Hypotheken für Rentner und ältere menschen

Aus Altersgründen abgelehnt: Bei den Pensionen wackelt auch das Haus der Träume

"Deutlich mehr Anfragen erhalten wir von besorgten Senioren, die um ihr Eigenheim fürchten. "Er spricht von einer härteren Haltung gegenüber den Rentnern." Die Älteren in Deutschland haben Probleme, Kredite zu bekommen. Der Hintergrund für die strengere Praxis der Vergabe von Hypotheken an ältere Menschen sind die strengeren Zulassungsregeln. Die Grundvoraussetzung für die Aufnahme einer Hypothek durch Rentner oder Senioren ist ein hoher Eigenkapitalanteil.

Abgelehnt aus Altersgründen: Bei den Pensionen wackelt auch das Haus der Träume

Vor nicht allzu langer Zeit stand man vor der erfreulichen Frage: Soll ich mein Rentenkapital als Pension ausbezahlt bekommen, oder soll alles auf einen Streich ausbezahlt werden? Die erschreckende Fragestellung ist heute, in einer Zeit niedriger Zinssätze und fallender Renten,: Kann ich mir ein Eigenheim erlauben, oder will die Hausbank meine Finanzierung nicht ausweiten?

Es ist an sich einfach, die wirtschaftlichen Auswirkungen der Altersvorsorge auf die Hypotheken zu berechnen. "Es ist die selbe Logik." Sie setzt sich nun aus AHV-Renten und der beruflichen Vorsorge sowie dem Abbau des Privatvermögens zusammen. Weil die zukünftige Rentenhöhe ungewiss ist. Die Umwandlungssätze für die Umwandlung von Altersguthaben in Pensionen gehen stetig zurück.

Es gibt weniger Pension für das selbe Vorsorgekapital. Früher waren es CHF 100'000, heute sind es CHF 6'800, bald nur noch CHF 6'000, sofern der Schweizer Staatsrat seine Reform durchsetzt. Dazu sagt der Geschäftsführer des Hausbesitzerverbandes Anngar Gmür: "Ab dem Alter von 55 Jahren musste man sich sehr genau Gedanken darüber machen, ob man sich die Immobilie nach der Verrentung überhaupt finanzieren kann.

"Immer mehr Menschen sehen sich dem Ruhestand gegenüber, die viel für ihr eigenes Heim gezahlt haben und hochverschuldet sind. Aufgrund des geringeren Renteneinkommens ist diese hoch dotierte Finanzierung schwieriger. "Wenn jemand von einer anderen Seite kommen will, sehen die Banker genauer hin." Daher ist es nicht ratsam, im Alter von 60 Jahren nach der günstigsten Baufinanzierung einzukaufen.

Leben im hohen Lebensalter

Irgendwann stellt sich die Frage, ob die Finanzierung mit dem Alter noch bezahlbar ist. Viele Menschen treten in eine neue Lebensphase ein, wenn sie das Renteneintrittsalter erreichen. Selbst wenn man als Rentner weit davon entfernt ist, zerbrechlich zu sein, muss man sich auf den Wandel einrichten.

Im Rentenalter sind die meisten Menschen weniger verdient als bei der Arbeit. Im Regelfall sinken die Einnahmen nach der Rente um 30 bis 40 Prozentpunkte. Die Hausbesitzer eines Wohnhauses oder einer Wohnung müssen sich bei Fälligkeit der Immobilie einer Bewertung der Erschwinglichkeit durchsetzen. Die Anspruchsberechtigung gilt für Rentner wie für andere Hypothekengläubiger: Zinsen und Unterhaltszahlungen dürfen ein Drittel des Gewinns bei einem Satz von fünf Prozentpunkten nicht übersteigen.

Dies entspricht einer Grundschuld von rund CHF 300'000. Es ist auch gängige Praxis, dass die zweite Grundschuld vor der Rente zurückgezahlt wird. Ein Kreditinstitut mit guter Betreuung macht seine Kundschaft einige Jahre vor der Rente darauf aufmerksam und lässt ihnen genug Zeit, um Geld für die Tilgung der Finanzierung zu sparen.

Wenn dies nicht fristgerecht geschieht und die Immobilie nach der Rente nicht mehr bezahlbar ist, müssen Sie im ungünstigsten Falle Ihr Eigenheim oder Ihre Wohnung aufgeben. Man muss wissen, dass ein Kauf unter Termindruck nicht unbedingt ideal ist. Steht genug Zeit für den Kauf zur Verfügung, kann in der Regel ein höherer Preis erzielbar sein.

Wenn die Erschwinglichkeit trotz Sparbemühungen nicht zu erreichen ist, ist es besser, sich mit der Wahrscheinlichkeit eines Verkaufes über einen längeren Zeitraum auseinanderzusetzen, als wenn man sich nicht vorbereitet damit auseinandersetzt. Alternativ zum eigenen Wohnhaus gibt es nicht nur eine gemietete Wohnung, sondern oft auch eine Wohnanlage.

Bei einer gesicherten Hausfinanzierung nach der Rente kommt auch die Fragestellung nach einer angemessenen Unterbringung auf. Möglicherweise sind die Kleinen nicht im Hause und man braucht nicht so viel Raum zum Leben. Längerfristig können Sie auch mit möglichen Gehbehinderungen und reduzierter Kraft für einen möglichen Wintergarten gerechnet werden.

Untersuchungen haben gezeigt, dass ältere Menschen in den eigenen vier Räumen langfristig unabhängig sein können, wenn sie ihre Lebenssituation vorhersehen. Daher ist es ratsam, schon früh mit kleineren Umbaumaßnahmen des eigenen Hauses zu beginnen, da z.B. Schritte schlagartig zum Nachteil werden. Unsere Spezialität ist der Immobilienverkauf von Menschen im hohen Lebensalter.

Es geht nicht um den schnellstmöglichen Kauf, sondern um den Wechsel mit Zeitgewinn. Durch unsere umsichtige Herangehensweise und das bewährte Verfahren sind wir heute in der Lage, einen Erwerber für eine Wohnung zu gewinnen, diese aber innerhalb von max. 12 Monate an den neuen Eigentümer zu übertragen. Als kleines Beraterteam stehen wir Ihnen auch dann beratend zur Seite, wenn der Kauf noch nicht anhängig ist.

Mehr zum Thema