Milieutherapie Demenz

Umgebungstherapie Demenz

Der Kern des Projektansatzes ist die Grundannahme, dass kleine, überschaubare, milieutherapeutisch orientierte Wohngruppen die Lebensqualität von Menschen mit Demenz in der stationären Versorgung unterstützen oder fördern. Die Milieutherapie für Menschen mit Demenz zur Appetitanregung. Es ist daher wichtig, im Rahmen der Biographiearbeit alle für die Milieutherapie relevanten Informationen zu erhalten. Heute ist die Milieutherapie ein integraler Bestandteil der ganzheitlichen Versorgung von Demenzkranken. Zu den medikamentösen Behandlungen kommen eine Reihe unterstützender Therapieformen, die im Wesentlichen die geistige, körperliche und emotionale Entwicklung von Demenzkranken fördern sollen.

Das Nähe von vertrauten Menschen gibt

Wenn sich eine Umfeldstruktur vernachlässigt nachteilig auf die Einwohner auswirkt. Die Pflegemilieus, das gesellschaftliche und das räumlich â?" das körperliche Umfeld bildet das Lebensumfeld von Menschen mit Demenz. Eine Vielzahl von Studien zeigte, dass räumlich - die physikalische Umgebung, Räumlichkeiten - die Einrichtung, die Ausrüstung und ihre sinnlichen Bedingungen, wie Lichtverhältnis - Raumtemperatur und Geräusche, großen Einfluß auf das seelische Wohlbefinden der Betreffenden haben.

Mit standardisierten, immer gleichen Räumlichkeiten werden alle Anwohner in das selbe System gedrängt. Auf geöffnetes Tür schaut der Einwohner aus dem Korridor Gegenstände, die in seinem Langzeitgedächtnis, wie er die Möbel oft schon seit Jahrzehnten besitzen, vor Anker liegen.

volumes

Wie wirken sich die demenzbedingten Änderungen für den Betroffenen auf dessen Lebensstil aus? Wie lautet die Diagnostik der Demenz? Wann wird das Pflegepersonal in die Änderungen einbezogen? Mit welchen Interviewtechniken sollte man Menschen mit Demenz begleiten? Was sind die grössten Probleme bei der Verständigung mit Menschen mit Demenz?

Wie ist der Umgang? Wodurch wird der Umgang mit Menschen mit Demenz gefördert? Unter was versteht man im pflegenden Sinn Biographiearbeit? Weshalb ist die Biographie so wichtig für die Betreuung von Menschen mit Demenz? In der Seniorenpflege werden welche biographischen Arbeitsformen differenziert?

volumes

Viele, die mit dem Theme Demenz nicht so recht umgehen können, haben die Idee, dass eine demente Person in einem Altersheim unterkommt. Es ist jedoch für viele nicht klar, dass nicht jedes Pflegeheim eine besondere Versorgung für Demenzkranke bietet. Es muss also andere Wege für Menschen mit Demenz gibt.

In der vorliegenden Arbeit geht es um die Fragestellung, welche Formen des Wohnens für verrückte Menschen bestehen und welche Vor- und Nachteile diese Wohnungsmöglichkeiten mit sich bringt. Dabei werden insbesondere die verschiedenen Phasen der Demenz behandelt, da es nicht möglich ist, eine generelle Festlegung zu machen, welche Formen des Wohnens für Demenzkranke zu favorisieren sind.

Stattdessen ist davon auszugehen, dass jede Phase der Demenz spezielle Ansprüche an die Form des Wohnraums hat. Diese Lebensmöglichkeiten bei diagnostizierter Demenz werden hier diskutiert. Zunächst werden die Lebensformen mit Demenz erklärt, bevor eine genauere Beschreibung der Lebensformen in den einzelnen Krankheitsstadien gegeben wird.

Mehr zum Thema