Mehrgenerationenwohnen

Mehrgenerationen-Wohnabenteuer

Leben im Mehrgenerationenhaus: Generationenübergreifendes Wohnkonzept für Jung und Alt. Begriffsbestimmung; Mehrgenerationenwohnen; Vor- und Nachteile; Kosten: eigenes Mehrgenerationenhaus;

Kosten: Mehrgenerationenhaus. Die moderne Interpretation der Großfamilie ist ein Mehrgenerationenhaus: Menschen aller Generationen treffen sich, verbringen ihre Freizeit miteinander und helfen sich gegenseitig. Es werden sozialverträgliche Mehrgenerationen-Wohnhäuser entwickelt, die für Vielfalt, Vitalität und Lebensfreude stehen. Multi-Generationen-Wohnen ist eine nachhaltige Wohnform, die dem Bedürfnis nach sozialen Kontakten, gegenseitiger Betreuung und erschwinglichem Wohnraum gerecht wird.

Generationsübergreifendes Wohnabenteuer

Die " Gießerei ", die größte Selbstverwaltungssiedlung der Schweiz, eröffnet in der Winterthurer Innenstadt. Die Veranstaltung ist ungewohnt, da es in der Regel kein selbst verwaltetes, selbst bestimmtes Leben in Mehrfamilienhäusern gibt. Das neue Siedlungsgebiet besteht aus 155 Wohneinheiten und zahlreichen Gemeinschaftsräumen. Auf einem ehemaligen Industriegelände entsteht die "Gießerei". Es ist nicht nur die größte selbständige Gemeinde der Schweiz, sondern auch die erste (fast) autofreie, umweltfreundliche Gemeinde im ganzen Land.

Es ist ein Mehr-Generationenhaus, d.h. alle Altersgruppen werden dort leben, vom Säugling bis zum Greis. In der Wäscherei, im Stiegenhaus, auf dem Spielplatz oder in den Aufenthaltsräumen müssen sich die Einwohner selbst einrichten. Die" Gießerei" fungiert wie ein kleines Viertel in der City, in dem sich jeder kennt und alle - bindend - miteinbezogen sind: "Das ist der Ort, an dem wir uns befinden:

Im Programm "Doppelpunkt" sagen künftige Gießereien - Anwohner -, was sie vom Versuch des selbstbestimmten Lebens erhoffen.

generationenübergreifendes Wohnen

Als Teil des Forschungsprojekts "Mehrgenerationenwohnen in die Platte und intergenerative Übertragung für eine selbstbestimmte Lebenführung im Alter" möchte die Generaldirektion Sozial- und Erziehungswissenschaften (GEWOBA) in Zusammenarbeit mit dem Forscherteam der Fakultät für Sozial- und Erziehungswissenschaften der FH-Potsdamer Universität ein generationenübergreifendes Wohnprojekt in der "Rolle" aufstellen. Finanziert wird das Forschungsvorhaben vom Bundesforschungsministerium.

Weitere Infos finden Sie in den nachfolgenden Artikeln: Diese Broschüre gibt Auskunft über "Mehrgenerationenwohnen in der Rolle". Weitere information on the research project "Mehrgenerationenwohnen in die Platte-Verwaltung und intergenerative Transfers für eine eigenbestimmte Lebenführung im Alter" funded by the Federal Ministry of Education and Research can be found HERE.

Geeignet für Jung und Alt. Generationenübergreifendes Wohnen.

Generationenübergreifendes Wohnen. Es ist ein Umdenken, und alle reden vom demographischen Wechsel. Wir wollen unseren Bewohnern nicht nur Lebensraum anbieten, sondern auch eine soziale Struktur und ein aktives Quartier, insbesondere in sich verändernden Gebäuden. Generationenübergreifendes Wohnen ist das Lebenskonzept der nächsten Generation. Ob groß, groß, klein aber fein - hier findet man ein geeignetes Heim in einer lebhaften und soliden Gemeinde.

Im Wohnviertel Vordere Wenscht machen wir die Umgebung zum Erlebnis. Erfahren Sie hier mehr über das Thema Mehrgenerationenwohnen oder schauen Sie auf einer unserer Internetseiten nach.

Mehr zum Thema