Kfw Förderung Treppenlift

Kfw-Förderung Treppenlift

Wie Sie Ihre Treppenlift-Promotion sichern! Mit einem Förderprogramm unterstützt die KfW den Umbau altersgerechter Wohnungen finanziell. Der Einbau von Treppenliften wird ebenfalls unterstützt. Bezahlt die Krankenkasse einen Treppenlift? Die Finanzierung eines Treppenlifts kann nicht immer allein erfolgen.

Die KfW und die Krankenversicherungen unterstützen - Leben im Alter: Hier finden Sie finanzielle Zuwendungen für Treppenlifte und Einbruchsschutz.

Das eigene Heim wird im hohen Lebensalter immer mehr zum Mittelpunkt des Lebens. Diejenigen, die nach ihrem Lebensalter renovieren wollen, können finanziell unterstützt werden. Auffahrrampe an der Eingangstür, Treppenlift, tiefe Duschtasse, breite Türöffnung - teilweise reichen schon kleine Änderungen aus, um das Design dem Lebensalter der Wohnungen anzupassen. Das Gute daran: Subventionen stehen für einen Umstieg zur Verfügung.

Die wichtigsten Informationen und Antworten: Wie hoch sind die Zuschüsse für die altersgerechte Umstellung? "Ein Treppenlift wird regelmässig von der Krankenversicherung gesponsert", weiss er. In manchen Fällen gewähren Länder oder Gemeinden Subventionen. Grundsätzlich alle, denn die Förderung erfolgt ungeachtet des Alters und der Einschränkungen des Antragstellers. Bewerben können sich Besitzer, Erstkäufer oder Besitzer eines Einfamilienhauses.

Mietende können ebenfalls unterstützt werden. Massnahmen, die dem Schutz vor Einbruch oder der Zugänglichkeit dienten. "Ziel ist es, dass sich jemand, der nicht mehr so mobil ist, gefahrlos in seiner Wohn- oder Hausgemeinschaft fortbewegen kann", erläutert Harzbach. Im Regelfall beteiligt sich die Kreditanstalt für Wiederaufbau mit maximal 5.000 EUR an den Einbruchschutzkosten.

Beim " Standart Altensgerechtes Haus " können Sie bis zu 6250 EUR Fördermittel erhalten. Was haben die Bewohner? Diese müssen zunächst einmal übereinstimmen, denn der Eigentümer muss den erforderlichen Umstellungsmaßnahmen zugestimmt haben. Dieser wird in der Regel von den Mietern selbst bezahlt, kann aber auch die KfW-Förderung in Anspruch nehmen. Zusätzlich kann der/die VermieterIn vom MieterIn eine Zusage erhalten, dass er/sie die Rückbaumassnahmen beim Rückzug bezahlt.

"Viele Pächter schrecken davor zurück." So könnte zum Beispiel der Einsatz einer bodennahen Dusche eine Ferienwohnung in der Regel bereichern. Daher sollte man den Hauswirt befragen, ob er auf die Versicherung einer Demontage verzichten will. "Anfang des Jahres wird ein Experte die Dinge noch einmal durcharbeiten und sich so früh wie möglich bewerben", sagt er.

Die KfW wird in der Regel sehr schnell auf den Auftrag reagieren.

Mehr zum Thema