Haushaltshilfe Krankenkasse tk

Krankenkasse für Haushaltshilfe tk

In der Techniker Krankenkasse bieten wir unseren Mitgliedern eine Vielzahl von Dienstleistungen an (Leistungen, die über den gesetzlichen Rahmen hinausgehen). Budgethilfe: Wann zahlt der Fonds? Dies hat der Vorstand der Krankenkasse beschlossen. Bitte haben Sie Verständnis und wenden Sie sich vertrauensvoll an die Mitarbeiter Ihrer Krankenkasse. Dieser Druck, der von den Betreuern doppelt so häufig empfunden wird wie die durchschnittliche Bevölkerung, führt zu psychischen Erkrankungen wie Burnout, Depressionen, Angst und Schlafstörungen.

Kranke und allein: Wenn der Fonds Haushaltshilfe leistet

Das kann so sein, wenn die Person, die sich um den Hausstand sorgt, erkrankt. Die Erkrankung ist dann nicht mehr nur ein gesundheitliches Phänomen, sondern hat Folgen für die ganze Familie. 2. Es ist nicht so einfach, eine Frau oder einen Mann zu vertreten, die oder der viele Hausarbeiten erledigt: Im ungünstigsten Falle muss sich ein Kindermädchen darum kümmern, eine Putzerin muss schnell zurechtkommen.

wer rechtlich abgesichert ist oder die Hilfe als Beamte in Anspruch nimmt, könnte in einer solchen Lage Hilfe bekommen: Unter gewissen Bedingungen gibt es einen Bedarf an Haushaltshilfe", erläutert Dr. med. Peter Böhm, Fachberater der Techniker-Krankenkasse (TK) in der Hansestadt Deutschland. Dies ist in der Verordnung zur gesetzlichen Krankenkasse, dem fünften Gesetz zur sozialen Sicherheit ( 38 StGB V), festgelegt.

Die Vorschrift gilt nur, wenn der "Haushaltsverantwortliche" - ob männlich oder weiblich - erkrankt ist. Dies bedeutet in der Regel einen Klinikaufenthalt, eine Reha-Maßnahme oder eine Kure. Dazu können aber auch medizinisch verschriebene Bettenruhe oder Erholung zu Haus nach einem Klinikaufenthalt gehören. "Das Gesetz sieht auch vor, dass zumindest ein weiteres Mitglied unter zwölf Jahren im Haus wohnt und niemand sonst im Haus die Arbeiten ausführen kann", sagt er.

Es gibt also drei Voraussetzungen, die im Rechtstext sehr prägnant dargestellt sind und im Einzelfall viele Fragestellungen anregen. Bereits im Kindesalter ist das Angebot der Krankenkasse unterschiedlich: Im Falle von Gesundheitsproblemen während der Trächtigkeit kann ein Hausarzt bei allen Kassen Haushaltshilfe verschreiben, auch wenn kein anderes Mitglied im Haus ist.

Welche Aufgaben der Fonds übernehmen wird, sollte immer im Vorfeld abgeklärt werden. "Die Haushaltshilfe ist eine Dienstleistung, die beantragt werden muss", unterstreicht er. Daher ist immer ein Besuch bei der Krankenkasse notwendig, und auch die Krankenkasse und der behandelnde Arzt werden nicht verschont. Wenn es zu einem Unglück kam oder die Krankheit sehr schnell eintrat, machen die Krankenversicherungen manchmal eine Ausnahmeregelung - allerdings tragen die Versicherungsnehmer dann das Kostendeckungsrisiko, sofern eine Haushaltshilfe ohne die Zustimmung der Krankenkasse funktioniert.

Es ist auch ratsam, die Krankenkasse anzurufen, um die Hilfeleistungen im Detail zu erörtern. Eines steht fest: Der Lebenspartner muss keinen Feiertag einlegen. Die Krankenkasse übernimmt dann den Lohnausfall in Teilbeträgen. "In den Krankenkassen bestehen Vereinbarungen mit Leistungserbringern, die auch im Falle einer Krankheit Haushaltshilfe leisten können", sagt er.

Sie können sich mit Ihrer örtlichen Krankenkasse in Verbindung setzen und die Rechnungsstellung ist dann ohne Umwege. Wie bei einem Besuch beim Arzt sieht die Versicherten nicht einmal die Rechnungen. Es wird nur die zusätzliche Zahlung über die Registrierkasse verlangt: mind. fünf, höchstens zehn Euros pro Tag, an dem Unterstützung angefordert wurde.

Es ist jedoch nicht so einfach, für einen kurzen Zeitraum Haushaltshilfe von einer Berufsorganisation zu erhalten. Die Vertragsparteien der Krankenversicherungen kommen in der Regel aus der ambulanten Pflege. Übrigens können die Privatversicherten im Falle einer Krankheit nicht einmal die kostenpflichtige Haushaltshilfe in Anspruch nehmen. 2. "Dies ist eine nicht versicherte und nicht sofort heilbare Leistung", sagt Dr. med. Stephan Kaspary vom Verein der Kassen.

Die für die Rechtsschutzversicherten üblichen Leistungen können von einer Privatkrankenversicherung maximal über eine zusätzliche Versicherung - gegen Aufschlag - gedeckt werden. Die Staatsbeamten stehen ein wenig zwischen den Stühlen: Bei ihnen zahlt der Arbeitgeber einen Teil der Beihilfen, wenn die Bedingungen dafür gegeben sind. "Hinsichtlich der zu berücksichtigenden Ausgaben für die Haushaltshilfe richten sich die Behörden nach den Erstattungssätzen der GKV ", erläutert Frau Dr. med. Ellen Handel, Pressereferentin des Bundesamts für Arbeit und Soziales (BADV), das unter anderem die Buchhaltung der Beihilfen für die verschiedenen Ressorts vornimmt.

Weil der Zuschuss jedoch immer nur pro rata temporär gezahlt wird, muss der Versicherungsnehmer immer einen Zuschlag für die Haushaltshilfe zahlen. Auskünfte über Haushaltshilfe im Krankheitsfalle erteilen die Krankenkassen auf Anfrage. In Krankenhäusern sind die Sozialdienste in der Regel damit vertraut. Mediziner sollten auch wissen, dass es diesen Service gibt.

Letztendlich ist es aber immer Sache der Versicherungsnehmer, sich um diese Dienstleistung der Krankenkasse zu bemühen.

Mehr zum Thema