Kurzzeitpflege Dauer

Übernachtung/ Mahlzeiten

Hierfür gibt es Kurzzeitpflege in entsprechenden stationären Einrichtungen. Bei Pflegebedürftigen mit einer Pflegestufe besteht die Möglichkeit, für kurze Zeit eine Kurzzeitpflege zu beantragen. Hierfür steht eine Kurzzeitpflege in geeigneten stationären Einrichtungen zur Verfügung. Kurzzeitpflege ist, wenn eine pflegebedürftige Person für einen begrenzten Zeitraum eine vollstationäre Pflege benötigt. Die Kurzzeitpflege ist eine vollstationäre, aber temporäre Heimunterbringung.

Unterkünfte/ Mahlzeiten

Finanzierungen: Die Kurzzeitpflegekosten umfassen die Betreuungskosten (einschließlich Sozialfürsorge und medizinischer Versorgung), die Ausbildungsabgabe, die Unterbringungs- und Bewirtungskosten (die sogenannten Hotelkosten) sowie die für die Erhaltung und Erneuerung der Anlage anfallenden Investitionen. Der Pflegeversicherungsträger trägt die Aufwendungen für die Pflege, die Sozialfürsorge und die ärztliche Versorgung.

Der Übernahmefall ist auf höchstens 30 Tage Kurzzeitpflege pro Jahr oder bis zu einem Maximalbetrag von € 1.612,00 begrenzt. Sie haben auch hier das Recht auf höchstens 30 Tage pro Jahr oder bis zu einem Maximalbetrag von € 1.612,00. Der Kurzaufenthalt und die Mahlzeiten sind vom Gast zu erstatten. Wenn Ihr eigenes Geld und Ihr eigenes Kapital nicht ausreichen, können Sie bei der Sozialversicherungsanstalt beantragen, dass Ihre Wohnung und Ihre Mahlzeiten bezahlt werden.

Zusätzlich zu den Mitteln aus der Krankenpflegeversicherung wird die Kurzzeitpflege von den Landkreisen durch die Übernahme der Anlagekosten unterstützt.

Kurzzeitbehandlung

In unserem Angebot für Kurz- und Präventivpflege bieten wir temporäre Unterkünfte für pflegebedürftige Menschen an. Die Gebühren werden wie bei der vollstationären Versorgung täglich berechnet. Die Dauer der Pflegeleistung ist die maximale Pflegeleistung der Pflegeversicherung, inklusive Schulungszuschlag in Tagen. Der maximale Pflegezuschuss pro Jahr beläuft sich derzeit auf 3.224 (8 Wochen/Jahr), wenn ungenutzte Pflegemittel bei Invalidität ( 39 StGB XI) hinzukommen.

Werden die oben genannten Tage überschritten, werden die Beiträge der Pflegeleistung in der entsprechenden Pflegestufe errechnet.

Für Sie im hohen Lebensalter da

In der Kurzzeitpflege lassen wir Menschen mit Pflegebedürftigkeit zeitweilig zu. In der Regel ist eine Rückreise nach dem Ende des Aufenthalts vorgesehen. Selbstverständlich ist ein Wechsel in die ambulante Langzeitpflege in unserer Klinik auch dann vorstellbar, wenn eine weitere Pflege zuhause dauerhaft nicht möglich ist. Ein Rücktransport nach einem Klinikaufenthalt ist vorläufig noch nicht möglich.

Pflegebedürftige benötigen eine Freistellung von der Pflege. Pflegebedürftige Verwandte sind selbst erkrankt. Unterkunft und Betreuung der Gäste der Kurzzeitpflege sind gleichbedeutend mit der Dauerversorgung. Auf Anfrage binden wir gern Gäste der Kurzzeitpflege in das aktuelle Arbeitsprogramm ein. Wie viel ist die Kurzzeitpflege wert? Bei der Kurzzeitpflege hängen die Aufwendungen von den Pflegebedürfnissen ab, die sich aus der Zuweisung zu einer Pflegeebene ergeben.

Ist ein erheblicher Pflegebedarf (Pflegestufe 1) festgestellt worden, trägt die Pflegeversicherung bis zu 4 Wochen im Jahr zur Deckung der Kurzaufenthaltskosten bei. Auch Patienten ohne Betreuungsniveau sind willkommen.

Mehr zum Thema