Heute Wohnen

Damals und heute leben - eine spannende Zeitreise

Sie finden hier die Angebote von Heute-Wohnen. de sowie Erfahrungen und Bewertungen von Kunden. Eigene Erfahrungen über Heute-Wohnen.de schreiben. In dem Onlineshop von today-living.

de erhalten Sie alle Arten von Möbeln für Haus und Garten. Parterre: Flur / Kleiderschrank, WC, Wohnküche, Wohnzimmer. Wir sind keine Bauern, und wir brauchen keine Scheunen.

Damals und heute leben - eine aufregende Reise durch die Zeit

Was hat sich im Lauf der Zeit geändert? Frühmittelalter lebte man in Ton- und Holzhütten. Damals war es ganz selbstverständlich, mit 5 bis 6 Menschen auf kleinstem Raum zu leben - drei Generation haben unter einem gemeinsamen Haus gelebt. "Es gab keine Privatheit im Mittelalter, das kann man vergessen."

Hinzu kommt, dass die Menschen weniger als 100 Objekte hatten - heute gibt es für jeden 2-Personen-Haushalt mehr als 10.000 Sachen - ein Hundertfaches. Bei den Römern war es viel bequemer: Farbenfrohe, formschöne Wand und Mobiliar waren vor allem dem Edelmann reserviert, aber sie gehören noch zum Leben der Roma.

Auch mit Fussbodenheizung - hört sich doch recht angenehm an, oder? Dass das farbenprächtige Wohnambiente in den 1960er Jahren zum Mittelpunkt der Ferienwohnung wurde und warum damals das Thema Keramik so bedeutsam war, zeigt das Videos. Wären Sie im Hochmittelalter "schön" gewesen?

Und so würden die Hollywood-Diven heute leben.

Élisabeth TuÉlor, Gnade KÉayy und Ìarilyn MoÉroe - Wir alle wissen und mochten sie! Wie die Ikonen heute aussehen würden, zeigt Ihnen, was sie mochten. Welche Einrichtung zu welcher Oper gehört, erfahren Sie bei uns. Drastisch, selbstsicher und weiblich - wie im richtigen Alltag ist der Einrichtungsstil der Hollywood-Ikone eine unvergleichbare Mixtur aus geheimnisvoller Raffinesse und reinem Zauber.

Ein Muss: Champagnerkelche aus kostbarem Kristallglas, samtige Stoffe und helle Einfärbung. Immer einfach und glanzvoll, strahlte sie mit femininer Ausstrahlung. Transparente Formen, kombiniert mit kostbaren Stoffen wie z. B. Velours und Samt in sanften Nuancen. Elegante Stühle bis hin zu leuchtenden Polstern - reine Elleganz! Die 50-er und 60-er Jahre war einer der strahlendsten Stars in der Stadt.

Entsprechender Schimmer, der die Charisma der Oper betont, wird durch glitzernde Stoffe und schillernde Polster erzeugt, die zugleich üppig und mollig sind.

Mehr zum Thema