Kosten Betreutes Wohnen im Alter

Die Kosten des betreuten Wohnens im Alter

Hier finden Sie wichtige Informationen zum Thema Wohnen, Dienstleistungen und Kosten. Das Konzept des Betreuten Wohnens kann zwei völlig unterschiedliche Lebensformen bedeuten. Bei den Kosten für Betreutes Wohnen handelt es sich um Mieten und Mietnebenkosten, Pauschalen für (Regel-)Pflegeleistungen und im Einzelfall anfallende Beträge für Zusatzleistungen. Die Interessenten sollten sich zunächst genau überlegen, wie viel Geld sie als Rentner zur Verfügung haben, wenn sie die Angebote ausloten. Das betreute Wohnen im Alter soll älteren Menschen das selbständige Leben erleichtern.

Das Betreute Wohnen - eine Altersalternative

Oft werden Dienstwohnungen oder Betreutes Wohnen für besondere Senioreneinrichtungen ausgeschrieben. Betreutes Wohnen und Betreutes Wohnen wird seit einigen Jahren zunehmend für ältere Menschen geboten. Der Grundsatz dieser Appartements ist immer derselbe: Neben der zu mietenden oder zu kaufenden Immobilie werden Ihnen diverse Dienstleistungen wie Notruf, Assistenz, Reinigung der Appartements, Mahlzeiten, Hausmeistertätigkeit oder Krankenpflege geboten.

Wie viel kosten "Betreutes Wohnen"? Ein Teil dieser Dienste ist bereits in einer Monatspauschale inbegriffen, die Sie zahlen müssen, unabhängig davon, ob Sie die darin enthaltene Leistung in Anspruch nehmen oder nicht. Sie können bei Bedarf weitere Services aufrufen. Die Provider bestimmen, welche Dienste im Paket inbegriffen sind und welche zusätzlichen Dienste es gibt.

Wofür steht "Betreutes Wohnen"? Weil der Ausdruck "Betreutes Wohnen" nicht geschÃ?tzt ist, verbirgt sich dahinter ein sehr unterschiedlicher Konzept. Das Angebotsspektrum reicht von Seniorenwohnungen, die in enger Verbindung mit einem Seniorenheim stehen und damit Vor- und Nachteile mitbringen über Seniorenwohnungen im Wohnbau, die nur einen Hausmeisterservice anbieten, bis hin zu hotelähnlicheren Objekten mit Saunalandschaft, Wellnessbereich und Auslandsreisemöglichkeiten.

So gibt es beispielsweise in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg Spezialsiegel für betreutes Wohnen. Es gibt seit Oktober 2006 die DIN-Norm 77800 für Betreutes Wohnen, nach der die einzelnen Wohnsiedlungen zugelassen wurden. Sie sollten folgende Punkte beachten: Die Ferienwohnung, die Pfade und Gemeinschaftsräume sowie die Freiräume sollten so gestaltet sein, dass auch Menschen mit Gehbehinderungen problemlos anreisen und sich fortbewegen können.

Im Bedarfsfall sollte die Ferienwohnung mit einem Notrufsystem ausgestattet sein, vorzugsweise mit einem Funk-System, das von allen Teilen der Ferienwohnung aus auslöst. Bitte beachte, dass die Ferienwohnung im Ortsteil gelegen ist, so dass du mit Familie und Bekannten in Verbindung bleiben und selbst einkaufen kannst. Alle wichtigen Anlagen (z.B. Arzt, Laden, Grünflächen, Gemeinde, Post) sollten von zu Hause aus gut erreichbar sein.

Fragen Sie nach den Leistungen der Siedlung! Manche Betreute Wohnungen garantieren Ihnen eine umfassende Betreuung und einen Lebensraum; in anderen Wohnkomplexen kann es notwendig sein, in ein Altersheim zu ziehen, wenn Sie viel Betreuung benötigen.

Mehr zum Thema