollte es DANN wiederverkauft werden? Oder: "Wir können nur 150 beitragen, wenn das Haus nicht gekauft oder vermietet wird, dann müssen Sie den anderen mitnehmen. Im Instandhaltungsauftrag steht die Mama ganz im Hintergrund.

Das Kindergeld wird vom angepassten Netz abgesetzt, die Unterstützung für Sie, die aktuellen Guthaben werden angerechnet und ein Freibetrag von 1.400 EUR für Ihren Mann. Von allem, was darüber steht, muss die halbe Summe zur Unterstützung der Mütter ausgenutzt werden.

Eltern zu Pflegefamilien.... was geschieht mit dem Haus?

Erziehungsberechtigte.... was geschieht mit dem Haus? Meine 71-jährigen Mütter besitzen ein Halbpension. Was, wenn einer oder beide in ein Pflegeheim müssen? Werden die Betreuungskosten dem Haus ganz oder zum Teil gutgeschrieben? Wenn die Sozialversicherungsanstalt die Ausgaben übernimmt, wird das Haus nicht gleich veräußert, während noch ein Vater darin lebt, sondern wenn ein Todesfall auftritt, wird das Haus für die Bezahlung der Forderungen verwendet und muss dann meist wiederverkauft werden.

Sollen beide in ein Pflegeheim gehen, muss das Haus genutzt werden (evtl. auch durch Vermietung), so dass das Sozialversicherungsamt nur untergeordnet auftritt. Was, wenn ich das Haus vergleichsweise billig gekauft habe? Das lebenslange Aufenthaltsrecht der Erziehungsberechtigten? Es ist verrückt, dass alles vom Pflegeheim verzehrt wird! Geschenke können vor 10 Jahren zurückverlangt werden, wenn ich mich nicht täusche. Der Einkaufspreis muss im Verhältnis zu dem stehen, was das Haus kostet, sonst sticht es heraus. aber was als "Hintertür" offen ist, um das Haus für den eigentlichen Verkaufspreis (möglicherweise

das Aufenthaltsrecht registrieren lassen) und die Erziehungsberechtigten sollten es in kleinen Schritten abnehmen und zurückschicken. Wenn man dann bittet, kann man behaupten, es sei "verbraucht". zu.

Andererseits wären Sie nicht gewillt, mir für meine Familie zu bezahlen, oder? In jedem Falle, wie Sie es drehen und wenden, wenn Ihre Familie ins Haus kommt / Pflege braucht, wird das Büro sein Honorar zurückbekommen (sie werden auch zu Ihnen zur Bezahlung kommen).

Also, wenn Sie so viel Kohle haben, dass Sie das Haus von Ihren Vätern kaufen könnten, sollten Sie sich um das ganze Haus kümmern. Was ist mit den Sozialdemokraten (womit ich nicht meine, dass sie jetzt nicht zur Arbeit gehen können)? der Frage, ob sie von Ihrem Steuergeld lebten, nein, vermutlich nicht!

Ist es nicht Wahnsinn....eine Gastfamilie bezahlt 20 Jahre oder länger...kann sich in dieser Zeit kaum etwas erlauben? Schließlich wird alles innerhalb kurzer Zeit vom Pflegeheim auffressen. Warum gibt es nie eine Diskussion über diese verrückten Unterhaltskosten? Ein Tantchen kam ins Pflegeheim.

Möglicherweise sollte ich meinen Familien empfehlen, alles zu verkaufen.... und sich eine Luxuskreuzfahrt zu genehmigen.

Mehr zum Thema