Küche Behindertengerecht Planen

Behindertengerechte Planung der Küche

Eine barrierefreie Küche bringt viele Vorteile, auch für das Leben mit kleinen Kindern oder Großeltern. Schon in jungen Jahren sollten Sie bei der Planung Ihrer Küche an barrierefreie Lösungen denken. Grundsätzlich ist es möglich, in jeder Küche eine Geschirrspülmaschine in Sitzhöhe zu installieren. Doch zur barrierefreien Küchenplanung gehört mehr - das Gesamtkonzept muss stimmen. In der behindertengerechten Küche als Arbeitsplatz sind ergonomische Organisation und Gestaltung besonders wichtig.

Voraussetzungen & Hinweise für die Barrierefreiheit in der Küche

Die Küche ist neben dem Bad das zweite Zimmer in einer Ferienwohnung, das viele Adaptionen erfordert, damit Menschen mit Behinderungen selbstständig sind. Das Zimmer sollte behindertengerecht sein, so dass Küchenarbeiten ohne Fremdhilfe möglich sind. Doch auch im hohen Lebensalter, wenn man auf einen Geher oder auch auf einen behindertengerechten Stuhl setzt, ist eine behindertengerechte Küche ein großes Stück Leben.

Der Alleskönner für eine behindertengerechte Küche ist der freie Raum. Genügend große Bewegungsräume müssen zur Verfügung stehen, damit man sich mit einer Laufhilfe oder einem Kinderrollstuhl umdrehen kann. Es wird angestrebt, dass Menschen mit Behinderungen alle Arbeitsplätze und elektrischen Geräte selbständig benutzen können. Dazu werden die Kücheneinrichtungen so angeordnet, dass ein möglichst großer Wirkungsradius entsteht.

Für eine behindertenfreundliche Küche sind folgende Voraussetzungen unerlässlich: Die Arbeitsplatten müssen vertikal zugänglich und von unten zugänglich sein. Eine schräge Aufstellung ist für den Arbeitsraum, das Herd und die Waschbecken vorbildlich. Das Waschbecken erfordert einen längeren Duschschlauch und eine Einhebelmischbatterie mit Temperaturbegrenzung. Barrierefreie elektrische Geräte auf der Ebene des Personenzugangsbereiches. Die Maßnahme zur behindertengerechten Planung von Küchen ist die Person, die sich in der Küche zurechtfindet.

Arbeitsfläche, elektrische Geräte und Waschbecken müssen auf die Höhe eines Rollstuhlbenutzers eingestellt werden. Sie können der Grösse des Betreffenden und anderen Menschen, die auch die Küche benutzen, ganz persönlich angepaßt werden. Fernbedienbare Abzugshauben sind auch für eine barrierefreie Küche geeignet. Individuelle Problemlösungen für barrierefreie Küche inklusive:

In einer Küche ohne Barrieren ist der Sicherheitsaspekt ein zentrales Anliegen. Wenn Sie behindert sind und auf einen Behinderten oder Wanderer angewiesen sind, ist Ihnen die Arbeitssicherheit besonders wichtig.

Küche Barrierefreies Planen >> Traumküchen für jedermann

Körperbehinderte Menschen haben oft Schwierigkeiten im Alltag und sind oft auf externe Unterstützung vor allem in der Küche angewiesen. 2. Ein barrierefreies Küchenkonzept räumt eventuelle Hürden aus dem Weg und hilft Menschen mit Behinderung in ihrer Selbständigkeit. Abhängig von der Form und dem Schweregrad der physischen Einschränkungen gibt es verschiedene Lösungen für die Küche, die in ihrer Ausrüstung und Ausrüstung dem Nutzer angepaßt sind.

Die Zugänglichkeit von Küche ist in unterschiedlichen Standards und Leitlinien festgelegt, unter anderem in der Vorschrift für eine Behindertengerechtigkeit. Um einen barrierefreien Betrieb der Küche zu gewährleisten, müssen einige Anforderungen an den Küchenbereich, die Gestaltung der Arbeitsplätze oder die Höhen der Arbeitsplatten und Küchengeräte erfüllt werden.

Anhand eines Planungsbeispieles werden wir Ihnen aufzeigen, welche besonderen Merkmale beim Aufbau von behindertengerechten Großküchen zu beachten sind. Entscheidende Bestandteile einer behindertengerechten Küche: Zugänglichkeit heißt immer ausreichende Bewegungsfreiräume zu haben. Für den Zugang zu einer Küche ohne Barrieren sind ein schwellenloser Einstieg und eine Torbreite von 80 und 90 Zentimetern für Rollstuhlbenutzer erforderlich Gemäß der Norm 18040-2 sollte der Bewegungsraum innerhalb der Küche mind. 120x120 Zentimeter sein.

Um die Küche uneingeschränkt und komfortabel nutzen zu können, braucht ein Rollstuhlbenutzer einen grösseren Bewegungsraum von mindestens 150 x 150 Zentimetern zwischen und vor Möbel, Tür oder Fenster. Je nach den entsprechenden physischen Einschränkungen sollten die Arbeitsplatten der Küche so gestaltet sein, dass ein sinnvolle Arbeitsabläufe von einer Aktivität zur anderen möglich sind.

Arbeitsplatten-, Spülbecken- und Kochstellenhöhe sollten vom Anwender bestimmt werden. Für Rollstuhlfahrer wichtig: Alle Teile der Kücheneinheit sollten von unten zugänglich sein. Die Standardwerte sind eine Arbeitshoehe von 82 Zentimetern und eine Beinhoehe von 67 Zentimetern, was in etwa der Kniehoehe eines Rollstuhlbenutzers entsprich..... Ofen, Kühl- und Geschirrspüler sollten auf der für den Zugang erforderlichen Ebene aufgestellt werden.

Der Orientierungswert ist eine Bauhöhe von 40 bis 140 Zentimetern. Die Stauräume in kleinen Wohnküchen müssen oft in die Obergeschosse verlagert werden und sind daher für Ältere oder Behinderte kaum erreichbar. Bis zu 3 Küchenangebote zum Vergleichen! Manche Anbieter offerieren gar vollständig nivellierbare Kücheneinheiten.

Durch die Unterfahrmöglichkeit der Kücheneinheit ist auch der Einbau von Unterschränken nicht mehr möglich. Zusätzlich zur korrekten Auslegung, Ausrichtung und Höhenlage der Küche muss auch die Zugänglichkeit der Einzelkomponenten der Küche gewährleistet sein. Das Design der Küche richtet sich letztlich nach den jeweiligen Bedürfnissen. Die folgenden Daten sind exemplarische Orientierungswerte: Die optimale Kochflächenhöhe liegt bei ca. 80 Zentimetern.

Öfen sollten in einer angenehmen Raumhöhe zwischen 70 und 75 Zentimetern aufgestellt werden. Das Spülbecken ist der am meisten benutzte Küchenarbeitsplatz und sollte daher je nach Größe in der optimalen Höhenlage installiert werden. Für einen rollstuhlgerechten, rutschfesten Fußbodenbelag sorgt die Küche. Bei gleichzeitigem Essbereich in der Küche muss genügend Bewegungs- und Beinfreiheit sein.

Der Gestaltungsspielraum einer Küche zur Schaffung von Zugänglichkeit ist vielfältig und groß. Der Küchenprovider wird Sie gern beraten und Ihnen sagen, was möglich ist. Die neue Küche ist immer eine große lnvestition. Wenn Sie jedoch eine Küche ohne Barrieren kaufen, müssen Sie in der Regel etwas mehr als sonst ausgeben. Die Preise der Küche richten sich nach Grösse, Ausrüstung und Ausgestaltung.

Obwohl viele Anbieter bereits genormte behindertengerechte Großküchen anbieten, sind im Einzelfällen oft einzelne Modifikationen oder Sonderausführungen vonnöten. Ungefähre Richtpreise für die Orientierung: Eine behindertengerechte Küche mit barrierefreien und bedarfsorientierten Küchengeräten ist durchschnittlich ab 9.000? zu haben. Wenn Sie keine neue Küche erwerben, sondern nur Ihre bisherige ohne Barrieren umrüsten wollen, können Sie manchmal eine Menge Geld einsparen.

Erkundigen Sie sich vor einem Neu- oder Umzug in eine barrierefreie Küche über die Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung: Wenn die Invalidität durch einen Arbeitsunfall hervorgerufen wird, deckt die Versicherung die Kosten für die Anpassung der Wohnung. Die Anschaffung einer behindertengerechten Küche sollte gut durchdacht sein.

Mehr zum Thema