Kfw Altersgerecht Umbauen Erfahrungen

Altersgerechte Kfw-Umwandlungserfahrung

Maßnahmen zur altersgerechten Umstellung unterstützen wir. Ist der Handlauf auf der Treppe altersgerecht? Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) as. Die KfW verzichtet bewusst auf die Forderung nach einer normgerechten Wandlung. Falls Sie dennoch eine größere Renovierung planen, sollten Sie prüfen, ob Sie die Förderprogramme "Energieeffiziente Sanierung" oder "Altersgerechte Sanierung" der staatlichen KfW-Bank nutzen können.

Modernisierungskredite

Falls Sie dennoch eine Großsanierung planen, sollten Sie überprüfen, ob Sie die Subventionsprogramme "Energieeffiziente Sanierung" oder "Altersgerechte Sanierung" der staatseigenen KfW-Bank in Anspruch nehmen können. So können Sie z.B. bis zu 50.000 EUR Fördermittel für eine neue Heizungsanlage oder die Wärmedämmung des Daches erhalten. Mit konkurrenzlosen Krediten von bis zu 75.000 EUR oder einem Zuschuß von bis zu 15.000 EUR unterstützt die KfW-Bank eine Komplettsanierung, die zu großen Energieeinsparungen führen kann.

Fordern Sie zunächst einen Modernisierungskredit bei der finanzierenden oder noch finanzierenden Hausbank an. Häufig genügt die bestehende Grundschuld als Sicherung für ein neues Darlehen. Sie können nur dann Top-Zinsen erhalten, wenn Ihre Bonität einwandfrei und Ihr Lohn sicher ist. Grundschuld. Erkundigen Sie sich, ob und zu welchem Zinssatz Sie das Darlehen für eine Sanierung auch ohne Eintragung einer Grundschuld erhalten können.

Eine Anleihe ohne Grundschuld kann etwas kostspieliger sein als mit, weil dann die Kosten für notarielle und gerichtliche Vertretung erlöschen.

Altersgerechte Umbauten: KfW-Förderung für 2017 nahezu erschöpft

So gut wie nichts: Die KfW wird das Sanierungsprogramm "Altersgerechte Sanierung" erst 2018 neu bewilligen - jedenfalls im Rahmen der Barriereverringerung. Bundesministerin Dr. med. Barbara Hendrik forderte daher eine Erhöhung. In diesem Jahr war die Fördermittelnachfrage aus dem KfW-Programm "Altersgerecht Umbauen" hoch - so hoch, dass der Pot bis Ende 2017 so gut wie erschöpft ist.

Das Refinanzierungsbudget für 2017 hatte die KfW-Bank bereits erhöht: Sie stellte für die altersgerechte Sanierung 75 Mio. EUR zur Verfügung - rund 25 Mio. EUR mehr als 2016. 108.072 Wohnungen mit einem Fördersummenvolumen von 129 Mio. EUR wurden seit Wiederaufnahme des Förderprogramms am 1. Oktober 2014 bis 30. Juni 2017 von der Bank genehmigt.

Bundesministerin Dr. Barka Hendrik verlangt eine Aufstockung der Mittel, damit die Fördermittel im Jahr 2018 nicht wieder verfrüht auslaufen. Für 2018 ist jedoch bisher die selbe Summe wie 2017 geplant: 75MillionenEuro.

Mehr zum Thema