Hilfe für Senioren München

Seniorenhilfe München

Es gibt in und um München zahlreiche Anbieter dieser Art von Seniorenhilfe und Wissen, die sie ermutigen, Neues zu entdecken und dort zu unterstützen, wo Hilfe benötigt wird. Wir helfen Ihnen mit erstklassigem, motiviertem Personal in Ihrem ganz privaten Umfeld. Gesamtkonzept der Seniorenpolitik für den Landkreis München. Fallbeispiel "Wohnen für Hilfe" Seniorenversammlung Neuhausen in München.

IT-Hilfe München für Ältere, PC-Arzt

Heute ist der Rechner aus dem Leben nicht mehr wegzudenken. Deshalb ist er auch nicht mehr austauschbar. Das, was früher manuell und mit Bleistift und Schreibpapier gemacht wurde, ist heute in vielerlei Hinsicht bereits ganz oder zum Teil durch den Rechner verdrängt worden. Bereits in jungen Jahren lernen die Menschen von heute den Einsatz von Tabletts und Computern auf spielerische Weise zu verstehen, aber auch die Älteren (50+, 60+, Senioren) müssen oder wollen sich mit dem Themenbereich Rechner / PCs auseinandersetzen.

Ob Sie bereits einen eigenen Rechner oder ein Notebook haben oder kurz vor einer Entscheidung sind, mit meiner langjÃ?hrigen Berufserfahrung gebe ich Ihnen gern ErklÃ?rungen und Hilfestellungen, die fÃ?r Senioren geeignet sind. Lass dich von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Computers und des Internets inspirieren und lerne, den Rechner seniorenfreundlich zu nutzen.

Ich führe Sie gern in die Bedienung des Computers ein, unterstütze Sie und bin Ihnen mit Tipps und Tricks bei Problemen behilflich. Erfahren Sie zum Beispiel, wie Sie vor Ihrer nächstfolgenden Urlaubsreise über das Netz verschiedene Infos oder Reiseziele selbst finden, wie Sie die aufgenommenen Urlaubsfotos einfach auf Ihren eigenen Rechner übertragen und per E-Mail an Bekannte oder Ihre eigene Gastfamilie senden können.

Gegenüber den verschiedenen Angeboten von Senior-PC-Schulungen hat die individuelle Betreuung vor Ort unter anderem folgende Vorteile: Haben Sie schon einmal einen Freund, Bekannten oder Verwandten gefragt, ob er etwas für Sie nachschlagen kann? Danach ist es Zeit, sich für das Thema PCs / Rechner und das Thema des Internets zu interessieren.

Neue Sozialleistungen für Senioren: Tägliche Hilfe und Treffpunkte: Wohin die Senioren Hilfe bekommen - München

Die Einwohnerzahl der Metropole beträgt 270.000, jeder Vierte über 65, jeder Vierte über 80 Jahre. Zur Unterstützung will die Stadtverwaltung 36 Mio. EUR einsetzen - auch für vorbeugende Wohnungsbesuche. MÜNCHEN - Ganz und gar nicht leicht, das wird ja immer mehr. Jedenfalls nicht, wenn die Rente knapp ist - wie bei den rund 16.000 Münchener Rentnern, die Sozialleistungen haben.

Doch nicht einmal für diejenigen, die in finanzieller Hinsicht besser dran sind. Zum Beispiel, wie das ganze Jahr über weitergeht, wenn der Ehepartner verstorben ist. Zum Beispiel für Subventionen für Seniorentickets, für neue Betreuungsformen, für Beratungszentren, für Seniorenkurse. Und für die mittlerweile 32 Senioren- und Dienstleistungszentren (ASZ), die über fast alle Stadtteile verstreut sind.

Damit noch mehr Senioren erreicht werden, hat die Sozialwissenschaftlerin Dorothee Schiwy (SPD) jetzt ein soziales Paket schnürt, in das die Stadtverwaltung ehrenamtlich weitere 2,7 Mio. EUR pro Jahr einbringt. In der Nachbarschaft gibt es nicht nur Treffpunkt und sehr preiswerte Lunch-Tische für ältere Menschen, sondern auch Kurse, Vorlesungen und Ratgeber, die helfen können.

Dies bedeutet, dass dort sozialpädagogische Mitarbeiter angestellt sind, die nicht darauf hoffen, dass sich Senioren an sie wenden: Zur Vorbeugung migrieren sie in die Nachbarschaft und gehen zu alten Menschen. Frag, ob du Hilfe brauchst. Vermittlung von Helfern für den Arztbesuch, den Hausgebrauch, für die Besichtigung der Filiale. Der Stadtteil, der als sehr schülerhaft angesehen wird, ist auch eine Festung für einzelne Senioren.

Viele ältere Menschen hier", sagt ASZ-Chefin Birgit Schmidt-Deckert, "leben seit Jahren mit wenig Budget allein in ihrer eigenen Ferienwohnung und haben Angst, um Hilfe zu ersuchen. "Seit sich die Hausgäste der "ASZ Plus" vorbeugend ausgebreitet haben und einzelne Senioren besuchen, ist die Anzahl der ASZ-Besucher, die Hilfe und Begleitung benötigen, stark gestiegen.

"Jede Woche haben wir etwa 800 Senioren", sagt der Chef. Die Sozialberaterin will mit dem neuen Sozialkonzept "Gesamtkonzept Münchener Altenhilfe" auch die verbleibenden 19 ASZ bis zum kommenden Sommer in " Plus " Häuser umwandeln und Sozialpädagoginnen und -pädagogen beschäftigen, die präventiv nach Problemfeldern bei Münchener Senioren suchen. "â??Wir möchten jeden Alters erreichenâ??, sagt Birgit Schmidt-Deckert, Leiterin der Maxvorstadt ASZ.

"Niemand in der Nachbarschaft sollte sich mit seinen Ängsten allein zurückgelassen sehen. "Vor allem Rentner müssen in München oft mit ihrem Vermögen jonglieren: Oberbürgermeisterin Christine Strobl rechnet mit einer durchschnittlichen monatlichen Altersrente von 750 EUR. Ein Vierteldollar mehr können die Menschen ausgeben: Die durchschnittliche Pension liegt damit bei rund 1000 EUR.

Kein Wunder, dass viele der rund 270.000 älteren Menschen in der teueren Hauptstadt Münchens Schwierigkeiten haben, ihr Vermögen zu verwalten. Im vergangenen Jahr beantragten 750 Senioren Sozialversicherungsbeiträge, weil ihr Einkommen nicht ausreichte, um Grundbedürfnisse wie Mieten, Heizen, Ernährung, Medikamente und Bekleidung zu decken. Denn die so genannte "Grundversorgung" sorgt dafür, dass nach Abzug der Wärmemiete plus Elektrizität 430 EUR zum Überleben da sind.

Mehr zum Thema