Mietwohnung in Deutschland

Wohnung zu vermieten in Deutschland

Eine Einbauküche mit Waschmaschine und Geschirrspüler ist vorhanden, sagt Gerold Happ von der Eigentümergemeinschaft Haus & Grund Deutschland in Berlin. Ferienwohnungen in Rhinfelden (Baden) - Ferienwohnung in Rhinfelden (Baden) kaufen Die Kleinstadt mit ihren 32.200 Einwohnerinnen und Bewohnern befindet sich unmittelbar an der Schweizer Landesgrenze. Das Veranstaltungsprogramm der Hansestadt ist voll von Veranstaltungen wie dem Frühlingsfestival, Ausstellungen, Flohmärkten und Musik- und Sportereignissen. Und so wird es in Reinfelden nicht öde.

Die naturnahen Lagen am Rhein, die familiengerechte Ausstattung, die gute Verkehrslage und die zahlreichen Einkaufs- und Gastronomiemöglichkeiten spricht ebenfalls für eine gute Lebensqualität.

Die Mieten in den Wohngegenden der City, wo sich überwiegend Mehrfamilien- und teilweise auch Ein- und Zweifamilienhäuser befinden, sind aufgrund der wunderschönen Wohngegend oft auf einem hohen Preisniveau ab 8?/qm.

Wohnpolitik

Die Schaffung und Sicherung von hinreichend bezahlbarem Wohnraum ist eine der zentralen Herausforderungen der Stadtplanung. Das Aktionsprogramm "Wohnen in München" soll die Ziele und Fördermaßnahmen der Münchener Wohnungspolitik weiterentwickeln. Das Aktionsprogramm zur Wohnungspolitik für München wird seit mehr als 25 Jahren laufend aktualisiert. Für die Jahre 2017 bis 2021 wurde das neue Förderprogramm "Leben in München VI" vom Gemeinderat verabschiedet.

Dies ging einher mit einer Erhöhung der Planzahlen für den Wohnbau auf 8.500 Wohnungen pro Jahr. Im finanzwirtschaftlich größten kommunalen wohnungspolitischen Aktionsprogramm in Deutschland werden Zielvorgaben für den Bau von gefördertem Mietwohnraum sowie die Entwicklung des Wohnungsbestandes und die Absicherung von bezahlbaren Wohnungen festgelegt. Der Prospekt "Leben in München VI" beschreibt die Zielgruppe, die Fördermöglichkeiten, die baulichen Eigenschaften und die Errichtungskosten.

Auf Grund der Lage auf dem Immobilienmarkt fördert die Kommune die Wohnungssuchenden mit unterschiedlichen Fördermaßnahmen wie dem "Münchner Wohnungsbau" oder dem "Münchner Modell". Die Errichtung von preisgünstigen, privat finanzierten Mietobjekten für private Haushalten, deren Einnahmen die Einkommensgrenze der Wohnraumförderung überschreiten, wird durch den konzeptuellen Aufbau von Mietobjekten ( "KMB") vorantreiben. Für die Parzellen gelten die im Vertrag festgelegten Verpflichtungen, wie die Beschränkung der Mietzinsen auf den Mietindex oder eine 60-jährige Verpflichtung als vermietete Wohnung und das Umlegungsverbot, um die Umwandlung in eine Eigentumswohnung zu unterlassen.

Sowohl die unterschiedlichen Subventionsprogramme als auch das KMB leisten einen Beitrag zum so genannten "Münchner Mix", d.h. zu einem vielseitigen Wohnangebot für breit gefächerte Einkommensschichten in allen Stadtteilen. Angestrebt werden jährlich 2000 Wohneinheiten im subventionierten und kostengünstigen Wohngebäude. Darüber hinaus wird der Versuch unternommen, durch den Erwerb von Nutzungsrechten erschwingliche Immobilien im Portfolio zu erwerben.

Das wohnungspolitische Aktionsprogramm "Wohnen in München VI" (2017-2021) hat folgende Prioritäten definiert: Anhebung der Einkommensgrenze im Münchener Vorbild, so dass 50 bis 60 % der Münchener Privathaushalte nach wie vor förderungswürdig sind. Promotion von zielgruppenspezifischen Wohnprojekten zur Erhaltung des München-Mix. Implementierung der Strategie zur nachhaltigen Entwicklung der Siedlung (LaSie): Bis 2030 sollen so viele Bereiche wie möglich für den Wohnbau mit den Mitteln der Verdichtung, Sanierung und Neuerschließung erschlossen werden.

Permanente Etablierung des konzeptuellen Mietwohnungsbaus (KMB) und noch stärkerer zielgruppenorientierter. Steigerung der Zielanzahl im subventionierten und preisgünstigen Wohnbau auf 2000 Wohnungen pro Jahr. Die kommunale Unterstützung konzentriert sich ausschliesslich auf den Mietwohnbau für die untere und mittlere Einkommensgruppe. Simplifizierung städtebaulicher Maßnahmen im sozialen Wohnungsbau: Künftig wird es nur noch den Wohnbau in München und das Münchener Leitbild geben.

Neuartige Fördermodule für mehr Kostentransparenz: Ist die wirtschaftliche Tragfähigkeit von Vorhaben im sozialen Wohnbau - zum Beispiel für Schallschutzmaßnahmen oder Dachbegrünungen - bedroht, kann dafür eine separate Förderung freigeschaltet werden. Ausweitung der energieeffizienten Sanierung: Die Modernisierung wird weiter ausgebaut, um bezahlbares Wohnen inklusive erschwinglicher Heizungskosten zu erhalten und die Münchener Klimaziele zu erreichen.

Dabei werden alle gesetzlichen Optionen zur Sicherung des Wohnungsbestandes voll ausgeschöpft: Dazu zählen der Inkrafttreten der Erhaltungssatzung, die Intensivüberwachung des Missbrauchsverbots und die Mietenberatung. Der Stadtrat hat mit seiner Entscheidung vom 12. Januar 2012 zum Aktionsprogramm "Wohnen in München V" von 2012 bis 2016 das umfassendste städtische Wohnraumförderprogramm in Deutschland überarbeitet und modernisiert.

Mit dem wohnungspolitischen Aktionsprogramm "Wohnen in München V" werden die Aktionsprogramme Wohnungswesen in München I bis IV fortgesetzt und die vielen Erfolge im Rahmen der städtischen Wohnungsbaupolitik gebündelt, die das Ressort Städtebau und Baurecht in den nächsten Jahren weiter ausbauen will. Die Aufstockung des Förderrahmens von 625 Mio. EUR auf 800 Mio. EUR im Programmplanungszeitraum 2012 bis 2016 ist ein klares Signal, dass die Errichtung und Absicherung von Wohnungen in München eine vorrangige Aufgabe ist.

Mehr zum Thema