Kosten einer Haushaltshilfe

Die Kosten der Haushaltshilfe

Wie hoch sind die Kosten für die Beschäftigung von Haushaltshilfen? Bieten Sie einen zuverlässigen Rundum-Service für Ihren Haushalt. Wenn der Versicherte Hilfe für sich selbst sucht, erstattet die Kasse die Kosten, jedoch in unterschiedlicher Höhe. Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu unserem Anzeigenservice, den Themen Platzierungsdauer, Kosten, Stundensätze, Beschäftigung und mehr! Hausangestellte, Krankenversicherung, Eilverfahren, Vergangenheit, Pflegedienst, einstweilige Verfügung.

? Haushaltshilfe - Übersicht der Kosten & Beschäftigungsvarianten

Reiniger - Putzerin - Putzhilfe - es gibt viele Begriffe für den gleichen Berufsstand. Die Haushaltshilfe soll - wie der Familienname schon sagt - den Haushalten durch leichtes Reinigen, Bürsten und Wäschewaschen helfen. Der Preis für Haushaltshilfe liegt zwischen 9 und 20?/h. Es kommt vor allem darauf an, ob das Reinigungspersonal von Ihnen selbst beschäftigt wird, von einem Unternehmen entsandt wird oder (eher selten) selbständig auf eigene Faust tätig ist.

Somit kann für eine selbständige Reinigungsfrau bzw. eine Reinigungsleistung einer professionellen Firma zwischen 13,- und 20,- EUR pro Std. entstehen. Wenn Sie in Ihrem privaten Haushalt Haushaltshilfen einsetzen, nehmen Sie die Funktion des Arbeitsgebers ein. Dabei sind Stundensätze zwischen 9,- und 15,- EUR gebräuchlich. Das entspricht höchstens 14,74% des monatlichen Haushaltseinkommens (Stand: Feb. 2018).

Sie reservieren die Haushaltshilfe bei einer Gesellschaft oder auf Rechnung)15,- bis 20,- Euro Alle Preisangaben sind ungefähre Werte inklusive MwSt. und können natürlich variieren. Beispielsweise sind die Steuern hier für den Unternehmer wesentlich niedriger als für die gewerbliche Tätigkeit. Hausangestellte sind in der Regel als Mini-Jobber beschäftigt und müssen daher noch 13,6 Prozentpunkte des Einkommens für die Pensionsversicherung selbst zahlen, sofern sie nicht befreit sind (Stand Jänner 2018).

In einigen Fällen können die oben angeführten Kosten durch eine Reisekostenpauschale ergänzt werden. Abhängig von der Route sind zwischen 2,- und 4,- EUR angebracht. Diese Kosten können nicht vom Gehalt des Reinigungspersonals einbehalten werden. Fallbeispiel 1: Für 5 Wochenstunden brauchen sie Haushaltshilfe. Der Reiniger sollte über eine mind. zweijährige Berufserfahrung verfügen.

Für die Haushaltshilfe sollten Sie mind. 12,- EUR pro Std. vorhaben. Dies sind 240,- EUR pro Jahr. Hinzu kommen Steuern für die Kranken-, Renten- und Unfallversicherung, die sich auf rund 35 EUR belaufen. Das macht 275,- pro Jahr. Kompensiert man dies, erhält man ca. 233,- EUR (mehr dazu weiter unten).

Fallbeispiel 2: Für 2 Std. braucht sie einmal pro Wöchentlich Unterstüzung. Es ist ihr gleichgültig, ob die Haushaltshilfe bereits Erfahrungen hat. Für die erwünschte Haushaltshilfe muss sie mit einem Durchschnittsstundenlohn von 9,50 EUR kalkulieren. So kommen Kosten von 76,- EUR im Monat zusammen. 2.

Diese belaufen sich auf ca. 11,- EUR - also auf 87,- EUR. Rechnet man dies mit einer Steuerminderung von 20 Prozentpunkten aus, erhält man ca. 70,-EUR. Wer selbst einen Hausangestellten einstellen möchte, sollte dies zunächst dem Minijobcenter mitteilen, sofern dieser in den meisten FÃ?llen höchstens 450 â?

Für die Registrierung werden folgende Informationen benötigt: Das Arbeitsgesetz schreibt vor, dass ein von Ihnen beschäftigter Reinigungsarbeiter als gewöhnlicher Angestellter anzusehen ist, so dass auch ein Recht auf bezahlte Freistellung und Krankengeld entsteht. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Mini-Jobber nicht mehr als 450 EUR einnehmen. Lass dir das von deiner Haushaltshilfe bestätigen, damit du im ungünstigsten Falle sicher sein kannst.

Wenn Sie die Haushaltshilfe nicht registriert haben, handelt es sich um eine nicht angemeldete Erwerbstätigkeit und Sie müssen mit Geldstrafen von bis zu 5.000,00 EUR gerechnet werden. Außerdem kann die Nichtregistrierung im Falle eines Unfalls zu hohen Kosten führen, da ein registrierter Mini-Jobber über eine Unfallund Rentenversicherung abgedeckt ist, was bei nicht gemeldeter Arbeit natürlich nicht notwendig ist. Im Schadenfall müssen Sie unter Umständen mit hohen Kosten für medizinische Behandlung oder Rente aufkommen.

Darüber hinaus können Beschädigungen des Inventars nur durch eine Hausrat- oder Haftpflicht-Versicherung gedeckt werden, wenn eine Reinigungsunterstützung angemeldet wurde. Wenn Sie es sich erleichtern wollen und nicht als Unternehmer auftreten, kann es sich lohnen, einen Reiniger von einem Fachbetrieb zu engagieren. Natürlich haben Sie auch den Vorzug, dass Sie im Krankheits- oder Urlaubsfall einen Vertreter für das Ihnen zugeordnete Reinigungspersonal haben können.

Nachteilig ist natürlich, dass man die Haushaltshilfe nicht unmittelbar wählen kann und im Falle einer Panne eine (noch) nicht bekannte Personen das Gebäude aufsuchen kann. Was kann man von der Mehrwertsteuer abziehen? Wenn der Reinigungshelfer sozialversichert ist, können Sie ein Viertel der Kosten von der Mehrwertsteuer für Haushaltsdienstleistungen abziehen.

Es gibt jedoch eine Höchstgrenze von 510,- EUR pro Jahr (oder 42,50 EUR pro Monat). Dieser steuerliche Vorteil bedeutet, dass Sie nur zwischen 2 und 10 EUR pro Kalendermonat bezahlen müssen, da der Restbetrag an Sie zurückerstattet wird. Vor der Einstellung oder Buchung von Haushaltshilfen sollten Sie die nachfolgenden Aspekte klären: In wie vielen und wie vielen Arbeitsstunden brauchen Sie Haushaltshilfe?

Wie kann man eine geeignete Haushaltshilfe bekommen? Möchten Sie jemanden einstellen, den Sie bereits kannten und ihm einen so umfassenden Überblick über Ihre Daten geben? Diskutieren Sie mit der Haushaltshilfe, wie viel Zeit für welche Arbeit geplant ist und in welchen Abständen die einzelnen Arbeitsschritte erledigt werden sollen. Werden andere Mitglieder des Haushalts und das Verzeichnis berücksichtigt?

Welche Erfahrungen kann der Reiniger haben? Entspricht die Reinigungsleistung Ihren Erwartungen? Im Zweifelsfall können Sie zunächst zusammen reinigen, die Haushaltshilfe genauer instruieren und Ihre Reinigungsvorgaben aufeinander abstimmen. 2. Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Haushaltshilfe (bei privaten Arbeiten) vorab beim Minijobcenter zu registrieren!

Mehr zum Thema