Hilfe im Alter

"Kompakter Zugang zu Hilfe im Alter"

Länger zu Hause leben mit Hilfe und Fürsorge. Mit einem dichten Netz von Beratungsstellen, ambulanter Pflege, Wohnprojekten, Hilfe für Demenzkranke und deren Angehörige sowie Alten- und Pflegeheimen bietet die Hilfe ein umfassendes Betreuungsangebot für ältere Menschen. Pflegebedürftige im Alter sollten Rat und Hilfe suchen. Die Betreuten Wohnkomplexe sichern die Selbständigkeit älterer Menschen und bieten ihnen so viel Hilfe wie nötig. Haben Sie Fragen zu Themen wie Finanzen, Verwaltung oder Freizeit im Alter?

"Kompakte Hilfe im Alter"

Bezirksstadtrat Dr. med. Johannes Freiherr präsentierte die mehr als 100-seitige Informationsbroschüre. Im Vergleich zur Ausgabe 2014 wurden neue Offerten einbezogen, wie der Präventivrat und die Security Advisors, die Kontaktpersonen für sportliche Aktivitäten in der Alten- und Suchttherapie. Der Zirkel "leistet mit dem Hinweisschild einen wesentlichen Teil dazu, dass Ältere angesichts der Probleme und Probleme des Alterns nicht allein sein werden.

Dabei berücksichtigt der Leitfaden auch die aktuellen Gesetzesänderungen: "Damit wird ein kompakter Zugang zu aktuellen Daten rund um das Thema Alter ermöglicht". Der Landkreis unterstuetzt die Gemeinden beim Aufbau des Netzwerks von Beratungszentren und Betreuungseinrichtungen. Der Freiherr bezieht sich unter anderem auf die Altenberatungsstellen und die Betreuungsbasis in der gemeinsam mit der Allgemeinen Verwaltung der Regionalen Verwaltung geführten Gemeinde.

"Dank dieses vorausschauenden Engagements" ist der Kreislauf "auf dem besten Weg, den Anforderungen von immer mehr Älteren zu entsprechen. Dabei geht es beim Thema Seniorenführer vor allem um Rat, Unterstützung und Hilfe. Tatsächlich ist der Zirkel aber auch ein Ort für ältere Menschen. "Wir sollten das Alter nicht nur in der Fürsorge und Unterstützung begreifen, sondern als eine Lebensphase mit eigenen Möglichkeiten ", sagt er.

Helfen und Pflegen zu Haus

Du wohnst zu Haus und brauchst ab und zu oder regelmäßig Hilfe? Eine Vielzahl von Einrichtungen bietet Hilfe und Betreuung zu Haus. Es ist die Pflicht der Gemeinde, diejenigen Menschen zu fördern, die sich die erforderlichen Dienste aus eigener Kraft nicht leisten können. Von wem werden die Kosten für die Betreuung und die häuslichen Dienste der Firma übernommen?

Häusliche Dienstleistungen: Egal, ob Sie Dienstleistungen von einer staatlichen oder privatwirtschaftlichen Spitex erhalten: Überprüfen Sie in jedem Falle Ihren Leistungsanspruch oder wenden Sie sich an das Alters- und Versicherungsbüro. Worauf ist bei der Einstellung einer Person zu achten, die eine pflegebedürftige Person betreut und im Haus unterstützt?

Denken Sie daran, eine Begleitperson einzustellen, die sich um Sie oder eine Ihnen nahe stehende Personen kümmert und/oder Sie im Haus unterstützt? Sie können den Leitfaden anfordern, s. "Zuständige Behörde".

Mehr zum Thema