Heime für Behinderte menschen

Häuser für Behinderte

Förderfähig sind Einrichtungen der Behindertenhilfe sowie Pflege- und Fachpflegeeinrichtungen. In den letzten Jahrzehnten ist es ihnen gelungen, die Lebens- und Arbeitsbedingungen behinderter Menschen ständig zu verbessern. Behinderte können in ihrer eigenen Wohnung (ggf. mit Anpassungen für Rollstuhlfahrer), in einem Heim, in einer Wohngemeinschaft oder in einem betreuten Einzelwohnheim wohnen. Haben Sie Fragen zur Betreuung von volljährigen Behinderten in Einrichtungen der Integrationshilfe?

Residenz- und Behindertenwerkstätten für Blinde, Sehbehinderte und Mehrfachbehinderte.

Behindertenheime, betreute Wohnungen

Differenziertes Hilfsangebot für Behinderte im Odenwald: Wohnungsangebote, Workshops, Dienstleistungen zur Entlastung von Familien und Pflege, Betreutes Wohnen sowie eine Kindertagesstätte. Mit ihren Angeboten und Dienstleistungen bietet die Wohn- und Werkstätte für 1.600 Menschen mit geistiger oder komplexer Beeinträchtigung einen Ort zum Wohnen und Arbeiten. 2. 1.250 Menschen nutzen in fünf Unternehmen ihre unterschiedlichen Talente: in der Verarbeitung von Hölzern, Metallen und Textilien, in der Baugruppenmontage, der Artikelverpackung und in der Konfektion.

Arbeit und Leben für Menschen mit Handicap. "Das Wohn- und Pflegehaus in Müpperg ist für die Pflege von 36 Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung, mit oder ohne oberflächlichen Betreuungsbedarf bestimmt. Die Betreuungsstelle für Menschen mit Beeinträchtigungen (geistige Beeinträchtigung, geistige Beeinträchtigung, Sucht) in Ort und Stadtgebiet.

Für Menschen mit Handicap und Pflege von Angehörigen im Landkreis Planen und Umland stellt der e. V. den gemeinnützigen Verband AHA-Ambulante Hilfe und Hilfe zur Seite. Gemeinschaftliches integriertes Leben für Menschen mit geistigen Beeinträchtigungen in der Stadt. Unterstütztes Leben, Wohngemeinschaften, Residenzen und ein kleines Gasthaus zur Vorsorge gibt es.

Wohn- und Kindertagesstätte für behinderte Menschen in Zusammenarbeit mit der Fondation Holzheim-Kluvenhagen. Für Menschen mit körperlichen und mehrfachen Behinderungen werden in der Hauptstadt unterschiedliche Wohn-, Betreuungs- und Pflegeformen geboten. Bereits seit 1993 vom Landesverband für Integrationshilfe als (teil-)stationäre Anlaufstelle für Patienten zugelassen, wird seit 2013 im Rahmen des Ambulanzkonzeptes auch ein ambulantes Leben durchgeführt.

Die Aufgabe ist es, Menschen mit Beeinträchtigungen und seelischen Krankheiten in ihrem täglichen Leben zu begleiten. Die Ambulanz der Fürst-Donnersmarck-Stiftung leistet Hilfestellung, Betreuung, Haushaltshilfe, Rat und ärztliche Betreuung (Behandlungspflege) für Menschen mit Handicap. Der Verein ist Sponsor von verschiedenen Institutionen der Behindertenhilfe: Frühförderstellen, Kindertagesstätten, Tagesstätten, Workshops und Wohngebiete.

Seit 2005 gibt es im Anna-Roles-Haus, einer modernen Wohnanlage, Platz für 24 Menschen mit Behinderung. Wohnanlagen und Schule für behinderte Menschen, Heranwachsende und Erwachsenen. Arbeitserwohlfahrt Kreiskreisverband Hamburg e.V. Die Bremer Arbeitsgemeinschaft für Arbeitswohlfahrt (AWO) stellt ein breites Spektrum an Beratungsleistungen und -möglichkeiten zur Verfügung: Kindertageseinrichtungen, Spielmobile, Jugendheime, Ferienlager, ambulanter Pflegedienst, Kurzzeitbetreuung, Altenheime, Heimnotdienste, Mahlzeiten auf Rollen, Migrantenberatung, Schuldner- und Zahlungsunfähigkeitsberatung, Wohn- und Tagespflegeeinrichtungen für Behinderte, Einrichtung für Geisteskranke und Suchtkranke.

Leben und Arbeit für Menschen mit und ohne Behinderungen nach dem Menschenbild der Anthroposophie. Etwa 370 Menschen mit geistigen Behinderungen leben im Auerhof und in Wohngemeinschaften in der Region rund um die Stadt. Die Angebote des Haus richten sich an junge Menschen ab 14 Jahren, die aufgrund ihrer Behinderungen in einer ortsfesten Anlage Hilfe und Aufstiegsmöglichkeiten suchen.

Die Angebote des Haus richten sich an Jugendliche ab 14 Jahren, die aufgrund ihrer Behinderungen in einer ortsfesten Anlage Hilfe und Aufstiegsmöglichkeiten suchen.

Mehr zum Thema