Kosten Betreutes Wohnen ohne Pflegestufe

Betreutes Wohnen ohne Pflegestufe

Sämtliche Angaben und Informationen ohne Gewähr. Ist das Leben in einem Haus des betreuten Wohnens angenehm und soziale Kontakte unter den Menschen? Assistiertes Wohnen, Tagespflege und ambulante Pflege aus einer Hand! schnell und ohne Umwege zu allen, die unsere Unterstützung benötigen. Was den Alltag zur Last macht, ist der Wechsel in ein Alten-, Pflege- oder Seniorenheim in Dresden problemlos möglich.

Art der Pflege -Gestütztes Wohnen

Die meisten Menschen, die etwas Unterstützung brauchen, haben den Gedanken an die Krankenpflege in einem Altersheim, weil sie befürchten, ihre Unabhängigkeit zu verlieren. 2. Das Betreute Wohnen ist eine sehr praktikable Variante zum Seniorenheim. "Unter einem anderen Terminus ist "Betreutes Wohnen" derzeit nicht bekannt. Das Betreute Wohnen hat jedoch den großen Vorzug, dass alle Appartements vollständig oder zumindest weitestgehend behindertengerecht sind.

Der überwiegende Teil der betreuten Wohnhäuser ist an ein Altersheim angebunden und befindet sich oft im selben Gebäude. Sind Pflegeleistungen erforderlich, können diese genutzt werden. Wenn die Pflege nicht rund um die Uhr erforderlich ist, ist es nicht einmal erforderlich, in ein Altersheim zu ziehen. In vielen Pflegeheimen, die betreutes Wohnen ermöglichen, sind die Appartements auch mit einem Notrufsystem ausgestattet und verfügen über Catering und andere Dienstleistungen.

Pflegeaktivitäten sind jedoch nicht inbegriffen. Da die Vorteile von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sind, ist es notwendig, sich vorher genauer zu informieren: Das sind Dienstleistungen, die in der Regel stets im Preis inbegriffen sind. Man mietet oder kauft eine Wohnung im Bereich Betreutes Wohnen. Im Regelfall werden die Appartements, die an ein Altersheim angebunden sind, nur gemietet.

Der durchschnittliche Mietpreis ist immer 25 Prozentpunkte über dem lokalen Mietpreisindex - dies ist auf die barrierefreie Bauart zurückzuführen und steht auch im Zusammenhang mit den Betreuungs- und Unterhaltsmöglichkeiten. Die Kosten für das betreute Wohnen tragen Sie in der Regel selbst. Reicht das eigene Einkommen nicht aus, sind die verantwortlichen Stellen der Sozialhilfe die Auszahler.

Müssen Pflegeleistungen durchgeführt werden, werden diese gesondert in Rechnung gestellt. Die Krankenkasse ist in diesem Falle der verantwortliche Versicherungsträger. Zur Inanspruchnahme von Sachleistungen muss jedoch eine Einteilung in eine Pflegestufe oder ein Pflegestufe erfolgen, damit die Sachleistungen angenommen werden können. Wie kann ich Pflegebeihilfe in der Familie beantragen?

Sie haben noch keinen Anspruch auf einen Pflegezuschuss, wenn Sie Ihr bisheriges Zuhause einfach aufgeben und in ein Betreutes Wohnen umziehen. Reicht Ihr eigenes Gehalt nicht aus, um die Mieten für betreutes Wohnen oder Ihre Lebenshaltungskosten zu decken, ist die entsprechende Kontaktperson das Jugendamt.

In einem ersten Arbeitsschritt sollten Sie sich nach den jeweiligen Wohnsiedlungen und deren Anbieter informieren, sich dort in jedem Einzelfall informieren und die Appartements aufsuchen. Bei Betreutem Wohnen müssen Sie zwei Arbeitsverträge unterschreiben: Die zweite Variante ist der Supportvertrag. Sie haben nur Anspruch auf Pflegeleistung, wenn Sie Pflegebedürftigkeit haben oder werden. Sie beantragen in diesem Falle die Einordnung in eine Pflegestufe oder eine Pflegestufe bei der jeweiligen Pflegeversicherung.

Der Pflegezuschuss soll jedoch nicht die Kosten des assistierten Wohnens abdecken, sondern die Sachleistungen, die Sie brauchen. Sachleistungen werden dann entweder von einem stationären Pflegeservice - oder, wenn Ihre Wohnung im Bereich Betreutes Wohnen mit einem Altenpflegeheim verbunden ist, vom Pflegepersonal des Pflegeheimes erbringt.

In manchen Häusern gibt es auch eigene stationäre Pflegeleistungen und Gebühren für die Dienstleistungen aus dem Bereich Betreutes Wohnen. Umgekehrt bedeutet dies, dass auch ein Pflegebedarf besteht, auch wenn nur eine geringe Sorgfalt erforderlich ist. Der Betreuungszuschuss wird Ihnen dann in der Summe gewährt, die Ihrer Pflegestufe oder Ihrer Pflegestufe entsprechen.

Überlegen Sie frühzeitig, welche Dienstleistungen Sie benötigen oder erwünscht sind. Geben Sie die Begriffe "Betreutes Wohnen" und den Ortsnamen Ihrer Wunschstadt in die Suchmaschine im Netz ein, sehen Sie in der Regel alle Regionalanbieter. Gewöhnlich gibt es eine Liste der Leistungserbringer von Betreutem Wohnen, die Ihnen ausgehändigt werden kann.

Bei der Auswahl der Dienstleistungen, die Sie in Anspruch genommen haben, sollten Sie nicht nur über die Dienstleistungen nachdenken, die Sie derzeit nutzen wollen - sondern auch darüber, was in nächster Zeit von Bedeutung sein könnte. Du brauchst jetzt vielleicht keine Hilfe. Es ist aber ein beruhigendes Gefühl zu wissen, dass es für den Notfall geboten wird.

Ermutigend ist auch, dass Sie mit den Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegeheimes zu Abend essen können, wenn Sie nicht mehr selbst mitkochen. Achten Sie bei Vertragsabschluss auf Transparenz bei den Kosten für Sie. Auch diese sollten Teil des Mietvertrages sein und nicht im Supportvertrag erscheinen. Prinzipiell sollten Sie ein lebenslängliches Aufenthaltsrecht haben, sonst kann es Ihnen vorkommen, dass die Wohnung gekündigt wird, wenn ein hoher Pflegebedarf entsteht.

Sie schliessen den Pflegevertrag mit dem Leistungserbringer ab. Sie sollten hier im Vorfeld abklären, ob Sie bei hohem Pflegebedarf einen Platz in einem Heim erhalten können. Bitte achten Sie auf eine detaillierte Aufgliederung aller Dienstleistungen und der Kostenstrukturen. Unter keinen Umständen sollten Sie ein Paket aus Miet- und Supportvertrag abschließen.

Im Prinzip ist Betreutes Wohnen eine nette Variante, die viele ältere Menschen dazu benutzen, in der Nachbarschaft anderer Menschen zu wohnen, sich mit ihnen zu unterhalten, weniger allein zu sein - und trotzdem ihre Unabhängigkeit zu wahren.

Mehr zum Thema