Kindergarten für Behinderte

Behindertenkindergarten

Ein Besuch einer Kindertagesstätte für behinderte Kinder ist daher unbedingt zu empfehlen. Im Kindergarten trifft Ihr Kind jeden Tag andere Kinder. Die Kindergärten ("KiTas") sind in der Sozialpädagogik tätig und sollen die Familien entlasten. Die Kinder werden ermutigt, ein soziales Leben zu führen; auch ihre kreative Entwicklung ist wichtig.

In unserer Kindertagesstätte betreuen wir Kinder vom ersten Lebensjahr bis zum Eintritt in die Schule.

Gärtnerei

Die Devise unseres Kita ist: Zusammen musizieren - von einander profitieren. Schwerbehinderte und nichtbehinderte Kinder im Vorschulalter gehen zusammen in unseren integrativen Kindergarten. Wenn Plätze frei sind, akzeptieren wir nicht behinderte Kleinkinder ab 4 Jahren, sofern sie danach zumindest das erste reguläre Kindergartenjahr bei uns mitmachen. Der integrative Kindergarten ist zugleich ein anerkannter privater Kindergarten für reguläre Studierende und eine Einstiegsstufe für behinderte Menschen (HPS).

Für Kinder mit besonderen schulischen Bedürfnissen können auch Internatsangebote wie z. B. Wochenendbetreuung und Urlaubsbetreuung in Anspruch genommen werden. An drei Tagen gibt es eine Tagesschule, die nicht nur den Unterrichtsstoff, sondern auch die Betreuung in der Mittagspause beinhaltet. Die Kindergartenmannschaft setzt sich aus 3 Leuten zusammen: Heilpädagoge und Kindergärtnerinnen sind in der Teamarbeit tätig und werden von einer Erziehungsassistentin betreut. Der Kindergartenunterricht zu den einzelnen vierteljährlichen Themen wird aufrechterhalten.

Der kurative Bildungssupport oder die gezielte Unterstützung analog zum Kantonslehrplan für Kindergärten findet in der ganzen Gruppe, in kleinen Gruppen oder durch individuelle Unterstützung statt. Zusätzlich zu den Unterrichtsstunden und dem freien Spiel beinhaltet der Kindergartenplan folgende spezielle Aktivitäten: Gymnastik, Schwimmen, Snoezeln, Bäckerei, Gestaltung, Schulmusik (musikalische Primarschule ab dem zweiten Jahr des Kindergartens).

Unser pädagogisches Konzept

10 Kindern sind mehrfache Behinderungen. Manche sind unter 3 Jahre alt und leben in einer Altersgruppe. So können die Schülerinnen und Schüler zusammen musizieren, tüfteln, singen u. beteten und so ganz praktisch erleben, wie einfach es für Menschen mit und ohne Vorurteile ist. Dabei wird die Haltung der Christen klar und für alle erfahrbar.

Das Hauptaugenmerk liegt auf Duldsamkeit, Anerkennung und Respekt für die Persönlichkeit jedes einzelnen Schülers und jedes Erwachsenseins. Zusätzlich zum Tagesablauf in der Kita werden Exkursionen, Partys und Veranstaltungen angeboten. Das Personal nimmt sich viel Zeit, um mit seinen Erziehungsberechtigten zu sprechen.

Dazu kommen Sprachtherapeuten und Ergotherapeutinnen aus der frühen Beratung der Karitas in unsere Praxis. Es gibt eine intensive Kooperation mit der frühzeitigen Beratung der BFH. Tageskindertagesstätte (Mo-Do. 07:00-17:00, Fr. 07:00-16:00): Für 0,50 /Stunde können für die jeweilige Woche bis einschließlich Donnerstags der Woche zuvor flexibel zusätzliche Stunden gebucht werden. Für zusätzliche, nicht registrierte und kurzfristige Stunden müssen wir 2,50 /Stunde abrechnen.

Mehr zum Thema