Intensivpflege Ausbildung

Training Intensivpflege

Fachkrankenschwester für Intensivmedizin und Anästhesie oder Fachkrankenschwester für Intensivmedizin und Anästhesie, in diesem Bereich finden Sie umfassende Informationen zum Thema Spezialausbildung für Intensivmedizin. Es wird empfohlen, Informationen zu Ausbildung, Berufsbild und Tätigkeitsbereich herunterzuladen. Intensiv-Weiterbildung ist bei Fachkräften aus dem Pflege- und Gesundheitswesen sehr beliebt und qualifiziert sie für ein besonders anspruchsvolles Fachgebiet. Fachschwestern für Intensivmedizin und Anästhesie betreuen und betreuen Patienten auf der Genesungs- und Intensivstation.

Aufbaustudium ( "NDS") Intensivmedizinische Versorgung für Frauen

Uniklinik Spital München

Fachliche, neuartige und anspruchsvolle Betreuung auf der intensivmedizinischen Basis erfordert ein Höchstmaß an Fachwissen und sozialer Kompetenz. Die Bewältigung sich rasch verändernder Gegebenheiten und das Verstehen von Menschen in außergewöhnlichen Lebenssituationen sind Teil der täglichen Arbeit von qualifizierten Intensivmedizinern der Firma National Instruments. Als Anbieter von Praxiserfahrung bietet das Unispital ein breites Spektrum an innovativen Praxisfeldern für das postgraduale Studium.

Das Uniklinikum bietet jährlich 30 Praktika auf der Intensivstation an. Sie sind auf die sechs Stationen der Intensivstation verteilt, die sich in die folgenden Fachgebiete unterteilen: Die Studenten durchlaufen 12-monatige Praktika auf zwei unterschiedlichen Stationen. Das postgraduale Studium zum Facharzt für Intensivmedizin ist arbeitsbegleitend und läuft zwei Jahre, wenn Sie zu 100% berufstätig sind.

Das Praxissemester besteht aus mind. 540 Unterrichtsstunden sowie einer Geräteprüfung und schließt mit einer praxisnahen Abschlußprüfung ab. Nach dem erfolgreichen Studienabschluss erhalten die Absolventinnen und Absolventen ein von der Stiftung für Nachhaltige Entwicklung (SBFI) als zertifizierter Sachverständiger für den Bereich Intensivmedizin ausgewiesenes Zertifikat. Sie haben als qualifizierter Fachmann in der Intensivstation die Möglichkeit, auf ein vielseitiges Arbeitsfeld zurückzugreifen.

Am Uniklinikum haben Sie die Gelegenheit, sich beruflich weiterzuentwickeln und eine konkrete Fachlaufbahn einzuschlagen. Für die vier Studiensemester betragen die Ausgaben für das postgraduale Studium 14'950 Franken, während das Unispital für das postgraduale Studium in der HF-Intensivmedizin drei Vierteln der Ausgaben ausmacht. Für die Beantragung eines Platzes am Unispital muss das folgende stufenweise Zulassungsverfahren eingehalten werden:

Nähere Angaben zu den Berufen, Anforderungen und Ausbildungsangeboten sind unter www.puls-berufe.ch zu erfahren, dem Ratgeber des Kanton ZH. Einzelheiten zur Theorieausbildung können bei der Z-INA (Höhere Fachschule Intensiv-, Notfall- u. Ästhesiepflege Zürich) erfragt werden. Der Informationsanlass findet im Ausbildungszentrum des Universitätsspitals statt (Gloriastrasse 19).

Intensivmedizinische Fachrichtung

Zeitaufwand: 600 Std: Spezielles Zusatztraining: Kursdauer: 600 Std.; *S.O.L. - Selbstorganisiertes Lernen: Erstellung und Schreiben von Projektarbeit, Hausaufgaben; Ort: Das Honorar beinhaltet die Begleitung der Abschlussarbeit und die Prüfungsgebühren der Vorstandsprüfungen. Nicht inbegriffen sind die Aufwendungen für externe Praktikumsplätze, Arbeitsdokumente etc. Stornierungsbedingungen: Bei Stornierungen bis vierwöchig vor Kursbeginn wird eine Stornierungsgebühr von 50 %, bei Stornierungen bis zu zweiwöchentlich 100 % der Schulungskosten berechnet.

Mehr zum Thema