Hauswirtschaft Pflege

Home Management Krankenpflege

Der Hauswirtschafts- und Krankenpflegekurs ist eine Vollzeitklasse im Schulsystem der Berufsschulen im Landkreis Osnabrück in Melle. Die einjährige Berufsschule für Hauswirtschaft bildet Sie aus. Spezialsprache Deutsch für die Pflege/Hauswirtschaft. Möchten Sie in der häuslichen Pflege, Pflege oder Altenpflege arbeiten? Nicht nur im Bereich der Pflege unterstützen wir Sie, sondern auch im Haushalt.

Berufsbildungswerkstatt ~ Fachkraft für Hauswirtschaft mit Zusatzausbildung Altenpflegefachkraft

Neben häuslichen Aktivitäten wie Essenszubereitung und Putzen steht in diesem Bereich die Pflege und Pflege älterer Menschen im Mittelpunkt. Fachkräfte der Hauswirtschaft mit Zusatzqualifikationen für Altenpflegehelferinnen und -helfer verbringen ihre freie Zeit mit den Senioren und fördern sie bei der Körperhygiene, beim An- und Ausziehen oder bei der Ernährung. Sie werden von erfahrenen Pflegefachkräften geführt.

Das Praktikum erstreckt sich über drei Jahre und schließt mit zwei beruflichen Qualifikationen ab: Fachkraft für Hauswirtschaft mit IHK-Abschluss und Altenpflegehelferin mit Staatsexamen und Anerkennungen in Hessen. Es gibt Stellen in den Bereichen stationäre und teilstationäre Pflegeeinrichtungen wie Alten- und Pflegeheime, ambulante Dienste, Gesundheits- und Rehabilitationseinrichtungen sowie in privaten Haushalten. Die Inhalte der Schulung umfassen Ernährung, Pflege der Wäsche, Reinigen, Hygienemaßnahmen sowie die Pflege und Mobilisation älterer Menschen.

Das Training erfolgt sowohl in der Theorie als auch in der Praxis im Berufsbildungszentrum. Praktikum in geriatrischen Pflegeeinrichtungen. Für die Berufsausbildung zum Altenpfleger ist das Landesrecht maßgebend. Mit den Abschlüssen können erfolgreiche Absolventen in den Vollzeitberuf der Altenpflegerin oder Haushälterin aufsteigen. Facharzt für Hauswirtschaft mit Zusatzbezeichnung Altenpflegehelferin ist ein staatlich geprüfter Lehrberuf. Pflegebedürftige Menschen beim Wäschewaschen oder Fressen zu unterstützen, führt zu einem sehr intensiven Umgang, verlangt zum Teil viel Ausdauer und kann auch belastend sein.

Jeder, der sich für eine hauswirtschaftliche Zusatzausbildung zur Altenpflegerin oder zum Altenpfleger ausbilden lassen möchte, sollte Spaß daran haben, anderen Menschen zu dienen und auch an Hausarbeit teilhaben.

Haushälterin (m/w)

Die Hauswirtschaft hat sich in der modernen Servicegesellschaft zu einem bedeutenden, zukunftsweisenden Berufsstand gewandelt. Das, was mir an diesem Berufsstand gefällt: In der Hauswirtschaft muss ich alles können, was für ein professionelles Finanzmanagement nötig ist. Meine Aufgabe ist es, Ordnung zu schaffen, einzukaufen und zu lagern, Essen zuzubereiten und zu nähen. Wie auch immer es sein mag:

Organisatorisches Talent und der korrekte Umgangs mit den Geldern sind für diesen Berufsstand unabdingbare Vorraussetzungen. Das Studium läuft über drei Jahre und schließt mit einem Diplom der IHK ab. Ich arbeite in Privathaushalten, aber auch in großen Firmenhaushalten wie Pflegeheimen und Spitälern. An diesem Job mag ich: Hauswirtschaft bedeutet, dass ich alles erlerne, was ich in einem Haus zu wissen habe:

Ich bin mit dieser Schulung vielfältig anwendbar, vom Helfer im privaten Bereich bis hin zum Mitarbeiter in einem großen Unternehmen wie z. B. Spital oder Seniorenheim. Wie auch immer, die Hausarbeit ist mühsam. Dies bedeutet, dass physische Widerstandsfähigkeit eine wesentliche Grundvoraussetzung für das Lernen dieses Berufes ist. Das Studium läuft über drei Jahre und schließt mit einem Diplom der IHK ab.

Es wendet sich vor allem an Menschen mit Behinderungen und ist ähnlich wie eine Haushälterausbildung, aber es wird von mir eine geringere Selbständigkeit verlangt. Das, was mir an diesem Job gefällt: Die Arbeiten sind sehr verschieden. Besonders gerne komme ich neben der Hausarbeit mit Älteren in Berührung.

Mithelfen bei der Pflege oder beim Verzehr ist ebenso Teil meiner Arbeit wie das gemeinschaftliche Leben und die Freizeitgestaltung. Dazu zählt auch: Die Betreuung von Menschen, die beim Wäschewaschen oder Fressen pflegebedürftig sind, führt mich in sehr enge Kontakte, verlangt teilweise viel Ausdauer und kann auch mühsam sein.

Die Fähigkeit, unter Druck zu arbeiten, ist daher eine wesentliche Grundvoraussetzung für diesen Berufsstand. Das Training ist auf drei Jahre angelegt und wendet sich vor allem an Menschen mit Behinderungen. Es schließt mit zwei beruflichen Qualifikationen ab: Fachkraft für Hauswirtschaft mit Abschluss vor der Industrie- und Handelskammer und Altenpflegehelferin mit Staatsexamen und Anerkennungen. Es gibt Stellen in den Bereichen stationäre und teilstationäre Pflegeeinrichtungen wie Alten- und Pflegeheime, ambulante Dienste, Gesundheits- und Rehabilitationseinrichtungen sowie in privaten Haushalten.

In diesem bbw Praktikum werden unsere Praktikanten im Hauswirtschaftsbereich unter anderem fachlich qualifiziert:

Mehr zum Thema