Leben I

~ ►Leben in RAUSCH ~

Der Song ist die zweite Single aus ihrem dritten Studioalbum Leben. lch wohne in einem Wohnheim. Die zwei Episoden der Serie von K.P. Liessmann im Sonderangebot!

Wir Menschen werden als soziale Wesen geboren. Das Überleben in den ersten Lebensjahren hängt, wie bei allen Säugetieren, von der Pflege und der Aufnahme in einer Gruppe ab.

?Leben in RUSCH

Vergiftung als die Möglichkeit jedes einzelnen Nervensytems, eine bestimmte Lage zu vermeiden. "Das Leben im Rausch" fängt mit einer simplen Fragestellung an: Warum wird gemeinhin davon ausgegangen, dass die Vergiftung vor allem durch Medikamente verursacht wird, obwohl Menschen und unzählige andere Kreaturen ohne Nahrungsaufnahme immer wieder berauscht werden? Auf dieser Grundlage bemühe ich mich, ein Konzept der Vergiftung zu erarbeiten, das alle seine Manifestationen umfasst und verbreitet, was es über unsere geliebte soziale Ordnung sagt, dass diese Zentralfähigkeit aller lebenden Wesen mit einem nervösen System in ihr so genau erforscht wird.

Dabei geht es um den Vergiftungscharakter des Produktes, die Mundart der Trunkenheit, die Projektionswand "Dealer", den "totalen Krieg" gegen die "falsche" Vergiftung, ein Vergiftungsmodell als "Reaktion auf etwas, das nicht selbstverständlich ist", den Bezug zwischen permanenter Krise und Vergiftung, zwischen Kontemplation und Bewusstwerdung, zwischen der Erweiterung von Sein und Bewusstsein im Leary-Sinn und dem Genrebewusstsein im marxianischen Sinn.

Diese Ermittlungen habe ich zuerst aus der Erforschung von starken und umfassenden Rauschzuständen durch den Entwickler und Entwickler des Modells namens "Psychedelic information theory" erhalten. Ich habe hoffentlich bewiesen, dass wir in der modernen Welt auf eine ganz bestimmte Art und Weise von der Vergiftung wegblicken, indem wir das betrachten, was das Auge heute gewohnt ist: die Waren, ihre Verkäufer und Käufer (aber kaum ihre Produzenten).

Es überrascht daher nicht, dass unser Kollege und Akteur dieser gesellschaftlichen Ordnung nach seiner Einführung in den ganzen Rest des Buches, wie auch sein Titel verkündet, die Allgemeingültigkeit der Vergiftung nur durch den Einsatz von Rauschmitteln bei Mensch und Tieren zeigt, ohne noch einmal auf die nicht substanzinduzierte Vergiftung zurückzugreifen, die ihm zumindest anziehend und sinnvoll genug erschien, um das Theme vorzustellen.

Die Vergiftung, wie sie zu Beginn von sich selbst berichtet hat, tritt aber nicht nur als Konsequenz des Substanzgebrauchs auf, sondern auch in Verbindung mit anderen Umweltvariablen oder körperlichen Vorgängen.

Mit der Entwicklung des nervösen Systems, wie sie von Herrn Dr. L. Leary beschrieben und vor allem von Herrn Dr. R. Wilson in verschiedenen Bereichen formuliert wurde, ist seine Kompetenz zur Beschleunigung der Datenverarbeitung stetig gestiegen und hat sich hochspezifiziert. Unter Sensitivität versteht man die Leistung der Nervensysteme und deren gleichzeitig große Verletzlichkeit bei schweren Operationen.

5 Jahre vor der Synthetisierung von Sodbrennen aus dem Getreideparasit Ergot und 10 Jahre bevor der Schriftsteller den Effekt von Sodbrennen entdeckte, beschrieb er in seinem Buch ein psychedelisches Publikum aus einem Getreideparasit als eine sehr personalitätsverändernde und anregende Materie, die das beschwören kann, was der Dorfpriester nicht als etwas betrachtet wird, das man so evozieren kann.

"Glauben ist das Lebenswerk von Gott in uns und kann nur durch geduldiges Wirken, durch Dienerliebe und durch Beten erwachen. Diejenigen, die der obersten Instanz im Rausch der Droge gleich zu sein schienen ("Siehe, der Mensch ist wie wir geworden; er kennt Gut und Böse"), wurden aus dem Geschäft vertrieben und aus dem Haus verbannt, damit sie nicht so groß werden wie der allmächtige erscheinende Vatersohn.... ("Dass er jetzt nicht seine Hände streckt, dass er auch von dem Lebensbaum isst und für immer und!

Der Begriff "Rausch" bezeichnet einen wahrnehmbaren Überhang, der in der Regel verschwommen und verschwommen in die Sinne eindringt, stärkt, ausdehnt, die Sinneserfahrung durcheinander bringt, in der sich der Geist auflösen kann. Allen, die sich angesichts dieser Situation trotzdem dem Vorhaben der bewusst induzierten oder erlaubten Vergiftung und einer bedarfsorientierten Produktion verschreiben wollen, sollte es nicht ausgeschlossen werden, sich von der allgemeinen ständigen Vergiftung zu befreien und die kritischen Gründe vorsichtig zu vergiften.

Mein Rauschliste auf YouTube: "Leben im Rausch" - Fotoserie auf Flickr:

Mehr zum Thema