Kurzzeitpflege Kosten Pflegestufe 2

Kurzfristige Pflege Kosten Pflegestufe 2

Die Pflegestufe 2 Kurzzeitpflege kann bis zu 28 Tage im Kalenderjahr in Anspruch genommen werden. Vorraussetzung für die Kostenübernahme ist die vorherige Anwendung und Einordnung in mindestens die Pflegestufe 2 Investitionskosten pro Tag. Der Pflegefonds übernimmt einen Teil der Kosten bis maximal 1. 612,00 Euro pro Person und Jahr für die Pflegestufe 2 bis 5 Stand: 1. Oktober 2016 Kostenaufstellung für Kurzzeitpflege.

Der Preis für die Kurzzeitpflege wird auf Basis der Pflegestufe II berechnet, wobei Gesundheits- und Pflegeleistungen in Höhe von 2,41 ? pro Tag inbegriffen sind.

Pflegeheim "Hugo Tzschucke", Kurzzeitpflege in 01662 Meißen, Deutschland

Der Pflegefonds deckt die Kosten des Pflegezinssatzes für Kurzzeitpflege bis zu einem Betrag von insgesamt 1.612,00 pro Jahr für die Pflegestufen 2 bis 5. In der Pflegestufe 1 kann im Zuge der Kostenvergütung nur der Kreditbetrag von 125,00 EUR pro Monat für die Kurzzeitpflege verwendet werden. Die Anspruchsberechtigung auf Kurzzeitpflege ist auf 8 Kalenderwochen pro Jahr begrenzt.

Ist der Gesamtbetrag von 1.612,00 nicht aufgebraucht, kann der verbleibende Teil für die Kurzzeitpflege eingesetzt werden (bis zu 3.224,00 ? pro Jahr). Im Regelfall wird die Investitionskostenhöhe von den Einrichtungen im Einvernehmen mit den verantwortlichen Landes- oder Sozialbehörden ermittelt und den Pflegefonds nur auf ehrenamtlicher Grundlage gemeldet.

Daher können die hier angegebenen Daten von den derzeitigen Kosten möglicherweise abweichen. 2. Erkundigen Sie sich bei der jeweiligen Betreuungseinrichtung über die laufenden Kosten. 1 ) Die Betroffenen der Pflegestufe 1 bekommen im Zuge des "Kostenerstattungsprinzips" einen monatlichen Zuschlag von 125,00 ?. 2 ) Die Investitionen umfassen die Kosten für das Gebäude und die Erhaltung (Kaltmiete) der Anlage.

In einigen Gebieten kann die Investitionshöhe auch vom Standort Ihrer Wahl abhängt. Unter anderem können Faktoren wie Raumgröße und Ausrüstung die Investitionskosten beeinflussen. Die Kosten der Investition trägt in der Regel der Bewohner des Hauses. Erkundigen Sie sich bei der jeweiligen Einrichtung nach den laufenden Kosten.

3 ) Ab dem 01.01.2017 müssen Patienten der Pflegestufen 2 bis 5 unabhängig von der Pflegestufe einen einheitlichen Einrichtungsbeitrag (EEE) für die Pflegekosten zahlen, so dass der von den Patienten zu leistende Eigenbeitrag nicht mehr mit der Höhe des Pflegebedarfs zunimmt. Damit zahlen alle betreuungsbedürftigen Personen der Pflegestufen 2 bis 5 den selben Betrag für die nicht durch die Krankenpflegeversicherung erstattet werden.

Zudem entstehen die Kosten für Übernachtung und Essen sowie die Investitionen weiter.

Mehr zum Thema