Leistungen Pflege

Dienstleistungen Pflege

Bei Pflegebedürftigkeit bietet die gesetzliche Pflegeversicherung ihren Versicherten ein breites Spektrum an Unterstützung. Alle Informationen zum Thema Pflege und Dienstleistungen finden Sie hier | Genau die richtige Pflege finden | Pflegeleistungen beantragen. Mit den Leistungen der Pflegeversicherung erhalten Sie finanzielle Unterstützung bei Pflegebedürftigkeit. (Krankheit und Urlaubsvertretung von pflegenden Angehörigen).

Pflegeversicherungsleistungen ab 01.01.2017

Der Pflegefonds deckt die Ausgaben für Pflege, ärztliche Behandlung und Sozialfürsorge in einem Altenheim. Der Betrag der Leistungen richtet sich nach dem Grad der Pflege. In den laufenden Leistungen der Krankenpflegeversicherung sind auch Aufwendungen für die Zusatzpflege und Freischaltung der Bewohner inbegriffen. Anspruchsberechtigt sind Personen aller Pflegestufen in voll- und teilstationären Anlagen.

Eine Pflegeversicherung übernimmt in der Regel Tages- und Nachtbetreuung sowie den Warentransport. Der Betrag der Leistungen richtet sich nach dem Grad der Pflege. In Pflegeheimen wird auch stationäre Pflege für pflegebedürftige Menschen angeboten. Diese Form der Pflege ist besonders hilfreich für pflegebedürftige Verwandte.

Wenn Menschen nur für einen kurzen Zeitraum auf eine vollständig stationäre Versorgung angewiesen sind, können sie eine Kurzzeitversorgung in Anspruch nehmen. 2. Auf Wunsch kann die Kurzzeitbetreuung mit der Vorsorge verbunden werden. Betreuungsbedürftige Personen, die zu Haus wohnen, können autorisierte Betreuungsdienste mit der Pflegebeauftragter werden. Der Pflegefonds gewährt folgende Leistungen der Pflegeleistungen, d.h. körperliche Pflegemassnahmen, Pflegemassnahmen und Unterstützung bei der Hauswirtschaft.

Die Krankenpflegeversicherung gewährt dem Betreuten einen Pflegezuschuss, um die Pflege z.B. durch Verwandte, Bekannte oder Anwohner sicherzustellen. Der Pflegezuschuss wird proportional reduziert. In der Kurzzeit- und Vorsorgepflege wird weiterhin die halbe Pflegepauschale gezahlt: 56 Tage pro Jahr für Kurzaufenthalte und 42 Tage pro Jahr für die Vorsorge. Neben Sach-, Pflege- oder kombinierten Leistungen können betreuungsbedürftige Patienten auch die stationäre Tages- und Nachtversorgung nutzen, ohne dass diese gegengerechnet werden.

Richtige Pflege suchen

Informieren Sie sich hier, wie Sie für sich oder Ihre Verwandten Pflegegeld beanspruchen können. Hier erfahren Sie, was Sachleistungen, Betreuungsleistungen im täglichen Leben, Ersatzleistungen oder Entlastungsbeträge sind. So können Sie sich selbst oder Ihren Verwandten ein Bild davon machen, welche Leistungen Sie wählen können. Wie Ihre Krankenversicherung auch ihre Aufgabe als Pflegeversicherung erfüllt, wissen Sie.

Bereits seit dem ersten Januar 2017 gibt es neue Beurteilungskriterien für den Pflegebedarf. Basis dafür ist das Zweite Betreuungsstärkungsgesetz. Anhand der daraus ableitbaren Pflegestufen kann die jeweilige Pflegesituation der Betreuten konkretisiert werden. Wie kann man selbständig weitermachen? Jedes Jahr beantragen mehr als eine Millionen Menschen in Deutschland die Überprüfung ihrer persönlichen Gesundheitszustand.

65% der betreuungsbedürftigen Menschen sind weiblich. Verschiedene Lebensbedingungen erfordern eine persönliche Pflege. Durch die fünf Pflegestufen ist eine ausführliche Bewertung und Einzelbetreuung möglich. Reichen Sie Ihren Gesuch bei der jeweiligen Pflegeversicherung ein. Der Krankenversicherungsschutz wird von Ihrer Krankenversicherung übernommen. Bei der Pflegeversicherung ist die Anschrift nahezu immer identisch mit der der Krankenversicherung. Ist dies nicht der Fall, leitet Ihre Krankenversicherung den entsprechenden Auftrag weiter.

Dies betrifft sowohl pflegebedürftige als auch pflegebedürftige Personen. Dort werden Sie die für Sie wichtige Information rasch und klar wiederfinden. Sie werden Ihnen von den Landkreisen und selbstständigen Städten sowie den Pflegeversicherungsträgern zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema